Wieviel Wasser um unbeschadet einen Waldbrand zu überstehen

Diskutiere Wieviel Wasser um unbeschadet einen Waldbrand zu überstehen im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Bei meinem Bauprojekt habe ich ja Ideen mit 5.000 bis 30.000 Liter Wasser als Wärmespeicher ventiliert. Wird wohl der kleinere, weil beim größeren...

  1. #1 founder, 12.11.2018
    founder

    founder

    Dabei seit:
    12.05.2018
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    13
    Bei meinem Bauprojekt habe ich ja Ideen mit 5.000 bis 30.000 Liter Wasser als Wärmespeicher ventiliert.
    Wird wohl der kleinere, weil beim größeren keine Rentabilität gefunden wurde.

    Aber jetzt sind ja gerade diese Waldbrände in Kalifornien.
    Einer dieser abgebrannten Prominenten hatte zum Beispiel auch eine Stahlträgerbauweise, allerdings ohne Spannbetondecken. Auf dem Photo waren nur noch die verzogenen Stahlträger zu sehen.

    Jetzt wäre die spannende Frage: Wie veil Wasser wie eingesetzt wäre nötig um ein
    Haus mit Ergeschoß, Obergschoß und Dach auf 100 m² Fundamentfläche vor so einem Feuer zu schützen?

    Wenn die Wasserleitung nur 20 Liter pro Minute hergibt, dürfte dies bei so einem Feuer wohl zu wenig sein.
    wenn alle Nachbarn gleichzeitig Wasser zum Brandschutz verwenden, dürfte die Wasserleitung noch weniger abgeben.

    30.000 Liter wären 100 Liter pro Minute über 5 Stunden.
    Wie könnte so ein aktiver Brandschutz aussehen,
    wie viel Wasser wären da sinnvoll?
     
  2. #2 Lexmaul, 12.11.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    1.109
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wie krank ist so ein Gedankenspiel...?

    Und wenn Du 20l/min aus Deiner Hausleotung bekommst, hast aber nen anderes Problem als Brandabwehr.
     
    simon84 gefällt das.
  3. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.635
    Zustimmungen:
    1.170
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Also ehrlich - was das Feuer nicht vernichtet schafft dann das Wasser bzw die Feuerwehr, solche Überlegungen bei EFH sind abwegig ausser sie ziehen ein System ein Trockenleitung, was bei Bedarf dann angeschlossen wird das sind aber Querschnitte ab ca DN 65 und aufwärts in Inox logischer Weise, durch den direkten C Anschluss zum Hydrant geht das dann....
     
  4. #4 plattypus, 12.11.2018
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Wasser? Ich würde eher auf Brandschneisen setzen und rund ums Haus alle Bäume roden. Sieht dann natürlich absolut unmöglich aus, aber dürfte gegen Waldbrände schützen.
     
    simon84, Fabian Weber, S216 und einer weiteren Person gefällt das.
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.635
    Zustimmungen:
    1.170
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das platty zu steil :mega_lol: man könnte auch im arktischen Klima bauen da solls nicht so oft brennen hab ich gehört - ausser neben der Raffinerie oder Bohrgedöhns.....
     
  6. #6 simon84, 12.11.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich empfehle einen Wassergraben mit Zugbrücke :)

    Spaß beiseite die 5000 Liter sind schneller weg als du schauen kannst und je nach Brand Ausbreitung und Temperatur fängt das auch schnell zum kochen an und dann ?

    Schon mal mit C Schlauch gelöscht bzw. gekühlt ? Ich empfehle freiwillige Feuerwehr besuchen
     
  7. #7 Bauer85, 13.11.2018
    Bauer85

    Bauer85

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Wien
    Welche Bauweise konkret? Wenn auch nur irgendwelche brennbaren Materialien an/in der Hülle sind kannst Du es schon vergessen.

    Unter 100m³ ist das jedenfalls völlig sinnlos. Realistische Chancen so einen Brand zu überstehen wird man, in einem kleinen Gebäude, vielleicht so ab 250-500m³ haben. Ein unterirdischer bzw. erdüberdeckter Tank ist klar von Vorteil. Verrohrung natürlich unter der Erde.

    Ohne passiven geht es nicht, reiner Ziegel- oder Stahlbetonbau, Fassade nur mit mineralischen unbrennbaren Baustoffen. Idealerweise keinen Dachstuhl, wenn dann zumindest aus Stahl(beton). Alle Decken trümmersicher. Dazu kommt der aktive, die Hülle muss konstant und so gut wie lückenlos gekühlt werden, kann zum Beispiel durch etwas abseits stehende (automatische) Strahlrohre oder Beregnung mittels Düsen am Dach erfolgen. Trotz dem sollte die Hülle Außentemperaturen weit jenseits der 300°C überstehen können, normale Fenster und Türen scheiden damit aus.
    Wenn das Haus Personen schützen muss ist noch die Atemluftversorgung bzw. CO2-Entsorgung zu bedenken. Luft- und wasserdichtheit ist sowieso klar.
    Das sind zumindest die untersten Grundvoraussetzungen, die Details würden locker ein Buch füllen.

    Man kann sich grob an industriellen Strukturen die schwerste Brandereignisse überstehen können (oder zumindest können sollten) orientieren, zum Beispiel Prozessleitwarten in manchen Ölraffinerien.

    Ist im Bezug auf Brandschutz auch eine der untauglicheren Bauarten da sie kaum Hitze erträgt ohne in schwere statische Nöte zu gelangen.
    Spannbetondecken sind ebenso keine gute Idee.
     
  8. #8 Diamand, 13.11.2018
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zisterne scheidet schon mal aus weil wie schon gesagt einfach zu wenig Wasser zur Verfügung steht.

    Da hilft nur ein oder gleich mehrere Brunnen mit entsprechendem Durchmesser und Liefervolumen sowie auch entsprechende leistungsfähigen Pumpen.

    Dann hat man eine Chance ein Haus vielleicht zu retten.
     
  9. #9 msfox30, 13.11.2018
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    146
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Bei einem der Prominenten, wo das Haus abgebrannt ist, gab es mal eine Wette.
    Hier wurde ein brennendes Klohäuschen / Geräteschuppen mit einer Flaschen Mineralwasser gelöscht. Das Wasser wurde in den Mund genommen und drauf gepustet.
    Es macht also nicht nur die Menge des Wassers, sondern auch, wie man es einsetzt.
    Wenn es allerdings ringsum brennt und somit eine starke Hitze entsteht, verdunstet das bisschen Wasser schneller als du nachliefern kannst.
    Mit draufpusten, wie auf der Bühne ist da nix mehr....
     
  10. #10 msfox30, 13.11.2018
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    146
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Nennt sich Bunker... An TE seiner Stelle würde ich es dann aber richtig machen - atomsicher.
     
  11. #11 jodler2014, 13.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2018
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Zusätzlich dazu noch einen Fachbetrieb suchen der VdS -Sprinkleranlagen errichtet:think
    Und zusätzlich noch eine Brandmeldeanlage .
     
  12. #12 vollmond, 13.11.2018
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    founder gefällt das.
  13. #13 plattypus, 13.11.2018
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Oder hat da jemand sein Haus warm abgerissen? ;)
    Ihr wißt ja: "Das Feuer hat im Brunnen angefangen" ...
     
    founder gefällt das.
  14. #14 simon84, 14.11.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Brand/Flammschutzmittel sind in den USA gängig.

    Ammoniumphosphat basiert meistens.
     
  15. #15 Bauer85, 14.11.2018
    Bauer85

    Bauer85

    Dabei seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Wien
    Der geringe Schaden an der, wohl recht trockenen, Vegetation um die gezeigte Villa ist schon beeindruckend. Ebenso die dünnen Ziegelwände, sieht aus als wären die nur ~12cm oder was immer die kurze Seite deren Steinformates misst. Ist das lokal so üblich derart dünn zu bauen?

    Weshalb soll in einer gut dimensionierten Zisterne zu wenig Wasser zur Verfügung stehen?

    Vorausgesetzt es ist überhaupt noch genug Grundwasser vorhanden, eine Problematik die bei Speichern so nicht existiert.

    Nennt sich bestenfalls Schutzgebäude was der TE vor hat. Bunker sind eine ganz andere Liga, vor allem wenn sie "atomsicher" sein sollen.
     
  16. #16 simon84, 14.11.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja
     
    Bauer85 gefällt das.
  17. #17 founder, 14.11.2018
    founder

    founder

    Dabei seit:
    12.05.2018
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    13
    Um 1 Liter Wasser in 1 Liter Dampf zu verwandeln sind 2257 kJ nötig.
    1 Liter Holz gibt bei der Verbrennung 15.000 kJ ab.
    Effizient eingesetzt können so 7 Liter Wasser die Verbrennungswärme von 1 kg Holz neutralisieren.
    Wer in einer solchen Hochrisiko Gegend lebt, für den sollten ein 30.000 Liter Wasserspeicher
    und ein System von Sensoren und Düsen die im Gefahrenfall das Haus mit kleinen Wassertropfen
    einnebeln ja eigentlich ein Schnäppchen sein.
     
  18. #18 simon84, 14.11.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Müsste man ausprobieren. Ich glaub auf Basis von nur einer Energieformel nicht unbedingt dran :) Aber lass mich gerne überzeugen.
     
  19. #19 vollmond, 14.11.2018
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Der Stein dient in diesen Gebäuden nicht als Baustoff, Stein ist da nur Dekoration...
     
    Bauer85 und simon84 gefällt das.
  20. #20 vollmond, 14.11.2018
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Na derWasserspeicher ist ja noch intakt und gefüllt.....
     
Thema:

Wieviel Wasser um unbeschadet einen Waldbrand zu überstehen

Die Seite wird geladen...

Wieviel Wasser um unbeschadet einen Waldbrand zu überstehen - Ähnliche Themen

  1. Flachdach,wieviel Wasser darf stehen bleiben?

    Flachdach,wieviel Wasser darf stehen bleiben?: Hallo wir haben an unserem Anbau ein Flachdach machen lassen,vor dem gießen meinte die Firma das sie ein leichtes gefälle in die Betondecke...
  2. Darf Wasser, und wenn ja wieviel, bei einem massiven Unwetter eindringen?

    Darf Wasser, und wenn ja wieviel, bei einem massiven Unwetter eindringen?: Ich habe eine grundsätzliche Frage zur Wasserdichtigkeit von Fenstern. Wir haben auf der Südseite unseres Hauses durchweg bodentiefe Fenster,...
  3. Wieviel Wasser kann ein Vollziegel aufnehmen

    Wieviel Wasser kann ein Vollziegel aufnehmen: Guten Tag , im Zusammenhang mit einem Wasserschaden habe ich folgende Frage: Ich bin Eigentümer eines alten ca 100 Jahre Hauses welche...
  4. Wieviel Wasser darf auf Garagen-Flachdach liegen bleiben?

    Wieviel Wasser darf auf Garagen-Flachdach liegen bleiben?: Hallo Forum, wir haben eine ca. 40m2 große Garage mit Flachdach, auf dem später Kies mit einer Dachbegrünung kommen soll. Bis vor einigen...
  5. Wieviel Wasser lässt Klinker durch ?

    Wieviel Wasser lässt Klinker durch ?: Hallo , ich habe mal eine Frage. Bei dem starken Sturm der letzten Tage hatte ich zufällig einen Rolladenkasten auf weil eine Motor defekt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden