Wippende Kehlbalken !!!

Diskutiere Wippende Kehlbalken !!! im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, irgendwie haben wir Ärger mit den Kehlbalken. Ich versuch das mal zu beschreiben: Wir haben einen Dachstuhl mit etwa 50 m2 geplant, der...

  1. Bauzwerg

    Bauzwerg

    Dabei seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Mineralogin
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Hallo,

    irgendwie haben wir Ärger mit den Kehlbalken. Ich versuch das mal zu beschreiben:
    Wir haben einen Dachstuhl mit etwa 50 m2 geplant, der uns als Stauraum aber in erster Linie als Raum für unsere Tischtennisplatte dienen soll. Das heisst also, dass auf diesem Dachboden anständig herumgetobt :bounce: wird und der Boden häufiger mal Bewegung aushalten muss. Das haben wir dem Archi auch im Vorfeld so angegeben. Zur Zeit ist der Rohbau fast abgeschlossen (es laufen gerade die restlichen Klinkerarbeiten) und das Dachgebälk ist mit Folie abgedeckt und es ist bereits die Zwischendecke (Holz) zum Dachboden eingebracht.
    Nun haben die Maurer aber folgendes festgestellt: wenn sich jemand auf dem Dachboden befindet und einfach darauf herumläuft, dann geraten die Kehlbalken in Bewegung (ist das normal ????), wippen auf und ab (man hat uns das mal demonstriert) und beschädigen das Mauerwerk im ersten OG (Mauern bestehen aus Ytong, 11,5 cm, und einige Steine direkt unter den Kehlbalken zeigen schon gute Risse. Die Kehlbalken (Maße 16 auf 6 - nach Aussage der Maurer) haben eine Länge von etwa 9m und liegen auf dieser Länge auf keiner tragenden Wand auf. Die Handwerker meinten, mit diesen "Holzstäbchen" wäre eine Beschädigung des darunter liegenden Mauerwerks vorprogrammiert. Der Architekt sagt: mit Beton unterfüttern, sodass diese Balken nicht mehr wippen können und damit wäre das Problem gelöst - der Statiker übernimmt dafür die Verantwortung. Der Maurer sagt: das macht er nicht. Er möchte das schriftlich vom Statiker haben und wir sollen ebenfalls unterschreiben, dass wir als Bauherren damit einverstanden sind.
    Na, was soll ich denn bitte schön als absoluter Laie, dem man erstmal erklären musste, was überhaupt ein Kehlbalken ist, unterschreiben ??? :yikes Treten später Risse im Mauerwerk auf, heisst es dann: haben sie doch selbst abgesegnet.

    Kann mir mal einer einen Tipp geben. Ist es hier ratsam, einen Bausachverständigen hinzu zu ziehen, auch auf die Gefahr hin, dass das Verhältnis zum Archi ein wenig leidet (würde ich ungern machen).
    Ich habe einfach Bedenken, dass das Dachgeschoss für den von uns geplanten Zweck nicht nutzbar ist und dann kriege ich einen riiieeesen Hals.:boxing

    Gruß,
    der leicht genervte Bauzwerg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die

    11,5 Wände sollten keine Last bekommen, sondern obenseitig gehalten werden durch Reibung. Wenn die Wände Last bekommen sollten (planmäßig) müßen diese auch als solche gekennzeichnet und ausgeführt werden.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    diese statisch-konstruktiven problemchen sollte lösen, wer dafür geld bekommen hat ;)
     
  5. Mathae

    Mathae

    Dabei seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ Technikermeister
    Ort:
    österreich
    wie hoch und wie dick sind denn die kehlbalken?
    bei mir waren es links und rechts jeweils 20cm und 5 cm dick...länge ca 7-8m.. oben drauf hab ich normale bretter geschraubt, (mit übriggebliebenen ribibsschrauben :-) und da schwingt garnix. aber auch bei mir liegen die auf den zwischenwänden auf, etwas mörtel drauf und gut.

    cu Mathae
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Na ja

    Ribibsschrauben sind ja entschwingend ;)
     
  7. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Mmh,
    übrig gebliebene wiederum erschwinglich.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 VolkerKugel (†), 27. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Und ich ...

    ... unterstütze die Meinung von @mls in #3 :deal .
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    @ Mathae

    Die langen Kehlstreichhölzerchen haben nach Angabe des Fragestellers die Maße 16 auf 6.
    Tut mir Leid, aber das fällt für mich als Altbaumensch nicht erst gar in die Kategorie "Balken"... :irre

    Im Ernst:
    Das soll der Statiker unterschreiben, nicht der Bauherr!

    Hoffentlich habt Ihr die Zusatzanforderung (hüpfende Nutzung) irgendwo schriftlich fixiert.
     
Thema:

Wippende Kehlbalken !!!

Die Seite wird geladen...

Wippende Kehlbalken !!! - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden

    Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden: Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserem Neubau mit Satteldach, sichtdachstuhl und aufsparrendämmung. Wir möchten jetzt den vorhandnen...
  2. Wohnraum über Kehlbalken möglich?

    Wohnraum über Kehlbalken möglich?: Hallo liebe Gemeinde, ich bin neu im Forum, zumindest neu registriert. Mitlesen tue ich schon seit Jahren. Ich möchte mich dennoch kurz...
  3. Dach über 2 Etagen Ausführung der Dämmung und der Dampfbremse

    Dach über 2 Etagen Ausführung der Dämmung und der Dampfbremse: [ATTACH] Guten Abend zusammen, Ich habe auf dem Bild die Dämmung dargestellt die bereits in die Sparren eingebracht wurde. Nun habe ich noch ein...
  4. Spitzboden Treppe / Wechsel am Kehlbalken zulässig?

    Spitzboden Treppe / Wechsel am Kehlbalken zulässig?: Wir möchten unseren Spitzboden als Arbeitszimmer und Spielzimmer nutzen. Der Spitzboden ist bisher nur per Klapptreppe zugänglich, die aber...
  5. Kelhbalkendecke bei ausgebautem, beheiztem Spitzboden. Schallschutz? Wärmedämmung?

    Kelhbalkendecke bei ausgebautem, beheiztem Spitzboden. Schallschutz? Wärmedämmung?: Hallo! Bei unserer Altbausanierung bauen wir den Spitzboden zum Schlafzimmer aus. Wir haben das Dach bereits gedämmt (Zwischensparren- /...