.....wir lallen!

Diskutiere .....wir lallen! im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Vor 100 Jahren Maurertagelohn auf 2,50 Mark Destel: „Alles wird teurer“ klagte die Diepholzer Kreiszeitung Mitte Februar 1906 – und...

  1. #1 Carden. Mark, 24. Februar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Vor 100 Jahren

    Maurertagelohn auf 2,50 Mark

    Destel: „Alles wird teurer“ klagte die Diepholzer Kreiszeitung Mitte Februar 1906 – und berichtete aus Destel im Nachbar-Landkreis Minden Lübbecke: „Bis jetzt verdiente hier ein Maurer täglich etwa 1,80 bis 2,00 Mark, volle Kost, je nach Durst ½ Liter Wacholder und das nötige Quantum Priematabak. Jetzt soll das anders werden. Die Maurer im Amte Levern haben sich geeinigt, den Tagelohn auf 2,50 Mark zu erhöhen, während die übrigen Genannten Bezüge dieselben bleiben sollen.

    Bitte berücksichtigen Sie diese Pressemitteilung bei der nächsten Tarifverhandlung mit Ihren Mitarbeitern
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Makita

    Makita Gast

    Wenn wir die 2,50 Mark von 1906 in heutige Preise umrechnen könnten, wäre ein Vergleich möglich... :D
     
  4. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    1968 haste 10,--DM gehabt, und ein Bier hat 0,25DM gekostet.
     
  5. #4 Carden. Mark, 25. Februar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Tagelohn auf 2,50 Mark
     
  6. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Mark, was soll mir diese Botschaft sagen?
    Es ist doch schitt egal, waste verdient hast, es kommt doch auf die Kaufkraft an.
     
  7. #6 Carden. Mark, 26. Februar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    darauf war das gemünst - 1968 gab es ein wenig mehr als 10 Mark am Tag.

    Man darf im überigen Ruhig davon ausgehen, dass ich dieses aus satirischen Gründen eingestellt habe.
     
  8. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Antwort sollte auch nur ironisch sein. Fehlte Smeilie. :D

    Deshalb der Vergleich mit dem Bier. 1968 warste von einem Stundenlohn voll.
    Wenn Du Heute einen verbrätst, biste mal grad auf den Geschmack gekommen. :mad:
    Was wohl vor 100 Jahren ein Bier gekostet hat? :irre

    Gruß Berni
     
  9. #8 Carden. Mark, 26. Februar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Naja, den Wacholder (Pfui Teufel) haben se ja wenigstens umsonst bekommen.
    Bierpreise um 1900 - KA -
     
  10. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    Na ja, der Vergleich hinkt. Früher warste auch nicht so trinkfest wie heute. :D :D :D
     
  11. #10 Carden. Mark, 27. Februar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Hatta Recht, 1968 konnte ich noch nicht so viel ab.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. K Heuer

    K Heuer

    Dabei seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Sülfeld
    Eigene Erfahrung

    Ich habe 1962 als Bauhilfsarbeiter ca 100 DM Wochenlohn brutto bekommen. Daher war der Tageslohn 1968 sicher höher als hier angegeben.
     
  14. #12 Carden. Mark, 27. Februar 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    OK OK
    Wenn Ihr es genau wissen wollt.
    Lt. unseres Tarifbuches der Bauverbände Westfahlen war der Stundenliohn 1968 bei 4,76 DM dann 3,5%
    1969 gabe es 3 Lohnerhöhungen 1/4 = 6,5%, 17/10 = 2,4% und am 15/12 noch einmal 6%
     
Thema:

.....wir lallen!