Wo endet die Dampfsperre?

Diskutiere Wo endet die Dampfsperre? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Ihr Lieben Ich habe mich entschlossen, noch vor dem Winter das Dach von meiner Altersvorsorge neu eindecken zu lassen. Da die Hütte...

  1. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Hallo Ihr Lieben

    Ich habe mich entschlossen, noch vor dem Winter das Dach von meiner Altersvorsorge neu eindecken zu lassen. Da die Hütte vermietet ist, muss ich alle Arbeiten von aussen erledigen. (Dach ja sowieso, aber neue Dämmung bekommt das Haus bei der Gelegenheit auch gleich (200/035))

    Diese wird nun von aussen eingebaut, incl. passender Dampfsperre. Meine Frage ist nun folgende:

    Wo endet die Dampfsperre im unteren Bereich?

    Unser Dachdecker meinte, er möchte Sie bis auf die Aussenkante des Mauerwerks ziehen, was mir aber nicht ganz schlüssig vorkommt.

    Sollte die Dampfsperre nicht mit der Fußfette verklebt werden?


    Vielleicht macht der Dachdecker ja auch alles richtig, aber etwas gewundert hat es mich, daher die Frage.

    Zum besseren Verständnis hänge ich noch ein Foto mit ran, vielleicht kann man genug erkennen.


    liebe grüße operis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Hallo Kollege!

    Fachlich richtig wäre die Verklebung der Folie an der Innenseite der Aussenmauer bzw. Pfette. Aber das kannst du technisch nicht realisieren, weil innen alles bleiben muss wie es ist. Technisch realisierbar wäre wohl die Folie an der Aussenseite der Fusspfette oder Oberseite zu verkleben. Auf die Aussenseite der Aussenwand würde ich die Folie wahrscheinlich selber kleben, wenn die Fusspfette zugdicht verpackt werden muss, weil sie nicht durchgehend untermauert/vermörtelt ist bzw. stark abgetrocknet ist (ist sie wahrscheinlich) und sich somit Spalte gebildet haben. Da ist ja auch Glattputz, der bestens zum Verkleben geeignet wäre.

    Dann wäre Aussenwand aussen der beste Kompromiss. Und mit Kompromissen musst Du bei Teilsanierungen im Altbau leben.

    Die Richtung in die Ihr geht ist nicht die eierlegende Wollmilchsau, aber nicht die Verkehrte!
     
  4. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Was ist denn der Plan fuer die Zukunft - WDVS; gedaemmte, vorgehaengte Fassade?
    Solange die Dampfsperre/-bremse tiefer gezogen wird, als die neue Daemmung reicht,
    halte ich verkleben auch erstmal nicht fuer notwendig, sondern es fuer gut, wenn Du
    spaeter mit den Folgemassnahmen an die Bahn anschliessen kannst.
    Kern bleibt immer: Nicht mehr als 20% der Daemmwirkung raumseitig der Dampfsperre
    - wie wird denn die Pfette (spaeter?) mit Daemmung eingepackt?
     
  5. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    hallo Ryker

    Die Fußfette liegt auf der Innenseite des 30er Hohlwandmauerwerkes. Meine Gedanken führten mich zum dem Ergebniss, die Dampfbremse an der Aussenseite der Fette abschliessen zu lassen.

    WDVS ist fürs nächste Jahr eingeplant....

    Danke auch an Aldente, grüße operis
     
  6. #5 Jürgen Jung, 5. Oktober 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    achte darauf, dass auch zwischen Streichsparren und Giebelmauerwerk gedämmt wird :deal

    ach, welche Gerüstklasse ist das denn?? :eek:
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 5. Oktober 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Na ja ...

    ... das ist die Klasse WWGDH (Was wir gerade da haben :biggthumpup: )

    Wer braucht schon Seitenschutz, Bordbretter, Schutznetze und ähnlichen Unfug :shades
    Dafür hat´s einen innovativen Leitergang :)
     
  8. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    ..und meine Gedanke fuehren dahin, die Pfette einzupacken, das Dreieck vor der Pfette mitzudaemmen
    die Zwischensparrendaemmung bis zur baurechtlichen(!) Traufe zu fuehren und die Dampfsperre hinter
    dem WDVS auslaufen zu lassen. :shades
     
  9. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Die ollen Enternetze braucht man doch nur bei Piratenangriffen, beim preussischen Landrattengeruest ist sowas nicht aRdT
     
  10. Poldi

    Poldi

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Mittelfranken
    Murkst fei blos net mit irgend aner Folie rum!
    Entweder Ihr macht a Aufsparrendämmung, wu die Dampfsperrschicht klor machbor is, oder Ihr worschtlt trotzdem a Folie nei (symbolisch freili) und hinterlüftet dann die Dämmung!!!
    Gruss aus Middelfrangn!
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wie wird die folie von aussen eingebaut? wannenlage?
    foto davon?
    foto mauerbank/fusspfette?
     
  12. Poldi

    Poldi

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Mittelfranken
    Schau, der Herr Tragswerksplaner geht fei fei net auf meim Beitroch ei!
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    nee, Klassegerüst
     
  14. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Na nu, sooo schlecht ist die Rüstung nicht, ok die Netze fehlen, aber der Leitergang ist am Giebel.

    Dafür ist die Rüstung 90 cm breit, da kann man nochmal schön nachfedern, wenns nach unten geht.

    @poldi: Ich habe nur die hälfte verstanden, aber die Dampfsperre ist das entsprechende Modell von Dörken, geeignet für den Einbau von oben. (Delta sd flexx)

    @mls: Foto von der Mauerbank/Fussfette kann ich nachreichen, bin morgen nachmittag wieder auf der Baustelle.

    @jürgen jung: die Lücke zwischen streicher und giebel wird selbstverständlich mitgedämmt, das habe ich am freitag bei einer Baubesichtigung begutachten dürfen.

    Danke für die Tips, grüße operis
     
  15. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Was ich noch nachreichen wollte, die Dachdecker erhöhen die Sparren mit 10 x 10 cm Holz, um überhaupt eine 200er dämmung verbauen zu können. Was ich bisher von den Handwerkern gesehen habe, sah soweit gut aus.

    Na mal sehen, grüße operis
     
  16. #15 Jürgen Jung, 5. Oktober 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover

    ich bin zwar *nix deutsch*,denke aber, ich verstehe was Du meinst und teile bis zu einem gewissen Grad deine Bedenken

    eine Dampfspperre ("Klimamembran") in "Wannenlage" vernünftig anzubringen erfordert viel Geduld und hat meist doch nur zu 90% Erfolg

    allerdings habe ich bisher auch noch keine Schäden entstanden durch einen solchen Einbau begutachten können, von Neubauten in klassischer Bauweise (klare Ebene der Dampfsperre unter den Sparren) allerdings schon reichlich :frust:frust

    ob das an den Handwerkern liegt?? :e_smiley_brille02:
     
  17. Reilinga

    Reilinga

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -EDV-
    Ort:
    Nordbaden
    Hallo Operis :winken,
    also ich bin da guten Mutes und denke, wenn Du Dich an

    hälst, sehe ich kein Problem. Ich hielt mich bei mir immer an den guten Menschenverstand und die 20/80 Regelung. Vor meinem halbwissenden Auge :28: müsste es gut laufen wenn mans so macht.

    Gruß Reilinga
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    @Jürgen Das liegt an der Einstellung zur (besser bezahlten)Sanierung oder dem (leider meist) hammerwerfer Getue am Neubau.
     
  20. #18 Jürgen Jung, 7. Oktober 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Jo, das meinte ich, wer auch immer schütze uns vor Holz- und Bautenschützern, die nebenbei noch Fliesen legen und sowieso die Profisanierer sind :frust
     
Thema:

Wo endet die Dampfsperre?

Die Seite wird geladen...

Wo endet die Dampfsperre? - Ähnliche Themen

  1. Wie schnell bemerkt man undichte Dampfsperre

    Wie schnell bemerkt man undichte Dampfsperre: Wie schnell bemerkt man, das die Dampfsperre nicht dicht ist und was sind die direkten Fogen? Ich habe Sorge, dass unsere Dampfsperre vor 9 Jahren...
  2. Dampfbremse und Dampfsperre im Keller bei Laminat?

    Dampfbremse und Dampfsperre im Keller bei Laminat?: Hallo, Ich möchte in unseren Keller (mit Fussbodenheizung) Laminat legen. Der Estrich (Zementestrich) würde am 28.Juli 2016 gegossen, also ein...
  3. Lattung & Dampfsperre wenn kein Sparren im Randbereich

    Lattung & Dampfsperre wenn kein Sparren im Randbereich: Hallo Bauexperten! Ich möchte bei unserem 30 Jahren alten Einfamilienhaus, den größten Raum im Dachgeschoss sanieren (neu dämmen (WLG32) und dann...
  4. Richtige Folie für Dachausbau

    Richtige Folie für Dachausbau: Hallo liebe Forenmitglieder, Habe eine Frage zu folgender Folie:...
  5. Wie Dachspitz dämmen bei vorhandener Dämmung in der Decke?

    Wie Dachspitz dämmen bei vorhandener Dämmung in der Decke?: Hallo. Ich möchte bei meinem 3 Jahre alten EFH gerne den Dachspitz dämmen, da es dort bei entsprechender Sonneneinstrahlung richtig heiß wird. Der...