Wo fängt man normalerweise mit einer ganzen Fliese an?

Diskutiere Wo fängt man normalerweise mit einer ganzen Fliese an? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin seit heute neu hier und brauche Euren Rat! Wir bauen ein Haus mit einem Holzständerbau-Unternehmer und sind nun inzwischen bei...

  1. #1 Karin Maria, 25. November 2011
    Karin Maria

    Karin Maria

    Dabei seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    bei München
    Hallo,
    ich bin seit heute neu hier und brauche Euren Rat! Wir bauen ein Haus mit
    einem Holzständerbau-Unternehmer und sind nun inzwischen bei den Fliesenleger-Arbeiten angekommen. Wir haben 2 Bäder zu befliesen. Das eine Bad soll mit Fliesen im Format 30x58 cm befliest werden. Nun werden da aber nur dieRückwand hinter Toilette und Dusche und die halbe Wand bis zum
    Waschtisch befliest. Da bei diesen Unternehmen bereits im Werk maschinell
    vorgefliest wird ist es nun so, dass an Ecke, an der die Befliesung beginnt in
    der oberen Ecke mit einer Fliese 23x53 begonnen wurde. Unten endet diese
    Reihe mit 15x53 cm. Die nächste senkrechte Reihe ist logischerweise auch wieder oben auf 23cm abgeschnitten, die Fliese hat aber die volle Breite.
    Die dritte Reihe ebenso und dann gehts ums Eck um dann wieder mit einer
    geschnittenen Fliese aufzuhören??
    Ich kannte es bislang immer so, dass man entweder oben oder unten mit einer ganzen Fliese anfängt. Warum muss man oben und unten und links schneiden? Ist das überhaupt durch irgendetwas zu rechtfertigen? Gibt es
    eine Din Norm, die besagt, wie begonnen werden soll?

    In unserem zweiten Bad, dem Elternbad ist es ähnlich. Es sollen dort Fliesen im Format von 60x60 verlegt werden. Hier wurde oben begonnen mit einer
    geschnittenen Fliese von 55x60 um unten mit 15x60 zu enden???

    Ich hätte zu gerne irgendeine "Vorschrift" oder " Anleitung" die besagt, dass
    ein Fliesenleger immer oben oder unten mit einer ganzen Fliese beginnen muss.

    Das Problem war, dass die Wände bereits vorverfliest hier angekommen sind
    und nun passts halt nicht, aber es gibt doch eine DIN Norm, die besagt,
    es darf erst gefliest werden, wenn die Decke und die Türen etc. drin sind, oder?
    Wäre super, wenn mit jemand hier was dazu sagen könnte.
    Herzlichen Dank schon mal
    Karin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Das ist ja albern.

    Wenigstens ahnt man, was mit Planung gemeint sein könnte
    und wozu ein Fliesenspiegel gut ist.

    Da ich noch nicht ganz verstehe, was man sich vorzustellen hat, wäre ein Foto gut.
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Eine Vorschrift, dass erst nach Tuereneinbau gefliest werden darf, gibt es nicht. Foto waere hilfreich.
     
  5. #4 Karin Maria, 25. November 2011
    Karin Maria

    Karin Maria

    Dabei seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    bei München
    Ok, ich versuchs mal
     
  6. kappradl

    kappradl Gast

    Wenn bei der weißen Wand oben eine ganze Fliese hinkommt, bleibt unten ein schmaler Streifen. Das sieht nicht gut aus. Zeig doch mal die weiße Wand komplett.
    Bei der grauen Wand ist unten die Duschwanne, oder?
     
  7. #6 Karin Maria, 25. November 2011
    Karin Maria

    Karin Maria

    Dabei seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    bei München
    Das mag sein, aber warum beginnt man mit einer oben und seitlich geschnittenen Fliese, das ist doch kein bisschen Symetrisch. Bei der Braunen Wand kommt unten keine Duschtasse sondern einfach noch ein Fliesenstück
    nmit 15. Ich weiss, dass es erstmal auf den ersten Blick nicht dramatisch
    aussieht. Was mich interessiert ist:
    Gibt es keine Regel, Vorschrift, DIN Norm o.ä. die aussagt, dass der Fliesenleger entweder oben oder untern mit einer ganzen Fliese beginnen muss?
    LG
     
  8. Lebski

    Lebski Gast

    Nein, im Gegenteil.

    Da alles am Bau Toleranzen hat, ist es nicht üblich eine ganze Fliese irgendwo am Anfang hinzusetzen. Durch das Schneiden von Fliesen an 3 oder 4 Seiten einer Wand gleicht man die Toleranzen aus.
     
  9. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    @ Karin Maria - man teilt eine wand so ein, das von der mitte der fläche aus nach links und rechts oder nach oben und unten im eckbereich jeweils fliesen geschnitten werden, die größer als eine halbe fliese sind. das heisst auf der mitte der fläche hast du entweder eine fliesenfuge oder die mitte einer fliese.

    ausnahme - die armaturen sind auf einer horizontalen fliesen fuge angeordnet, dann geht es von dort nach oben und nach unten los. unten und oben wird geschnitten, so wie es dann ausgeht..

    wenn du ein gleichmäßig gutes fugen- und fliesenbild haben möchtest, dann nie in einer ecke mit einer ganzen fliese anfangen.
     
  10. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Wenn das Bad mal fertig eingerichtet ist, fällt das keinem mehr auf...
    Ich würde das wahrscheinlich nicht mehr ändern lassen...
     
  11. wasweissich

    wasweissich Gast

    warum sollte man auch eine fachgerechte ausführung ändern lassen??

    an der ganzen fliese am anfang und dem 3,5 cm streifen am ende erkennt man den bastelwastel...........
     
  12. wasweissich

    wasweissich Gast

    einer der so anfängt , ist kein Fliesenleger ..... es sei denn , er kommt am andern ende auch mit einer ganzen fliese an .
     
  13. Karin Maria

    Karin Maria

    Dabei seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    bei München
    oh Mann, das wiederstrebt aber total meinem Symetriebedürfnis zumal hier ja nicht ausgemittelt geschnitten wurde sondern irgendwie ....
     
  14. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Das habe ich schon öfter geschrieben:
    Wenn du sonst keine Probleme beim Bau hast, hast du keine...
     
  15. evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    ist doch alles super so, besser oben eine fliese von 23 cm und unten 15 cm als unten ein 8 cm streifen, wie sieht das den aus! und ehnlich wird das auch mit der ecke sein, das wäre sicher sonst nicht ausgekommen.

    da gibt es nun wirklich schlimmeres
     
  16. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    dann bring doch noch einmal ein paar fotos rüber mit zollstock vom wandanschluss links und rechts, fliesenanschluss im bereich der armaturen oder fliesenanschluss oben und unten.

    welche fliesenformate habt ihr?
     
  17. archi3

    archi3

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Wenn jemandem die Aufteilung der Fliesen so wichtig ist, sollte er/sie vor Vertragsunterzeichnung hierzu eine Vereinbarung in den Vertrag aufnehmen, dass z.B. die Fliesen vor Ort eingeteilt werden in Absprache mit dem AG.

    Falls - wie meistens - vergessen wurde, sich dazu bei Vertragsunterzeichnung schon Gedanken zu machen, kannst Du wohl "nur" das Übliche erwarten.

    Dabei kommt es auch auf den Standard des Hauses an.

    Bei 08/15 Objekten kannst Du weniger erwarten, dass sich einer Gedanken zur Fliesenaufteilung macht, als bei exklusiven Häusern/Bädern.

    Ein möglicher Ansatz:
    Hierzu wäre m.E. beispielsweise zu erfragen, wie der Facharbeiter Fliesenleger in seiner Lehre die Einteilung der Fliesen an der Wand lernt und/oder wie das Fliesenleger üblicher Weise handhaben.

    Wohl sicher nicht nach dem unverrückbaren Grundsatz: Oben links wird immer begonnen und die erste Fliese geschnitten...

    Stimme dem aus #8 grundsätzlich zu, das wäre m.E. das Mindeste, was zu erwarten ist:

    @ Karin Maria - man teilt eine wand so ein, das von der mitte der fläche aus nach links und rechts oder nach oben und unten im eckbereich jeweils fliesen geschnitten werden, die größer als eine halbe fliese sind. das heisst auf der mitte der fläche hast du entweder eine fliesenfuge oder die mitte einer fliese.

    Bei Exklusiv-Projekten kann wohl auch ein Fliesenplan zu erwarten sein, der die Anordnung von San.objekten und E-Install. etc. hinsichtlich Fliesenaufteilung berücksichtigt.
     
  18. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Also das sehe ich unexklusiv anders.
    Grundsätzlich sollte die Lage aller Objekte nach Möglichkeit berücksichtigt, d.h. aber auch: geplant !!! werden.

    Nur sind die Möglichkeiten bei 30x60er bzw. 60x60er Fliesen eben sehr eingeschränkt. :shades

    Nach den Fotos ist mir jedoch unklarer als zuvor, worüber hier Beschwerde geführt wird.

    Wie rolf a i b schon schrieb (siehe #8), scheint beim Format 30x60 die Verteilung nach links und rechts achssymmetrisch zu sein (wobei ein Foto der ganzen Wand fehlt), also auch unter der Maßgabe, dass am Ende, links wie rechts, eine Fliese "größer als die halbe Breite" heraus kommt.

    In der Höhe bestand das gleiche Problem, denn 15+23= 38 cm.
    Man hätte alternativ unten mit einer 30er Reihe anfangen können (Höhe) und oben einen 8 cm Streifen behalten, oder oben und unten einen 19 cm hohen Streifen wählen können.

    Offensichtlich hat man aber eine bestimmte ,horizontale Höhelinie (105 = 15+30+30+30 Türklinke, ggf. Installation ?), oder einer weiteren (45 = 15+30...135 WC - WC-Drücker ?) für wichtig gehalten, so dass man mit 15 begonnen hat - dito bei den 60er Formaten.

    Da ist also sehr wohl geplant und gedacht worden ...:28:

    nur die Bauherrin versteht es nicht. :mauer
    Kann man beim nächsten Haus nur empfehlen, die Raumbreiten und -höhen nach den Fliesenformaten vorher festzulegen. :cool:
     
  19. einmaleins

    einmaleins

    Dabei seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Essen
    Die Flieseneinteilung fängt bei großen Fliesen mit der Wasserinstallation an, WC(Fuge mittig), Dusch und Waschtischamaturen auch mittig.

    Ein vernünftiger Architekt plant sowas immer mit !!

    In den Ecken sollten die Fliesen mind. halb halb zu beiden Seiten gleich auslaufen, nach unten eine halbe Fliese ist völlig in Ordnung, wobei ich niemals bis zur Decke fliesen würde, das hat man früher mal gemacht.
    Der einzige Bereich wäre die Duschkabine, ca. 2,10-2,30m ab Standfläche.

    Bei Altbauten ist es manchmal etwas problematischer, da muss man halt Kompromisse eingehen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Itzebitze

    Itzebitze

    Dabei seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Würzburg
    Der 15er Streifen (halbe Fliese) ist höchstwahrscheinlich aus Verschnittgründen gewählt worden. Bei symmetrischer Einteilung, also 19er oben und unten, hätte zuviel Verschnitt verursacht - also reine Kosteneinsparnis des Ausführenden.

    Auch lässt es sich pauschal nicht sagen, dass bei Wasserinstallationen mittig begonnen werden muss. Da hier leider keine kompletten Wände zu sehen sind, kann man auch über die Einteilung der Wand nichts sagen. Ebenso müssen etwaige Fenster, Abmauerungen, Ablagen, Wannenhöhe etc. berücksichtigt werden. Da wollen auch keine kleinen Streifen gesehen werden.

    Wirklich toll wird's nur, wenn der Architekt alles von vornherein mit einplant. Meist besorgt/entscheidet der Kunde seine Fliese allerdings erst dann, wenn das Bad bereits "fertig" ist. Wenn's dann ein anderes Format wird, als das, das der Planer in seinem Kopf hatte, wirfts nun mal die Symmetrie bzw. Einteilung aus der Bahn. Wer sich ein bestimmtes Bad/spezielle Einteilungen wünscht, sollte dies auch schon beim Kauf erwähnen.

    Am besten ist man beraten, wenn man vor der Verlegung seinen Kunden sagt, wie wo welcher Streifen aus welchen Grund entsteht. Ist zumindest bei mir gang und gäbe. Ablagen können ggf. noch etwas angehoben und verbreitert werden. Richtet sich immer nach dem jeweiligen Bad und welcher Spielraum vorhanden ist.
     
  22. Fliese63

    Fliese63

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesen-Platten-u. Mosaiklegermeister
    Ort:
    Dresden
    -Teilstreifen in SICHTFLÄCHEN sollten nicht kleiner als eine halbe Fliese sein, der Ökonomische Materialaufwand ist zu beachten
    -Teilstreifen sollten nicht in der Hauptblickrichtung sein
    -Markante Bauteile wie Fester, Nieschen, Pfeiler u.ä. sind symetrisch einzuteilen

    Bei hochwertigen Materialien ist unbedingt vor Beginn der Arbeiten noch vor der Verlegung der Installationen eine Planung anzufertigen. Dadurch kann eine zufriedenstellende Lösung herbeigeführt werden. Es muß immer wieder von den Grundregeln abgewichen werden, zum Beispiel bei Großformatigen Fliesen und Platten.

    Quelle: Fliesenarbeiten/Büchner
     
Thema: Wo fängt man normalerweise mit einer ganzen Fliese an?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wandfliesen von oben oder unten anfangen

Die Seite wird geladen...

Wo fängt man normalerweise mit einer ganzen Fliese an? - Ähnliche Themen

  1. Übergang Fliesen Dachschräge

    Übergang Fliesen Dachschräge: Hallo zusammen, bei mir im Bad ist die Rückwand von der Dusche leider ziemlich schief. An der linken Seite ist die Rigipsplatte 0,5cm unter den...
  2. Wandanschluss Fliesen Terrassenbelag

    Wandanschluss Fliesen Terrassenbelag: Hi, ich plane aktuell den Fliesenbelag für meine Terrasse, für die ich vor 6 Wochen eine Betonplatte gegossen habe, die 4 cm unterhalb des Hauses...
  3. Fliesen auf zwei unterschiedlichen Untergründen

    Fliesen auf zwei unterschiedlichen Untergründen: Hallo! Ich habe eine Wand, die linke Seite ist Ziegelmauerwerk (bisher nicht verputzt) und die rechte Seite der Mauer besteht aus Holz. Ziel...
  4. Fußboden erhöhen Fliesen

    Fußboden erhöhen Fliesen: Guten Abend ich hoffe ich bin hier richtig Kurz zu mir ich heiße Björn und bin 25 Jahre alt. Ich habe Anfang des Jahres ein Haus gekauft und...
  5. Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden

    Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden: Hallo zusammen, ich plane nächste Woche einen Kellerraum auszubauen. Aktuell liegen dort Fliesen die teilweise leider etwas schief sind und...