Wo noch TAE und KOAX Anschlüsse im Neubau

Diskutiere Wo noch TAE und KOAX Anschlüsse im Neubau im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, mir stellt sich die Frae wo im Neubau überhaupt noch TAE Anschlüsse und Koax (Kabeltv) benötigt werden. Cat 7 Kabel werden in alle...

  1. #1 malcadon, 12.10.2015
    malcadon

    malcadon

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    mir stellt sich die Frae wo im Neubau überhaupt noch TAE Anschlüsse und Koax (Kabeltv) benötigt werden.

    Cat 7 Kabel werden in alle Zimmer gezogen und Doppel Netzwerkdosen installiert.

    Von meiner Idee brauche ich TAE nur noch im Cat Verteilerschrank im Keller um ein DSL Modem anzuschließen? (Telefone dann über die Netzwerkdosen nutzen?)

    Macht Koax noch Sinn für die Zukunft? Das TV Signal bekomme ich wohl nicht auf die Cat Dosen aufgelegt, aber wenn jemand DSL mit TV option nutzt wäre Koax überflüssig oder?

    Danke!
     
  2. #2 lawrence, 12.10.2015
    lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden

    Bandbreite reicht bei dir aus? Für TV, Telefonieren und Surfen?
    Wenn dein Dsl ausfällt, kannst du dich ja mit der Familie unterhalten....:mega_lol:
     
  3. #3 Kater432, 12.10.2015
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    natürlich kannst du heutzutage schon tv über cat dosen schauen. nett sich sat over ip. da wird das Sat signal aufgearbeitet und wird über ip bereitgestellt.

    ebenso ist es kein problem telefon über cat dosen zu verteilen. TAE ist ja nur ein stecker. das telefon kann natürlich auch über einen rj stegker versorgt werden.
     
  4. #4 Kater432, 12.10.2015
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    ich würde heutzutage zrotzdem noch beides legen. also genug netzwerkdosen und cat dosen.
     
  5. #5 ThomasMD, 12.10.2015
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wie unterscheidest Du Netzwerk- und Cat-Dosen?

    Ich würde allerdings eine TAE-Dose in den Mittelpunkt des Hauses legen, um von dort das WLAN-Signal im Haus zu verteilen. Alle anderen Informationssignale lassen sich über Netzwerk verteilen.

    Gruß Thomas
     
  6. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    In meiner Gegend ist TV über DVB-S eigentlich Standard. Sicherlich gibt es IP Receiver. Aber Coax-Leitungen in alle wichtigen Zimmer ist Pflicht.
     
  7. #7 the motz, 13.10.2015
    the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Wo siehst Du den unterschied?
     
  8. #8 user813, 13.10.2015
    user813

    user813

    Dabei seit:
    28.11.2014
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner/Statiker
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo, ich hab bei mir auch Netzwerk UND Koax verlegt, geht alles sternförmig in den Haustechnikraum zum Netzwerkschrank.

    Sat over IP ist für mich noch nicht soweit, aber wenn Koax tatsächlich die nächsten Jahre abgelöst wird, kommt das Koaxkabel raus und es werden zusätzliche Netzwerkports geschaffen.

    War für mich die zukunftssicherste Variante. Telefondose gibt es nur eine Im Netzwerkschrank, wo das DSL-Modem dran hängt.

    Grüße
     
  9. #9 mastehr, 13.10.2015
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Die TAE-Dose gehört meiner Meinung nach in den Raum, in dem auch der Netzwerkverteiler sich befindet. Dort wird dann das Modem inkl. WLAN untergebracht.

    Mit einem WLAN-Router kommt man in Massiv-Häusern nicht weit. Ich würde mindestens pro Etage einen WLAN-Router einplanen.
     
  10. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Warum TAE? Eher zum Patchpanel/Switch und Netzwerkdose zentral?!
     
  11. #11 ThomasMD, 13.10.2015
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Weil z.B. die Fritzbox einen DSL-Anschluss will.
    Hängt die Unterverteilung an günstiger Stelle, kann man da natürlich TAE-Dose und Router platzieren. Meist sind die aber in die äußerste Ecke im Keller verbannt.
    Wie gesagt, bei geschickter Anordnung kann ein WLAN-ROUTER das ganze Haus versorgen.

    Gruß
    Thomas
     
  12. #12 mastehr, 13.10.2015
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein. Vielleicht gibt es Häuser, bei denen das möglich ist. Bei HRB ist die Wahrscheinlichkeit gar nicht so gering, aber bei Massivbau über mehrere Stockwerke klappt das nicht. Es gibt in meinem Haus jedenfalls keinen Punkt, an dem man einen WLAN-Access Point anbringen kann, der sowohl EG als auch OG komplett abdeckt. In vielen Häusern gibt es auch noch Keller und DG.
     
  13. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Ich will mich bei WLAN nicht von irgendwelchen Routern irgendwelcher "Telekommunikationsdienstleistern" abhängig machen und habe mir einfach 230V und 1*CAT7 in mein offenes Treppenhaus legen lassen wo ein eigener WLAN-AP dranhängt. Das ganze im Keller unter der Kellertreppe (sieht man nicht). Sendeleistung reicht bis unters Dach - zur Not könnte man unterm Dach auch nochmal ein AP packen. "Oben" wäre zwar generell besser für einen AP als im Keller, aber dank offenem Treppenhaus scheint es auch ausreichend zu funktionieren.

    Und PS: mein Haus ist "massiv" aus KG, EG, OG, DG bestehend.

    Ansonsten SAT und CAT in jedes Zimmer (inzw. ärgere ich mich etwas das ich kein CAT in die Küche hab legen lassen, aber das kann man jederzeit ändern da direkt überm Keller....) in Leerrohren mit Sternverteilung (Multischalter für SAT, Panel für CAT) im Keller. Wenn SAT irgendwann mal "out" ist, dann zieh ich die Strippen einfach wieder und ersetze das ganze durch was anderes... soweit der Plan ;)
    Im Wohnzimmer sogar 2*SAT für TV und evtl. mal kommendem Festplattenrecorder... Ansonsten Schlazi, Kizi 2*CAT, Wozi 4*CAT und Azi 6*CAT
     
  14. #14 ThomasMD, 13.10.2015
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wieso bestreitest Du die Möglichkeit, dass es gelingen kann, den Router so zu platzieren, dass eine gute Signalverteilung gelingt? Findest Du es nicht ein wenig borniert, nur auf den eigenen Bauchnabel zu schauen und daraus abzuleiten, dass es überall wie bei Dir ausschaut?

    Richtig, Cat kann man gar nicht genug haben. Bei mir sind lediglich in Bad und WC keine Dosen. Ob ich das nochmal bereue? :)
     
  15. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Will sie nicht, lediglich ein DSL-Signal auf dem entsprechenden Adernpaar. Das kann man genauso über eine LAN-Dose verteilen. Hat den Vorteil das man flexibler mit der Positionierung des/der Roter ist.

    Ich hab alles im Keller zur UV gelegt und von dort aus sternförmig verteilt. Hatte auch keinen vernünftigen WLan-Empfang und hab mittlerweile die Position vom WLan-AP geändert und noch einen zweiten dazu. Mit TAE zentral hätte ich das DSL-Signal irgendwie zum anderen Standort bringen müssen was nur schwer funktioniert hätte.
     
  16. #16 ThomasMD, 13.10.2015
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Viele Wege führen nach Rom.
    Ich hatte irgendwie im Hinterkopf, dass die FritzBox in die Nähe der 1.TAE gesetzt werden muss und habe UV mit Medienfeld und den TK-Anschluss in den Mittelpunkt im Flur gelegt. Die Riesen-Blechtüren der UV sind jetzt eine perfekte Pinwand geworden.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Thomas hat nur teilweise zitiert-

    Liegt die Betonung auf kompletter Abdeckung dann stimme ich Dir zu, denn es wird immer ein paar Raumecken geben in denen der WLAN Empfang zusammenbricht. Bei mir steht ein Router im OG, in ca. 2m Höhe, und deckt dabei EG und DG nahezu komplett ab. Im EG gibt es Bereiche in denen der Empfang nicht optimal ist, im Keller funktioniert es nur an wenigen Stellen. Es ist schwierig einen geeigneten Platz für einen Router zu finden. Ich wüsste in meinem Haus keinen Platz von wo aus ich jede Raumecke zuverlässig erreichen könnte. Das spielt für die Praxis aber nur eine untergeordnete Rolle. Ich gehöre nicht zu denen die meinen, man müsste selbst auf der Toilette noch Selfies machen und dann über den Router in´s Internet stellen. Die für mich wichtigen Räumlichkeiten werden abgedeckt und damit bin ich zufrieden.

    Hier im Büro steht der Router in ca. 3m Höhe, bzw. die ext. Antenne befindet sich in dieser Höhe. Das war notwendig weil ansonsten eine sichere Datenübertragung über die gewünschte Entfernung (> 40m) nicht möglich war.
    Mit etwas Mühe und Kompromissbereitschaft findet man einen Platz, ohne dass man mit Repeatern o.ä. arbeiten muss.
     
  18. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Das habe ich mich auch schon gefragt, aber mangels aktueller Vorstellungskraft für einen zukünftigen Einsatz "irgendwo" da Dosen hinzupacken die dann später eh wieder an falscher Stelle sind... wenn man da Netzwerk braucht kann man dann bestimmt auch WLAN nehmen... so werde ich es aktuell auch mit einem geplanten INet-Radio in der Küche machen. Wenn später mal "echte" Einsatzzwecke in der Küche hinzukommen ist das auch unproblematisch da direkt darunter mein Heizungskeller ist wo eh schon 7 meiner 15 Kabel langlaufen... da kommen dann einfach noch ein paar dazu ;)
     
  19. #19 Kater432, 13.10.2015
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Ja, habe mich verschrieben, meinte natürlich Netzwerkdosen und COAX, oder Cat und COAX ;-)
     
  20. #20 Kater432, 13.10.2015
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Falls, wie oben schon geschrieben, reichts es idR nicht aus NUR die TAE an eine zentrale Stelle zu führen. Wird dort dann die Fritzbox installiert, wie werden dann die einzelnen LAN Ports von dort verteilt. Die Fritzbox kann ebenso gut mit einem RJ45 Kabel an das DSL gesteckt werden. Alles nur einer Frage der Verkabelung. TAE ist nur ein Stecker.
    Und selbst bei sternförmiger Verkabelung vom Technikraum, ist es kein Hexenwerk einfach nur eine weitere Netzwerkdose sternförmig von dort an einen zentralen Punkt zu ziehen und dort halt einen WLAN Access Point zu installieren. Sinnvollerweise in jedem Stockwerk einen. Oder die ganzen Kabel sternformig vom zentralen Punkt. Dann aber ebenfalls das Coax. Sonst hat man später nicht soviele Optionen.
     
Thema: Wo noch TAE und KOAX Anschlüsse im Neubau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. DSL über tae oder koaxial

    ,
  2. Coax vs tae

    ,
  3. koxialneubau

    ,
  4. koaxialkabel über TAE Leitung
Die Seite wird geladen...

Wo noch TAE und KOAX Anschlüsse im Neubau - Ähnliche Themen

  1. Koax Kabel tauschen gegen Hybrid Koax+Cat Kabel

    Koax Kabel tauschen gegen Hybrid Koax+Cat Kabel: Liebe Forumsmitglieder, habe letztens festgestellt, dass es auch sog. Hybrid Kabel gibt mit Koax und Cat. Nun würde ich gerne die vorhandenen...
  2. Satkabel in Mauerfuge?

    Satkabel in Mauerfuge?: Hallo. An meinem Haus Bj. 1936 muss eine Hausseite neu verfugt werden. Der Vorbesitzer hat ein Koaxkabel quer über die Hauswand in einem...
  3. SAT Anlage - nur Koax erden wenn Mast 3,5m unter Dachkante

    SAT Anlage - nur Koax erden wenn Mast 3,5m unter Dachkante: Seruvs, habe eine Frage, mal wieder. Eine Satelitenanlage ist, wenn der Montageabstand zum Dach >2m beträgt nicht erdungspflichtig. Wenn...
  4. Strom und Koax/Telefon getrennt ?

    Strom und Koax/Telefon getrennt ?: Hallo, mal eine Frage, mein Elektriker hat Strom und Telefon + TV immer in getrennten Dosen verlegt. Also, Strom in eigener Zweierdose mit...
  5. 3x Antennendose mit 2 Koax-Zuleitungen?

    3x Antennendose mit 2 Koax-Zuleitungen?: Hallo, ich habe an einigen Stellen 2 Koaxleitungen vom Dachboden zu einer UP-Dose gezogen. Hintergrund waren Twinreceiverüberlegungen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden