Wohnung vermieten - wie Heizkosten abrechnen

Diskutiere Wohnung vermieten - wie Heizkosten abrechnen im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo allerseits, ich bin mittlerweile 'stolzer Besitzer' des elterlichen Hauses. Es handelt sich um eine Doppelhaushälfte mit EG, OG und...

  1. #1 karlkojote, 30. Mai 2011
    karlkojote

    karlkojote

    Dabei seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Rosenheim
    Hallo allerseits,

    ich bin mittlerweile 'stolzer Besitzer' des elterlichen Hauses. Es handelt sich um eine Doppelhaushälfte mit EG, OG und ausgebauten Dachgeschoss. Im EG wohnt die Mutter, im DG ich selbst. Jetzt möchte ich gerne das OG vermieten. Das war bisher selbst genutzt und daher fehlen dort sämtliche Installationen für eine Abrechung der Nebenkosten. Wasserzähler ist kein Problem, auch nicht ein Stromzähler, aber was ist mit den Heizkosten.

    - es ist eine Öl-Zentralheizung vorhanden
    - EG hat 3 Zimmer, Küche, Bad; Bad, Küche und Gang haben Bodenheizung, Fläche ca. 90m³; Küche hat noch Holzofen (ist nicht an die Zentralheizung angeschlossen)
    - OG hat 3 Zimmer, Küche, Bad; Bad hat Bodenheizung, ca. 90m³
    - DG hat 2 Zimmer, große Wohnküche, Bad; Bad und Wohnküche haben Bodenheizung, Fläche ca. 75m³
    - Haus ist voll unterkellert, der hätte zwar Heizkörper, aber die waren glaub ich, noch nie an
    - Haus ist Bj 1974 und bis auf das ausgebaute Dach und erneuerte Fenster, keine besondere Dämmung (die is eher sogar schlecht).
    - auf Grund der schlechten Dämmung wollte ich auch eventuell im Wohnzimmer im OG einen Holzofen nachrüsten (da muss ich aber noch anfragen, ob mit bestehendem Kamin möglich)


    Was ist denn hier die beste Lösung für eine vernünftige Heizkostenabrechnung? Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.


    Gruß,
    Karl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde als Grundlage die Heizkostenverordnung heranziehen, denn letztendlich geht es auch um die Rechtssicherheit der Abrechnung. Sind es im Haus 3 Wohnungen, davon eine vermietet, kommt man um die Heizkostenverordnung nicht herum.

    Text der Heizkostenverordnung siehe hier:

    http://bundesrecht.juris.de/heizkostenv/index.html

    Die erforderliche Ausstattung zur Verbrauchserfassung siehe §5.

    Gruß
    Ralf
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei den Flächenangaben meinst Du wohl eher 90m2. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 ThomasMD, 30. Mai 2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Da es sich bereits um ein Haus mit 3 Wohnungen handelt, gilt die Befreiung für kleine Gebäude mit Eigner- und Einliegerwohnung nicht mehr.
    D.h. Du musst bei Vermietung nach der Heizkostenverordnung abrechnen.

    Wärmemengenzähler kommen vermutlich wegen der dezentralen Leitungsführung nicht in Betracht.
    Deshalb bleiben nur Heizkostenverteiler übrig, die an alle im Haus befindlichen Heizkörper, egal ob benutzt oder nicht, anzubauen sind.

    Die Heizkosten sind nach einem Umlageschlüssel mind. 30% max. 50% nach der beheizten Grundfläche und mind. 50% max. 70% nach Verbrauch abzurechnen.

    Bei solch kleiner Hütte würde ich mir dazu ein Excel-Sheet basteln und die Abrechnug selbst machen. Ansonsten Abrechnungsunternehmen beauftragen.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Abrechnung selbermachen geht bei Heizkostenverteilern leider nicht.

    Also: Heizkostenverteiler an ALLEN Heizkörpern im Gebäude (auch an den gewöhnlich nicht genutzten!!!) anbringen lassen und Vertrag über deren Wartung, Ablesung und Abrechnung abschließen.

    Ich persönlich hab dabei schlechte Erfahrungen mit der Firma gemacht, welche ständig den Namen ändert...
     
  7. #6 ThomasMD, 30. Mai 2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Sagt wer?
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sagten alle Anbieter von HKV, welche ich diesbezüglich befragt hatte.

    War für mich auch nachvollziehbar, da heute z.B. die Korrekturfaktoren nicht mehr in die Skalen einfließen, sondern erst über die Abrechnung eingestrickt werden.

    Solltest Du da andere Informationen haben, interessiert mich das sehr. Danke!
     
  9. #8 ThomasMD, 30. Mai 2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Könnte mit der Interessenlage der HK-Abrechner zu tun haben.

    Ich habe bis vor drei Jahren ein 21-Parteien Objekt mit einem Mix aus Wärmemengenzählern und HKV abgerechnet und nie Probleme gehabt.

    Ob die Korrekturfaktoren nun in die Skala eingebaut werden oder beim Abrechnen einfließen, ist doch eigentlich egal.
    Bei mir hatte ich aus Rohwerten und Umrechnungsfaktoren selbst die Abrechnungseinheiten berechnet.
    War für die Nutzer besser nachvollziehbar.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aber dazu müßtest Du jene Angaben erstmal bekommen.
    Und selbst wenn:
    Ich glaube nicht, daß der Fragesteller sich an sowas versuchen sollte. Ist ja ein Dreisatz für ne auf nur auf Wärmemengenzählern basierende Abrechnung schon schwer genug...
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Hast Du auch wieder Recht.
     
  12. #11 karlkojote, 30. Mai 2011
    karlkojote

    karlkojote

    Dabei seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Rosenheim
    Stimmt, die Flächenangaben sollten eher m² sein. Doof bleibt doof!!!!!!!
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 karlkojote, 30. Mai 2011
    karlkojote

    karlkojote

    Dabei seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Rosenheim
    Vielen dank schon mal für die Antworten. Dann werd ich mich mal schlau machen.
    Welche Abrechnungsfirma wäre denn zu empfehlen?


    Gruß,
    Karl
     
  15. moep3fx

    moep3fx

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immo-Verwalter
    Ort:
    Niedersachsen
    schwer zu sagen, letztendlich kommt es nicht auf die Firma an sich, sondern eher auf die zuständige Niederlassung an.
     
Thema:

Wohnung vermieten - wie Heizkosten abrechnen

Die Seite wird geladen...

Wohnung vermieten - wie Heizkosten abrechnen - Ähnliche Themen

  1. Bauzeit Mehrfamilienhaus (2x 14 Wohnungen)

    Bauzeit Mehrfamilienhaus (2x 14 Wohnungen): Hallo, wir sind gerade dabei eine Neubau-Wohnung zu kaufen. Es handelt sich um eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit 14 Wohnungen - und das...
  2. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...
  3. Nach Einzug in Souterrain-Wohnung Atemprobleme etc.

    Nach Einzug in Souterrain-Wohnung Atemprobleme etc.: Hallo, ich bin vor ca. 9 Wochen in eine Souterrain Wohnung gezogen. Seit diesem Zeitpunkt vernehme ich ich einen bitteren trockenen Geschmack im...
  4. abgehängte Decken in Wohnungen - sieht das aus?

    abgehängte Decken in Wohnungen - sieht das aus?: Hallo, habt ihr positive Beispiele für abgehängte Decken mit Panelen, die nicht an Krankenhaus oder Büro erinnern, sondern wohnlich sind? Oder...
  5. Fahrstuhl in die Wohnung

    Fahrstuhl in die Wohnung: Hallo, Wir sind vor kurzem in einen Neubau gezogen (Eigentumswohnung in M/V) mit Fahrstuhl direkt in die Wohnung. Laut Bauträger sollte eine...