Wolln wir wetten,

Diskutiere Wolln wir wetten, im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; daß alles beim Alten bleiben wird? http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,750591,00.html Gruß Lukas

  1. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    das Ergebnis doch steht schon fest:

    Zitiert aus

    Gruß
    Frank Martin
     
  4. #3 Der Bauberater, 13. März 2011
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    :bef1021:
    Das ist eine doofe einseitige Wette!
    Die hast Du schon gewonnen Lukas!!
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Tja, so ähnlich wettet auch die Lobby.
    Entweder sie gewinnt allein oder es verlieren alle.

    Erschreckend finde ich die "Sicherheits- und Auslegungsbestimmungen". Es wird von vergangenen Ereignissen ausgegangen, ohne die Möglichkeit einzukalkulieren, daß das noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein muß.:irre

    Gruß Lukas
     
  6. #5 HolzhausWolli, 13. März 2011
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ich "wette" dass die kommenden Tage und die Entwicklung in Japan entscheidenden Einfluss auf die Qualität und Nachhaltigkeit der Debatte in Deutschland haben werden.

    Der aktuelle Atomkonsens steht und fällt in Form und Umfang der Größenordnung des Japanischen Dilemmas.

    In jedem Fall wird's ein dankbares Landeswahlkampfthema in BaWü !
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich halte dagegen.

    Es wird nur eine quantitative Veränderung geben - viel Geschrei und Wahlkampf - ohne nennenswerte Konsequenzen.

    Es sind schon drei Reaktoren, bei denen es ernsthafte Probleme gibt. http://www.sueddeutsche.de/panorama...htet-kernschmelze-in-zwei-reaktoren-1.1071342

    Das halte ich aber für unerheblich, weil, egal in welcher Qualität die Schäden jetzt in Japan sind, eigentlich klar sein sollte, welche realen Gefahren da schlummern.
    Bei Tschernobyl konnte man sich noch auf angeblich rückständige Technologie der Russen rausreden. Das dürfte bei den Japanern schwerer werden.
    Man wird sich wohl auf das geringere Erdbeben- und Tsunamirisiko in D zurückziehen.

    Was würde ich mich freuen, diese Wette zu verlieren!

    Gruß Lukas
     
  8. #7 HolzhausWolli, 13. März 2011
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Was wären denn die Konsequenzen eines Ausstieges? Welche Zeit würde der in Anspruch nehmen? Ich meine, hier gehts ja nicht um eine Entscheidung die da lautet: " Können wir so oder so machen".
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich sag mal provokativ, daß es ja wohl schon konkrete Pläne vor dem Ausstieg aus dem Ausstieg gegeben haben muß. :)

    Lösungsansätze liefern die z.B. http://www.greenpeace.de/fileadmin/gpd/user_upload/themen/klima/Klimaschutz_PlanB.pdf
    Was davon tatsächlich zu halten ist, weiß ich nicht. Allein die Klimareligion ist schon ein schwieriges Thema dabei.

    Generell halte ich vernetzte dezentrale Lösungen für einen Weg.

    Gruß Lukas
     
  10. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    vielleicht kommt man letztendlich auch zum schluß, daß atomtechnik sicherer ist als gedacht...
     
  11. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Sicher, noch sicherer, als jetzt in Japan. :irre

    Was muß noch passieren? Ein Supergau in Dummland, oder was?

    Gruß Lukas
     
  12. #11 Hundertwasser, 13. März 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Die Frage wird sein, welchen Zeitraum du betrachtest. Nachdem wir uns 150 Jahre zeit genomen haben industriell aufzurüsten werden wir nicht so schnell da wieder runter kommen. Ein Atomausstieg wird unser aller Leben nachhaltig verändern. Z. B. könnte der Traum von Elektroautos ganz schnell wieder begraben werden müssen. Aus ein paar Solardächern werden wir den Strom jedenfalls nicht so schnell verfügbar bekommen.

    Wahrscheinlich wird jeder von uns seinen Lebensstandard auf den Prüfstand stellen und Veränderungen vornehmen müssen. Jetzt zu rufen, die Politik soll geändert werden hilft da wenig, die Politik ändert sich von ganz alleine, wenn der Bürger nicht mehr jeden Schmarrn braucht und mit macht.
     
  13. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    sehr starkes erdbeben, sehr starker tsunami, die wahrscheinlichkeit daß beide naturkatastrophen zusammen auftreten ist äußerst gering.

    ob die atomkatastrophe wirklich zur katastrophe wird, kann zum derzeitigen zeitpunkt nicht geklärt werden. nach querlesen diverser quellen seh ich keinen anlass zu hyperventilieren ;). ich hoffe, ich irr mich nicht.
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Was hatte ich gesagt?
    Wenn das die Lehre ist, dann mein Beileid.

    Als wenn das die einzigen Risiken wären. :irre

    Gruß Lukas

    PS: Die Glechzeitigkeit von Erd- bzw Seebeben und Tsunami ist eher nicht die Ausnahme.
     
  15. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    @ Hundertwasser

    Da haste absolut recht. Es wird fröhlich verzögert.

    Ich wär mir nicht mal sicher, daß es tatsächlich zu nennenswerten Einschnitten kommen muß. Aber selbst wenn...
    Frag doch mal nen Japaner, wie der grad drüber denkt.
    Ich denke, man sollte nicht unbedingt warten, bis man sich selbst die Finger verbrannt hat.

    Gruß Lukas
     
  16. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    du kannst doch aber erst beurteilen, wenn du das ergebnis kennst. und das kennst du noch nicht. du kennst nur den auslöser des problems, zwei sehr starke naturkatastrophen zur gleichen zeit am gleichen ort.
     
  17. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Nochwas:

    Bei der Klimareligion wird auf Grund von Annahmen der schärfste Aktionismus an den Tag gelegt.

    Warum ist man beim Atomrisiko so locker?

    Gruß Lukas
     
  18. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Welches Ergebnis meinst Du?
    Meinst Du, daß sone Kernschmelze ein Spaß ist? Oder stört sie Dich nur nicht, weil es so schön weit weg ist?

    Gruß Lukas
     
  19. #18 Hundertwasser, 13. März 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Terroristen, Naturkatastrofen, abstürzende Flugzeuge, menschliches Versagen.
    Also ich finde, das sind genug Risiken, auch wenn ein Tsunami bei uns doch sehr unwahrscheinlich ist.

    Erdbeben gibts übrigens bei uns auch. Der größte Reaktor Deutschlands (AKW Gundremmingen)steht übrigens in dem gelben Fleck zwischen Stuttgart und Regensburg.

    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    nö. aber bis jetzt weiß keiner welche konsequenzen die als wahrscheinlich anzunehmende kernschmelze hat. gibts denn schon tote und verstrahlte? und in welchem umfang?
     
  22. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
Thema:

Wolln wir wetten,

Die Seite wird geladen...

Wolln wir wetten, - Ähnliche Themen

  1. Wetter und Außenanlagen

    Wetter und Außenanlagen: Guten Morgen, derzeit werden bei unserem schlüsselfertigen Neubau die Außenanlagen erstellt bzw. sollten erstellt werden. Dies betrifft die...
  2. Hausanschlüsse auch bei schlechtem Wetter?

    Hausanschlüsse auch bei schlechtem Wetter?: Moin, nachdem wir letzte Woche Glück mit dem Wetter hatten, konnte der Schmutz- und Regenwasseranschluss problemlos gelegt werden. Für...
  3. Warum beschlagen bei kaltem Wetter Dachflächenfenster von außen?

    Warum beschlagen bei kaltem Wetter Dachflächenfenster von außen?: Die Frage steckt ja schon im Titel. Eine leise Ahnung hab ich schon, will nur keinen Mist erzählen, wenn mich die Nachbarn mal wieder fragen,...
  4. Traglattung seit Juli dem Wetter ausgesetzt

    Traglattung seit Juli dem Wetter ausgesetzt: Hallo, seit Mitte Juli ist die Traglattung für die Holzfassade angebracht und seitdem auch dem Wetter ausgesetzt. Nächste Woche soll nun die...