Wozu Estrich?

Diskutiere Wozu Estrich? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Habe mal eine "dumme" Frage: was ist der Sinn eines Estriches? Kann man auch ohne Estrich auskommen z.B. in der Form das ich auf die Daemmung...

  1. Xango

    Xango

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ingenieur
    Ort:
    Nuertingen
    Habe mal eine "dumme" Frage: was ist der Sinn eines Estriches? Kann man auch ohne Estrich auskommen z.B. in der Form das ich auf die Daemmung direkt den Bodenbelag z.B. Holzparkett (Clicktechnik) schwimmend verlege.
    :confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    wie wär´s mit Trittschall- und Wärmedämmung ??? ... z.b. Wohnzimmer EG im Keller drunter falls vorhanden iss was ???
    .
     
  4. #3 Carden. Mark, 18. März 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Und so ein bischen Höhenausgleich und Ausgleich von Höhentoleranzen ist auch ganz nett.
     
  5. #4 Heidemann, 18. März 2006
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Schön und gut, aber Estrich ist nicht immer ein Muß. Wie heißt's so schön: "ES kommt darauf an.

    Es gibt auch andere Möglichkeiten. Z.B. haben wir in unserem Wohnzimmer eine Kreuzlattung und darauf das Massivholzparkett getackert. Ohne Keller ja auch trittschalltechnisch kein Problem. Wärmedämmung und Höhenausgleich auch besser als mit Estrich. Unter Fliesen wiederum würde ich persönlich immer Estrich machen.

    Ist halt wie immer. Es kommt darauf an was man für Randbedingungen hat, dann gibt es ein bis mehrere Varianten und daraus kann man entscheiden.
     
  6. #5 Fliesenguru, 18. März 2006
    Fliesenguru

    Fliesenguru

    Dabei seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Fliesenleger
    Der Estrich gilt zudem als Lastverteilende Schicht und natürlich zur Dämmung .Bevor du jedoch irgendwelche waghalsigen Konstruktionen bastelst rate ich immer zum Estrich ,der ist an sich der beste Verlegeuntergrund und auch nicht so teuer wie immer alle denken.Einfach mal beim Fachmann anrufen und ein Angebot erstellen lassen .Ist aber auf jeden Fall Sache für den Profi da gibt es einiges das unbedingt eingehalten werden muss !!! :wow
     
  7. Xango

    Xango

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ingenieur
    Ort:
    Nuertingen
    @josef: Eine Daemmung in Form von 4cm expandiertem Kork ist vorgesehen. Reicht mir als Waerme- und Trittschalldaemmung. Trittschall halte ich fuer ein Haus mit 2 Personen eh fuer ueberfluessig.

    Hoehenausgleich durch Spachtelung. Ueberwiegend habe ich an Trockenestrich in Form der Creaton-Estrichziegel gedacht. Beim Holzparkett, wie gesagt Clicksystem, frage ich mich ob ein Estrich nicht entbehrlich ist. Zudem kann ich das Holzparkett ja auch schwimmend verlegen.


    Lastverteilschicht: Ab welcher Belastung ist denn eine solche Lastverteilschicht (ob Nass- oder TRockenestrich) notwendig???

    Keller habe ich nicht. Haus wird auf den Kanaren gebaut.
     
  8. #7 Carden. Mark, 20. März 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Aha, jetzt kommt der erst raus mit den Wichtigen Argumenten.
    Kanaren? :lock

    Also fangen wir mal an.
    Das läßt sich aus der Entfernung nicht beurteilen.
    Da muss ich mal bei Ihnen vorbei kommen. - Reisekostenvorschuß ist ja selbstverständlich.

    Wann paßt es Ihnen?
    Möchte noch einer mit? :D
     
  9. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    da geh ich mit und ich denke auch, daß die bauleitung für den parkett min. ein halbes jahr dauert.
     
  10. Xango

    Xango

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ingenieur
    Ort:
    Nuertingen
    ja das wars dann wohl mit den Informationen und "guten " Ratschlaegen zu meiner Frage.
    Ich verabschiede mich hiermit von diesem Forum :winken
     
  11. #10 Fliesenguru, 22. März 2006
    Fliesenguru

    Fliesenguru

    Dabei seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Fliesenleger
    Hupsi der is wohl sauer !!!
    Und ich wollte doch auch mit.
    Aber Xango wenn du keinen Spaß verstehst musst du es nur sagen .Hier im Forum sind für solche Probleme genügend Fachmänner (Architekten und Handwerker) die dir gerne helfen ,bedenke sie machen es freiwillig da sollte doch auch ein Spässchen drin sein oder ?
    :lock :irre
     
  12. #11 susi de on tour, 22. März 2006
    susi de on tour

    susi de on tour Gast

    Lasst ihn ziehen...

    ...auf den Kanaren braucht es sowieso kein Estrich als "Zwischenlage"...Graus!

    Gottseidank a.a.R.d.T.-freie Zone...:o)

    Grüße!

    Susanne
     
  13. Xango

    Xango

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ingenieur
    Ort:
    Nuertingen
    Hallo, da bin ich wieder. Nein sauer bin ich nicht aber eine sachliche Antwort waere mir natuerlich recht. Also noch mal nachgefragt. Welche Nachteile und Probleme handele ich mir evtl. ein wenn ich folgenden Aufbau mache (von u.n.o.): Bodenplatte aus Beton, Ausgleichsmasse selbstnivellierend, Waermedaemmung (z.B. Kork 4cm oder XPS 3cm), Holzparkett (Clicksystem) als Oberbelag. Der Kork von Amorim hat eine Belastbarkeit von 2kN/m2, von XPS ? ( wohl eher noch mehr.). Allerdings muss ich die Ebenheit von Kork hier noch pruefen!
    Gruss
    Xango von den Kanaren
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Xango von den Kanaren,

    wozu Dämmung?
    Ich dachte, auf den Kanaren ist es immer warm.

    Bei Deiner Frage sind wir Experten etwas überfordert, weil wir diesen Aufbau noch nicht ausprobiert haben.
    Kann sein. Kann nicht sein.
    Aber eine Dampfbremse vermisse ich noch.
    Du brauchst eine ebene, formstabile Unterlage für Dein "Holzparkett".
    Bei solchen Sonderkonstruktionen fragt man immer beim Hersteller nach. Schon aus Gewährleistungsgründen.

    Generell braucht man keinen Estrich. Fester Lehm tuts zum Beispiel auch.
    Wozu Schuhe?

    Gruß Berni
     
  16. Xango

    Xango

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ingenieur
    Ort:
    Nuertingen
    Hallo Berni,

    ja Dampfsperre, natuerlich. Zu den Kanaren: Es gibt 7 Inseln, jede hat ihr eigenes Klimaprofil. Die 4 westlichen sind zudem auch vom Atlantik gepraegt. Dann hat es Berge bis 2400m hoch. La Palma hat z.B. 4 verschiedene Klimazonen. Dann spielt die Hoehenlage noch eine Rolle. Ab 350m Hoehe muss man hier von Dez.-Maerz/April heuzen.
    Werde den Aufbau nun wie folgt vornehmen: Ueber die Betondecke selbstnivelliernde Ausgleichsmasse; Dampfsperre; Waermedaemmung; Holzparkett schwimmend verlegt.
    Danke an alle die mir geantwortet haben
    Gruss xango :winken
     
Thema: Wozu Estrich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum estrich

    ,
  2. wofür estrich

    ,
  3. für was braucht man einen estrich

    ,
  4. warun estrich,
  5. estrich notwendig,
  6. warum estrich?,
  7. Estrich wozu gut,
  8. für was brauche ich estrich,
  9. wofür braucht man estrich,
  10. warum estrich verlegen,
  11. brauche ich einen estrich,
  12. wofür brauche ich estrich,
  13. wofür ist estrich gut,
  14. braucht man estrich im keller,
  15. wann brauche einen esstrich im haus,
  16. wozu ist ein estrich notwendig,
  17. estrich qofür,
  18. estrich für was,
  19. was ist estrich
Die Seite wird geladen...

Wozu Estrich? - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...