Wu Beton im Altbau, neuer Bodenaufbau

Diskutiere Wu Beton im Altbau, neuer Bodenaufbau im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo, im Keller unseres war bei kauf unlieb Estrich rauf geschüttet worden. Im kleinsten Raum des Kellers an der Hausecke soll nun die neue...

  1. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,

    im Keller unseres war bei kauf unlieb Estrich rauf geschüttet worden.
    Im kleinsten Raum des Kellers an der Hausecke soll nun die neue Zentralheizung eingebaut werden. Dazu haben wir schon den unebenen Boden aufgestemmt und mit einem Meterriss den alten Beton und Erdaushub entfernt, so dass wir 30cm tiefer sind.
    Unter das Fundament vom Haus haben wir natürlich nicht gegraben. Alles ist mit dem Statiker abgesprochen.

    Der Statiker schlägt folgenden Bodenaufbau vor:

    -16/32 Kies 12-15cm aufschütten
    -Pe Folie 0,30my
    -WU Beton von Heidelberger Zement min. 12cm dick
    -1 Lagermatte Q188a im oberen Drittel des Betons legen

    Was haltet ihr davon?
    Eine komplette Lagermatte q188a bekomme ich nicht in den Kellerraum transportiert, ich muss also vorab die Matte kleiner machen.
    Kann ich die Matte wieder so unten in den Beton legen oder müssen die Enden überleben und verbunden werden mit Draht?

    Wie heißen die Abstandshalter auf welche ich die Lagermatte lege, damit diese im oberen Drittel des Betons bleibt?


    Vielen Dank für eure Tips, ich hoffe ich bekomme das mal hin ;-).
     
  2. #2 petra345, 14.04.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Mein Aufbau ist das nicht, aber nicht unüblich.

    Zunächst müßte der Kies verdichtet werden damit er sich nicht später setzt und die Platte hohl liegt.
    Runden Kies kann man aber eigentlich nicht verdichten. Der rollt weg. Schotter kann man verdichten.

    Die Firma Gutjahr hat in einem Vortrag darauf hingewiesen, daß Wasser in einer Kiesschicht durchaus 5 cm hochsteigt. Also mit kapilarbrechender Schicht ist das nicht so dolle.

    Anschließend wird sich der Abstandshalter durch die PE-Folie in den Kies oder Schotter eindrücken.
    Das ist auch nicht gerade prickelnd.

    Darüber hinaus sind 30 cm ausheben und dann davon die Hälfte wieder mit Kies/Schotter verfüllen erhebliche Arbeit.
    Mein Vorschlag: Eine 5 cm dicke Betonplatte aus irgendeiner Beton-Zementmischung . Die geringe Menge kann man mit einem kleinen Mischer vor Ort herstellen.

    Darauf kann man eine Folie legen und die Abstandskörbe oder Abstandshalter verlegen.
    Wenn die Matte nicht als Ganzes durch die Tür passt, muß man sie eben teilen und etwas überlappen.

    Bei einem kleinen Raum ist das unwichtig. Die Platte mit WU-Beton kann dann bei der kleinen Fläche 15 cm dick sein.. Das sollte reichen. Damit möglichst keine großen Risse im Beton entstehen kann man zwei Q 188 um 7,5 cm versetzt übereinander einbauen und unbedingt einen Rüttler beim Einbau des Betons verwenden!!. Die gibt es inzwischen ohne Umformer zum direkten Anschluß an 230 V. Aber mit Umformer ist besser
    .
    Wenn der Keller jetzt tiefer als der Rest ist, läuft auch kein Wasser aus der Heizung im ganzen Keller herum.

    Irgendwann läuft da bestimmt was aus.

    Unberücksichtigt ist jetzt Grundwasser und Bodenart.

    .
     
  3. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

    Vorab: aktueller Untergrund ist eine Schicht aus Erde, Lehm und Sandstein.

    Könnte ich an Stelle der Sauberkeitsschicht auch einfach Waschbetonplatten nehmen?

    Wie lange muss die Sauberkeitsschicht trocknen damit ich den WU Beton darauf schütten kann?

    Wie können die 7,5cm Abstand eingehalten werden? Gibt es da Abstandshalter in verschiedenen Größen?

    Rüttler habe ich mir schon einen ausgesucht, werde ihn mir ausleihen.

    Grüße
     
  4. #4 petra345, 16.04.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Nein!! Der Boden muß gewachsen oder sehr gut verdichtet sein. Sonst gibt es später Setzungen, hohle Stellen und ähnliches. Betonplatten werden immer Hohlräume zum Erdboden haben.

    Beton trocknet nicht sondern bindet ab. Je nach Temperatur und Zementart dauert das 3 bis 5 Tage als Faustwert.

    Abstandshalter gibt es in verschiedenen Größen. 7,5 cm werden im Baustoffhandel selten bis nicht anzutreffen sein. Aber eine Schippe Beton, 7 cm hoch, ist nach 2 Tagen auch ein Abstandshalter. Viele braucht man ja nicht. Vielleicht findet man auf einer Brückenbaustelle welche mit 5 cm. Möglich wäre es.


    .
     
  5. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,

    vielen Dank! Eine Frage bezüglich der Sauberkeitsschicht habe ich noch. Muss diese eben gezogen werden? Oder reicht es wenn ich diese bloß verteile, verdichte? Legt sich die erste Betonschicht selbst ins "Wasser"?
    Wenn nein, eventuell sollte ich ihn flüssiger anrühren?

    Vielen Dank!
     
  6. #6 petra345, 17.04.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ja!

    Nein, das macht sie nicht.
    Ja!

    Es kommt nicht so sehr auf die Festigkeit der Sauberkeitsschicht an. Aber eben sollte es schon sein.
    Früher zog man eine 100 mm breite U-Schiene mit jeweils 2 Mann an jeder Seite, über den frischen Beton bzw. die Sauberkeitsschicht.

    Man legt ja oft eine Folie darüber. Da möchte man doch keine aufstehenden Spitzen.


    .
     
    Mark83 gefällt das.
  7. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,

    mir ist noch etwas eingefallen.
    Macht es Sinn auf die Sauberkeitsschticht eine Folie doppelt zu legen und dann nich hichbelastbare Styrodur Perimeterdämmung zu legen und den WU Beton inkl. Bewährung?

    Wenn ja, welche Styrodur Platten nimmt man hier?
    Wichtig wäre, so dünne wie möglich, damit ich nicht so viel Raumhöhe verliere.

    Vielen Dank!
     
  8. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Abend, soll demnächst konkret werden.
    Gibts ne Meinung dazu?
    Grüße
     
Thema: Wu Beton im Altbau, neuer Bodenaufbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sauberkeitsschicht altbau

Die Seite wird geladen...

Wu Beton im Altbau, neuer Bodenaufbau - Ähnliche Themen

  1. Trockenbeton und Quickmix Beton mischen

    Trockenbeton und Quickmix Beton mischen: Hallo allerseits, ich mache gerade Punktfundamente für ein Gartenhaus aus Holz, dessen Grundgerüst aus 10x10 KVH Balken in der Senkrechten...
  2. Abgesackte Betonsohle sanieren

    Abgesackte Betonsohle sanieren: Moin zusammen, ich habe ein Haus aus dem Jahr 1968 erworben, das ich komplett sanieren will.:hammer: Erstmal alles kein Problem. Nur eines...
  3. Neue Ortbeton-Treppe in Altbau - Schallschutz?

    Neue Ortbeton-Treppe in Altbau - Schallschutz?: Guten Abend, wir planen gerade in einem Altbau aus den 1950ern eine Stahlbetontreppe einzubauen. Die Treppe braucht ein Fundament, dafür wird...
  4. Garten Altbau: Alle Waschbetonplatten mit Betonunterbau, wie entfernen

    Garten Altbau: Alle Waschbetonplatten mit Betonunterbau, wie entfernen: Hi, ich weiss, DIY ist nicht erwünscht, aber vielleicht hat ja einer Erbarmen. Wir bauen gerade ein Haus um (lassen umbauen), der Großteil der...
  5. Schalldämmung einer Beton Decke im Altbau

    Schalldämmung einer Beton Decke im Altbau: Hallo, ich brauche eine gute Schalldämmung für meine Decke!Ich Höre den Mieter über mir wenn dieser sich nur am Telefon unterhält. Ich überlege...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden