WW-Bereitung el. oder zentral?

Diskutiere WW-Bereitung el. oder zentral? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, eine simple Frage: Was ist "günstiger" bzw. weniger energieintensiv? Warmwasserbereitung (EG Küche, im 1. OG Dusche &...

  1. #1 Liebste, 07.06.2012
    Liebste

    Liebste

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    studierend
    Ort:
    Saar-Pfalz-Kreis
    Hallo,

    eine simple Frage: Was ist "günstiger" bzw. weniger energieintensiv?

    Warmwasserbereitung (EG Küche, im 1. OG Dusche & Handwaschbecken) über einen Durchlauferhitzer im Keller oder zentral über eine Ölheizung, die ja dann das ganze Jahr durchlaufen müßte und man hätte Speicherverluste? Rausrechnen oder ermitteln kann man das ja vermutlich nicht sondern wirklich nur schätzen.

    Grüße
     
  2. #2 Pruefhammer, 07.06.2012
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    rechnen kann man schon, es gibt aber eine Reihe Punkte, die man kaum oder zumindest nicht mit den Angaben die du gemacht hast berechnen kann.
    Ein entscheidender Punkt ist das Nutungsverhalten, wieviel Wasser werden wo täglich verbraucht? Gibt es große Schwankungen im Verbrauch also z.B. 1Tag nix, dafür am nächten Tag 2000l? Wie lang ist eure Heizperiode? Wie hoch sind ggf. zusätzliche Wartungskosten in dem einen oder anderen Fall? Zusatzkosten für Zirkulationsleitungen, Zusatzkosten für Zirkulationspumpe usw.
    Meiner Erfahrung:
    bei wenigen Bewohnern, mit nicht so hohem Verbrauch, der u.U. auch noch unregelmässig auftritt halte ich eine dezentrale Lösung für besser, bei größerem Verbrauch spielen die Energiekosten immer mehr rein und da ist zumindest Gas wohl günstiger, für Öl hab ich noch nicht gerechnet.
     
  3. #3 ReihenhausMax, 07.06.2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Den DLE würde ich dann aber ins Bad setzen, kurzer Weg zur Dusche. Für die Küche ggf.
    einen eigenen kleinen DLE, damit man dort schnell das WW hat.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.204
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Frage ist nicht simpel, sondern schlicht falsch gestellt.
    Denn es wäre in beiden Fällen eine zentrale Versorgung (nur mit anderem Energieträger)!

    Wenn elektrische Lösung, dann dezentral (z.B. mit Kleinspeichern für Küche und Waschbecken sowie mittlerem DLE für die Dusche).

    Außerdem bedarf das "energieintensiv" der Definition!
    Ist damit die Primär- oder die Endenergie gemeint?
    I.A. hat eine Öl- oder Gaslösung einen geringeren Primärenergiebedarf, aber die elektrische den geringeren Endenergiebedarf.

    Daher die Frage: Wozu soll die Betrachtung überhaupt dienen?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.826
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie Julius schon angemerkt hat, handelt es sich in beiden Fällen um eine zentrale WW Versorgung.
    d.h. die Verteilverluste sind bei beiden Varianten identisch.

    Beim Öler kommen hinzu, der Kesselwirkungsgrad (Abgasverluste etc.) und die Speicherverluste. Die Speicherverluste kann man grob mit 1-2kWh pro Tag annehmen. Hinzu kommt eine evtl. erforderliche Zirkulation. Beim Wärmeerzeuger wird´s schon schwieriger, da dessen Wirkungsgrad im Sommer deutlich schlechter ist als im Winter wenn auch noch geheizt wird. Da kommen ganz schnell mal 5kWh an Verlusten zusammen. Genauer kann man das erst abschätzen wenn bekannt ist, wie hoch der WW Bedarf ist, und was für eine Anlage für die Wärmeerzeugung eingesetzt wird.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

WW-Bereitung el. oder zentral?

Die Seite wird geladen...

WW-Bereitung el. oder zentral? - Ähnliche Themen

  1. Wandheizung auf bereits verputzter Wand

    Wandheizung auf bereits verputzter Wand: Hi allerseits. Bei der Planung der Fussbodenheizung hat sicher ergeben, dass wir unsere Badezimmer mit Wandheizung ausstatten. Leider wurden die...
  2. Tragwerksplanung bereits vor Baugenehmigung nötig?

    Tragwerksplanung bereits vor Baugenehmigung nötig?: Hallo liebe Community, wir lassen aktuell von einem Architekten ein MFH planen, welches in die Gebäudeklasse 4 fällt (Bayern). Dieser möchte...
  3. Wallbox im Neubau 2 Wohnungen bereits installieren

    Wallbox im Neubau 2 Wohnungen bereits installieren: Guten Tag, ich baue ein Haus mit 2 Wohnungen zur Vemietung. 1Wohnung irgendwann zur Selbstnutzung. Soll ich ein Rohrkabel leer für Starkstrom...
  4. Bereits gestrichene Wand verputzen?

    Bereits gestrichene Wand verputzen?: Hallo Forum! Kann man eine bereits gestrichene Wand verputzen oder muss die Farbe vorher runter? Wand: Kelleraußenwand WU-Beton, trocken,...
  5. Architekten Honorar bereits nach Vorentwürfe

    Architekten Honorar bereits nach Vorentwürfe: Hallo zusammen, für die Planung unseres Projektes habe ich eine Architektin (Freie Architektin) pauschal mit der Erstellung der Entwürfe LP1–3...