Zahlungsplan

Diskutiere Zahlungsplan im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Was halten die Experten von folgendem Zahlungsplan: 5% nach Beginn der Erdarbeiten 15% nach Fertigstellung der Decke über KG 15% nach...

  1. campr

    campr

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Südost-Oberbayern
    Benutzertitelzusatz:
    (Angelesene Laienmeinung)
    Was halten die Experten von folgendem Zahlungsplan:

    5% nach Beginn der Erdarbeiten
    15% nach Fertigstellung der Decke über KG
    15% nach Fertigstellung der Decke über EG
    10% nach Dacheindeckung
    12% nach Rohinstallation f. Sanitär, Heizung und Elektro
    10% nach Einbau Fenster und Fenstertüren (außer Haustür)
    8% nach Fertigstellung d. Innenputzarbeiten
    8% nach Fertigstellung der Estricharbeiten
    12% nach Bezugsfertigkeit
    5% nach Gesamtfertigstellung und Abnahme

    für eine KfW60-DHH in T9-Massivbauweise, Keller als WW. Danke im voraus.

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 18. März 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich gehe mal davon aus..

    dass das ein Bauträgervorhaben ist?

    Da gibts eine Makler&Bauträgerverordnung mit Zahlungsplan (-empfehlung).

    Guckst Du hier und hangelst Dich durch

    Verordnung
     
  4. aybau

    aybau Gast

    Es ist in Ordnung.

    Hallo,
    der Zahlungsplan ist bauherrengerecht zusammengestellt,wobei der BT Vorleistungspflichtig ist und sie nur bezahlen wen das haus fertiggestellt worden ist(nicht gerecht).
    Fast so ähnlich vereinbare ich mit meine Kunden auch.
    Für den fall das der AN(BT.GU) insolvent geht hätten sie immer noch ausreichende Finanzen über um den Bau fertigzustellen.
    Mfg.
     
  5. campr

    campr

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Südost-Oberbayern
    Benutzertitelzusatz:
    (Angelesene Laienmeinung)
    Nein, es handelt sich um einen GU. BT scheinen hier in der Gegend unüblich zu sein.

    Tom
     
  6. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Euer Auszahlungsplan vom Kredit sieht:
    25% bei Kellerdecke
    50% bei Dacheindeckung
    75% bei Innenputz
    vor. Übern Daumen gepeilt ist die Vorlage gut.

    Mario
     
  7. chaot

    chaot

    Dabei seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Unser neues Haus
    andere Betrachtungsweise



    Hallo Tom,

    Nach Fertigstellung der Estricharbeiten hast du bereits 83% der Bausumme gezahlt. Jetzt nehmen wir mal einen einfachen Fall zum Rechnen an: komplette Bausumme sind 200 000 Euro, davon sind bezahlt 166 000 Euro

    Ich will den Teufel jetzt nicht an die Wand malen, aber beim obigen Zahlungsplann kann folgendes passieren:

    Überleg dir mal folgendes Szenario
    Was braucht noch nicht drinn sein, um den Estrich fertig zu stellen:
    1. Heizung (Heizkörper, Gas- oder Ölbrenner, komplette Verrohrung im Keller, Warmwasserboiler im Keller,......)
    2. Wasser- Sanitärinstallation (Sanitärkörper, komplette Verrohrung im Keller um Heizung, Warmwasserboiler etc. miteinander zu verbinden.....)
    3. Trockenbau (komplette Wärmeisolation im Obergeschoß, Rigipsplatten, Bodentreppe, Spitzboden-Bodenausbildung.....)
    4. Elektroinstallation (Einziehen sämtliche Kabel, Montage sämtlicher Stecker, Schalter, Anschlußkasten, Hausanschluß, ......)
    5. Treppe (vom KG bis hoch zum OG kann fehlen)
    6. Fliesenlegerarbeiten (fehlen komplett, kommen immer erst nach Estrich)
    7. Malerarbeiten (fehlen komplett)
    8. Rolladen (können komplett fehlen...)
    9. Zimmertüren (fehlen garantiert noch, kommen erst nach dem Estrich)
    10. Haustüre (steht ja sogar so im Vertrag)
    11. Aussenputz (einschließlich evt. des Gerüstes)
    und da gibst sicherlich noch mehr Leistungen, die fehlen können

    So, und jetzt rechne dir mal aus, ob du mit den fehlenden 24 000 Euro das alles noch hinkriegst (oder meinetwegen auch mit 34 000 Euro, wobei die letzten 10 000 Euro lt. deinem Plan ja eigentlich gedacht sind, um Mängel an anderen Gewerken zu beheben). Ich bin jetzt schlecht im Abschätzen von Leistungen, aber allein die "Brocken" in der obigen Aufstellung (Aussenputz, Treppe, Trockenbau) können die 34000 Euro schon ganz schön "auffressen"

    Ich persönlich halte den Zahlungsplan trotzdem nicht für schlecht.
    Aber, falls du noch die Chance hast, dann würde ich versuchen, noch ein Teil der Gewerke, und zwar die, die man vor dem Estrich einbauen kann (Rolläden, Aussenputz) , mit in den Vertrag aufzunehmen, oder aber bei der Position "Fertigstellung Estrich" noch das ein oder andere (teure) Gewerk mitaufzunehmen, welches sehr schnell nach dem Estrich gemacht werden könnte.

    Was ich meine ist, nicht noch mehr zusätzliche Raten, sondern hinter den jetzigen Raten mehr Gewerke aufnehmen und eine genauere Detailierung .



    Viele Grüße

    Manfred
     
  8. aybau

    aybau Gast

    Man sollte die kirche im dorf lassen,
    Was passiert wen der GU alles liefert und der Bauherr pleite geht?Man soll die sache von beiden perspektiven sehen.Mag sein das Bauträger so oft(vieleicht absichtlicht) Insolvent gehen aber es soll nicht heißen das jede BT,GU,BU insolvent geht.Sie als Bauherr können besser abschätzen wie der AN so finanziel da steht,wen er zu Ihnen kommt und sagt er kriegt keine Baustoffe und bittet sie um Vorschuß dan würde ich mir mal gedanken machen und vorsichtig sein.Man kann über Creditreformen gegen kleines entgeld Infos über die Firmen Holen.
    Also nicht immer mit dem Angst leben geht er pleite oder nicht.

    Die Berechnung von Manfred ist vollkommen Richtig.
    Bevor sie die Rate Fertigstellung Estrich bezahlen sollten folgende arbeiten schon fertiggestellt sein.(Falls sie die befürchtung haben das Ihrer GU Pleite geht)
    -Treppen Falls Stb.
    -Rolläden
    -Haustür
    -Außenputz
    Mfg.
    Yilmaz
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. campr

    campr

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Südost-Oberbayern
    Benutzertitelzusatz:
    (Angelesene Laienmeinung)
    Hallo Manfred,

    mit Deiner geschätzten Bausumme liegst Du ziemlich genau. Ich gehe mal auf einige Deiner Punkte ein:

    Der Heizungsbauer meint, die Pelletsheizung muss mit dem Kran in den Keller gehoben werden können, weil er es sich nicht antun will, das Trum zu zerlegen und die Treppe runterzuschleppen. Das geht also fast nur, wenn die Kellerdecke noch nicht drauf ist.
    OK
    IMHO fällt dieser Posten weg, da mit Sichtdachstuhl (Aufsparrendämmung) gebaut werden soll und nach meinem Wissen nirgends verkleidet wird.
    OK. Was ist eigentlich unter "Rohinstallation für Elektro" zu verstehen?
    Wir haben uns für eine STB-Treppe entschieden. Die muss wohl pro Etage miteingebaut werden, später geht's sicher nicht.
    OK
    Werden die nicht zusammen mit den Fenstern eingebaut?
    OK

    Danke für Deine Denkanstöße, ich werde diese Ideen meinem GU unterbreiten.

    Tom
     
  11. SV-Giess

    SV-Giess

    Dabei seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Hochheim
    Rollläden nach Fenster

    Ob und wann die Rollläden eingebaut werden ist u.a. abhängig, ob der GU die Leistung an den Fensterbaubetrieb übertragen hat, oder ein gesondertes Unternehmen beauftragt wird.
    Um Verzögerungen zu vermeiden, sollten Sie den GU betr. Einbautermine befragen. Um dieses sicherzustellen, lassen Sie sich einen Bauzeitenplan von Ihrem GU (vor Baubeginn) aushändigen.
    ... und immer daran denken: "Alles schriftlich"

    MfG
     
Thema:

Zahlungsplan

Die Seite wird geladen...

Zahlungsplan - Ähnliche Themen

  1. Zahlungsplan für Bauvertrag mit Architekt als GÜ für LPH 5-9

    Zahlungsplan für Bauvertrag mit Architekt als GÜ für LPH 5-9: Hallo liebe Experten, wir beabsichtigen ein Gebäude zu bauen mit einem Architekten als GÜ für die Leistungsphasen 5-9, daher nicht mit...
  2. Zahlungsplan nach MaBV: "Dachflächen und Dachrinnen"

    Zahlungsplan nach MaBV: "Dachflächen und Dachrinnen": Wie ist die Zahlungsrate "Dachflächen und Dachrinne" bzw. "Herstellung der Dachflächen und Dachrinnen" genau definiert? Was muss dazu bei einem...
  3. Zahlungsplan - Teilerfüllung einer Leistung

    Zahlungsplan - Teilerfüllung einer Leistung: Hallo alle Mitleser, in meinem Zahlungsplan heißt es: 10. Rate nach Einbau der Innentüren Die Standardtüren sind eingebaut. Problem:...
  4. Zahlungsplan Generalunternehmer

    Zahlungsplan Generalunternehmer: Guten Abend! Die ist mein erster Beitrag im Forum, ich lese jedoch schon seit einigen Wochen mit und habe u.a. mit Unterstützung der Infos...
  5. Zahlungsplan

    Zahlungsplan: Hallo Zusammen, wir planen ein EFH zu bauen welches bereits gekauft ist. Nun überprüfen wir den Bauvertrag der von unserem Bauunternehmen...