Zellulose statt Mineralwolle für Zwischensparrendämmung oberste Geschossdecke

Diskutiere Zellulose statt Mineralwolle für Zwischensparrendämmung oberste Geschossdecke im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, darf ich euch bitte nochmal nerven? Ich muss einen 40m² dachboden dämmen und zwar als Zwischensparrendämmung der obersten Geschosdecke. es...

  1. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Hallo, darf ich euch bitte nochmal nerven?

    Ich muss einen 40m² dachboden dämmen und zwar als Zwischensparrendämmung der obersten Geschosdecke. es ist ein Altbau, die Wände sind ungedämmt.

    Der Dachstul ist gut durchlüftet, die Sparren sind sichtbar, dannkommt eine verschalung und eine Unterdeckbahn. am Giebel sind Lüftungsziegel. Der dachboden muss später nicht mehr genutzt werden, er ist nur durch eine Dachluke von aussen zu erreichen.

    Der klassische Aufbau: (Dampfbremse, Miwoi) ist hier schwierig, bis meiner meinung nach unmöglich, weil die die Anschluss-Situation der Dampbremse im Gefach an der Mauer traufseitig eine katastrophe ist, (Siehe Foto, ihr müsst es euch nur um 90 Grad gedreht vorstellen, ihr seht von oben auf die Decke und auf die fußpfette) und die Giebelwände nicht einmal verputzt sind innen.

    Mir wurde jetzt empfohlen, in den Zwischensparrenraum einfach eine Zellulose-Schüttung rein zu schütten, diese Art der Dämmung soll ohne dampfbremse auskommen. Stimmt das, kann das jemand bestätigen?

    auf die Dämmung bzw die Sparren werden (wenn überhaupt) bretter gelegt, ca 15 cm breit und mit 3 mm Abstand.

    Wäre nett, wenn jemand was sagen könnte, bin schon gespannt, danke.


    Vielen dank für eure Geduld,

    Gruß, Markus
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Zellulose statt Mineralwolle für Zwischensparrendämmung oberste Geschossdecke

Die Seite wird geladen...

Zellulose statt Mineralwolle für Zwischensparrendämmung oberste Geschossdecke - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  2. Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss

    Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss: Guten Abend zusammen, ich finde es ein super Forum darum habe ich mich gleich mal angemeldet. Wir wollen das oberste Geschoss mit einer...
  3. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  4. Ermüdungsnachweis bei Geschossdecken:

    Ermüdungsnachweis bei Geschossdecken:: Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, bei Geschossdecken muss für dynamische Belastungen der Nachweis der Ermüdung geführt werden. Dieser grenzt...
  5. Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle

    Abgehängte Decke - Alternative zur Steinwolle oder Mineralwolle: Hallo liebes Forum, für einen Altbau möchte ich gerne die Decke abhängen und dämmen, damit der Trittschall vom Nachbarn über mir etwas gedämpft...