Zementestrich trotz Mehrpreis?

Diskutiere Zementestrich trotz Mehrpreis? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Experten, unser Bauleiter hat mir heute mitgeteilt, dass er uns einen Zementestrich anbieten könnte zum Mehrpreis von 7Euro/m2 an...

  1. #1 JensEssenheim, 12.11.2021
    JensEssenheim

    JensEssenheim

    Dabei seit:
    08.11.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Experten,

    unser Bauleiter hat mir heute mitgeteilt, dass er uns einen Zementestrich anbieten könnte zum Mehrpreis von 7Euro/m2 an Stelle des Anhydritestrich. Ich hatte bei ihm danach gefragt.

    Meine Bedenken sind, dass der Anhydritestrich in den Nassräumen schneller zu Problemen führen kann?
    Meine Frage:
    Ist der Zementestrich die Mehrkosten in Verbindung mit der längeren Trockenzeit und der Schüsselbindung wert, um eine evtl höhere Sicherheit in den Nassräumen zu bekommen?

    Vielen Dank im Vorraus
    Jens
     
  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.155
    Zustimmungen:
    2.583
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Ja
    Aber das entlastet euch nicht von einer fachgerechten Badabdichtung gemäß DIN 18534 inkl. aller Anschlussdetail und Durchdringungen insbesondere wenn dann so neumodischer Schnickschnack wie Walk-in-Dusche (bodengleiche Dusche ohne Tür) hergestellt werden.
     
  3. #3 Gast85808, 12.11.2021
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    Nur weil man das in Deutschland nicht kennt, bzw. zu dusselig dazu ist, ist das noch lange kein neumodischer Schnickschnack... :p
     
  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.155
    Zustimmungen:
    2.583
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    :bierchen:
    ab ins Wochenende.

    Ich hätt übrigens auch gern so neumodischen Schnickschnack. :mega_lol:
     
    Manufact und Gast85808 gefällt das.
  5. #5 nordanney, 12.11.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Nö. Warum mehr Geld ausgeben als nötig. Wenn die Nassräume korrekt abgedichtet werden, ist das Risiko identisch.

    Btw mal die Frage, wie billig bekommt Ihr den Anhydritestrich? Das kann sich doch gar nicht rechnen für den Estrichleger.
     
    Manufact gefällt das.
  6. #6 JensEssenheim, 12.11.2021
    JensEssenheim

    JensEssenheim

    Dabei seit:
    08.11.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten.

    Genaue Preise kennen wir nicht. Nur, dass der Zementestrich eben 7 Euro teurer wird.

    Bisher also 50/50 ob Zement zum Mehrpreis.

    Schönes Wochenende
     
  7. #7 nordanney, 12.11.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Die Frage der genauen Preise solltet Ihr Euch aber stellen. 7€ Aufpreis auf was auch immer kann eigentlich nur Wucher sein.
     
    simon84 gefällt das.
  8. #8 simon84, 12.11.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.034
    Zustimmungen:
    4.352
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich würde zementestrich nehmen, aber nicht für 7 Euro Aufpreis auf einen unbekannten Preis x :)
     
    BaUT gefällt das.
  9. #9 chillig80, 12.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Die neumodernen Normen für die Abdichtungen unterscheiden nur noch nach dem was vor den Fliesen passiert, Bad ist da Bad, was hinter den Fliesen ist, also welcher Baustoff, ist vollkommen egal. Ihr bekommt da immer die selbe Abdichtung draufgeklatscht und die muß dicht sein, sonst ist die automatisch mangelhaft.

    Rein theoretisch hast also vom Wasser her keinen Vorteil beim Zement, weil rein theoretisch weder der Zement noch der Anhydrit jemals Wasser sehen dürfen. Theoretisch halt…
     
    Manufact und simon84 gefällt das.
  10. #10 JensEssenheim, 12.11.2021
    JensEssenheim

    JensEssenheim

    Dabei seit:
    08.11.2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch allen.

    Also der Anhydrit ist im Baupreis mit drin. Wir müssten also für den Zementestrich 7 Euro pro m2 draufzahlen. Das wäre jetzt die Frage...
     
  11. #11 chillig80, 12.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Nimm den Anhydrit, ich kann den Zement im Wohnbereich nämlich nicht leiden und dann ist das mir lieber so.
     
    simon84 gefällt das.
  12. #12 nordanney, 12.11.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Da will sich jemand lediglich das Portemonnaie voll machen. Mehr nicht. Oder sind da noch Zusatzleistungen mit verbunden? Beschleuniger, Spähne zur Bewehrung, besondere Behandlung...
    Calciumsulfatestrich ist schneller trocken, schüsselt weniger bis gar nicht, kann auf größeren Flächen ohne Fugen verlegt werden... Muss dafür aber zwingend angeschliffen werden vor der Bodenverlegung.

    Die Vorteile für einen deutlich! günstigeren Preis würde ich in Anspruch nehmen.
     
    simon84 und Manufact gefällt das.
  13. #13 Gast85808, 12.11.2021
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    :respekt:bierchen:

    Ich hab sowas, weil ich ob der Körperfülle nicht in so eine deutsche Normdusche reinpasse :biggthumpup: Und als Skandinavienfan das halt seit 30 Jahren kenne...
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 Fabian Weber, 12.11.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.074
    Ist Anhydrit nicht Gips-basiert?

    Das wäre dann nicht zulässig bei Walk-In Dusche nach DIN 18534, weil die W2-I Abdichtung einen Zementestrich verlangt.

    Daher würde ich mir den von der Baufirma in die Bäder legen lassen und dafür aber nichts extra zahlen, weil die Baufirma ja verpflichtet ist, fachgerecht zu bauen und ja auch sicherlich angeboten hat, die DIN-Normen zu beachten.
     
    BaUT, simon84 und Manufact gefällt das.
  15. #15 nordanney, 12.11.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Jep.
    Jep. Aber Gefälleestrich ist eh m.W. immer ein Zementestrich.
     
    BaUT und simon84 gefällt das.
  16. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.040
    Zustimmungen:
    1.021
    Warum sollte Zementestrich genauso viel kosten wie Anhydritestrich? Der Aufwand ist doch viel größer. Und außerdem wurde dem TE hier nichts aufgeschwazt. Er hat ja selber danach gefragt und der Bauleiter hat sich darum gekümmert. Die Mehrkosten holt man später wieder rein. Anhydritestrich muss nunmal vor dem belegen nachbearbeitet werden.
     
  17. #17 Fabian Weber, 13.11.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.074
    Ja aber das kann dem TE doch egal sein, denn üblicherweise steht doch die Art des Estriches gar nicht so explizit in der Baubeschreibung drin und dann würde ich halt darauf verweisen, dass ich einen Bauvertrag habe, der die Einhaltung aller DIN-Normen beinhaltet.

    Daher Pech für die Baufirma.

    Aber wir wissen ja gar nicht, was für eine Dusche kommt.
     
  18. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.040
    Zustimmungen:
    1.021
    Ich hab das so verstanden dass Anhydritestrich ausgeschrieben war und der TE nun umschwenken will.
     
  19. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.040
    Zustimmungen:
    1.021
    Das ist zwar vom Verhältnis etwas übertrieben, aber vom Prinzip her ähnlich so als wäre ein Wdvs ausgeschrieben und ich möchte plötzlich eine Klinkerfassade weil hochwertiger.
     
  20. #20 chillig80, 13.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Nö. Die Billigvariante beim Anhydrit ist der „Anhydrit, konventionell“. Der wird angemischt und eingebaut wie der konventionelle Zementestrich, also „von Hand“ von dem Kollegen in Jogginghosen und mit der Schaufel an der Maschine und innen mit Latten abgezogen.
    Beides gibt’s natürlich auch noch in „Fließestrich“. Ich habe bei den Estrichlegern hier in der Region da praktisch freie Auswahl, jeder bietet da was anderes an auf das er sich spezialisiert hat, aber alle etwa zum gleichen Preis, teuer wird’s immer nur wenn man da „umschwenkt“ und zB.vom „Zementfließestrichleger“ plötzlich was anderes will. Das ist mittlerweile eher eine Glaubensfrage alleine Preisfrage, man muss nur von vorne herein wissen was man will…
     
Thema:

Zementestrich trotz Mehrpreis?

Die Seite wird geladen...

Zementestrich trotz Mehrpreis? - Ähnliche Themen

  1. Beschleuniger für Zementestrich

    Beschleuniger für Zementestrich: Hallo zusammen wollte mich informieren was ihr von Beschleuniger für Zementestrich hält und Vor bzw Nachteile sind. Mir wurde gesagt das durch...
  2. Punktuelle Unterschreitung der Mindestdicke bei Zementestrich

    Punktuelle Unterschreitung der Mindestdicke bei Zementestrich: Guten Morgen, ich bekomme einen Heizestrich (maxit plan 425). Die Mindestüberdeckung von 45 mm über den Fußbodenheizungsrohren werden in der...
  3. Zementestrich kommt -> was mit Dachboden machen

    Zementestrich kommt -> was mit Dachboden machen: Hallo, Wissenwertes: Holzrahmenbau, kein Innenputz, Fermacellwände noch nicht verspachtelt, Fenster eingbaut, Haustür bisher nur mit Spanplatte...
  4. Zementestrich Heizprogramm

    Zementestrich Heizprogramm: Unser Installateur hat es endlich geschafft unsere Heizung im Neubau einzubauen. Wir haben eine Gasheizung ( Fussbodenheizung). Jetzt hat sich in...
  5. Schwarze Schicht zwischen Betondecke und Zementestrich

    Schwarze Schicht zwischen Betondecke und Zementestrich: Hallo Zusammen, wir sanieren ein Haus aus dem Jahr 1968. In dem Badezimmer sind wir jetzt, wie auf den auf dem Foto zu sehenden Bodenaufbau...