Ziegel oder Kalksandstein

Diskutiere Ziegel oder Kalksandstein im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bin gerade dabei ein Einfamilienhaus oder Doppelhaus zu planen. Die zwei zur Wahl stehenden Bauträger erstellen die...

  1. #1 Gast neu HTau, 9. November 2006
    Gast neu HTau

    Gast neu HTau Gast

    Hallo zusammen,

    bin gerade dabei ein Einfamilienhaus oder Doppelhaus zu planen.
    Die zwei zur Wahl stehenden Bauträger erstellen die Außenwände einmal in HLZ T12 30cm , der andere baut mit Kalksandstein 17,5 cm mit 10cm Styropordämmung.
    Jetzt die Frage: Was ist besser Ziegel oder KS. Der Preis soll nicht ausschlaggebend sein.

    Danke für die Anworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 9. November 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wenn Preis nicht die motivation sein soll
    dann, zweischaliges Mauerwerk mit Dämmung.
    Ist schöner (OK - komme aus einer Verblender Ecke)
    braucht nicht mehr gestrichen werden und die tragende Konstruktion, mit allen Ihren Problemen, ist von der optischen schützenden Konstruktion (mit allen ihren e. Problemen) getrennt.
     
  4. #3 Hundertwasser, 10. November 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Meiner Meinung nach ist der KS Stein mit WDVS die bessere Wahl. Eventuell über dickere Dämmung nachdenken. Was du jetzt dämmst musst du später nicht heizen.

    KS Stein ist schwer und bietet dadurch einn guten Schallschutz gepaart mit gutem Wärmespeichervermögen. Außerdem wird wärmebrückenfreies bauen wesentlich einfacher.
     
  5. fabelu2002

    fabelu2002

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    München
    Wenn monolithisch mit Ziegel gebaut werden soll, dann mindestens 36,5 cm Wandstärke.
    Bessere Wärmedämmwerte bietet aber auch dann die KS-Wand mit WDV-System.
    Vielleicht mal einen Blick auf die EnEV-Berechnung werfen.
     
  6. #5 Ingo Nielson, 10. November 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ich halte ja auch nichts von wdvs und schließe mich mark carden an.
    ks - wd - luft - klinker (und hier einen guten, denn die qualitätsunterschiede sind enorm!).
     
  7. Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    oder halt Ziegel - Wärmedämmung - Luftschicht - Klinker. Es gibt ja auch schwere Ziegel wenn's um die Schalldämmung geht····
     
  8. H_Tausch

    H_Tausch

    Dabei seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemberater
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    danke erst einmal für die Anworten.
    Sorry, ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass kein Klinker vorgesehen ist. Also nur KS 17,5 cm, 10cm Dämmung und Putz.
    Mir wurde gesagt bei KS müsse ich den Nachteil in Kauf nehmen , dass sich schneller Schimmel bilden könnte.
    Daher bin ich etwas verunsichert.

    Was meint ihr ?

    Danke und Gruß
    aus dem verregnetem Dortmund
     
  9. #8 Hundertwasser, 11. November 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Auch wenn heute der Fasching (Karneval) beginnt, die Schimmelbildung hat mit der Steinauswahl nix zu tun. Schimmelpilzsporen sind in unserer Umgebungsluft allgegenwärtig. Wenn diese Sporen nun einen geeigneten Untergrund finden dann können sie sich vermehren. Dazu benötigt der Schimmelpilz aber eine gewisse Feuchtigkeit, aber wo kommt die nun her?

    Ganz einfach, das Zauberwort heisst Taupunktunterschreitung. Die warme Raumluft hat ein bestimmtes Speichervermögen für Wasserdampf. Wenn an kühlen Stellen im Gebäude (Wärmebrücken, Außenecken) die Raumluft abkühlt kondensiert der Wasserdampf und schlägt sich nieder. Passiert dies über einen längeren Zeitraum kann sich der Schimmel festsetzen und vermehren.

    Dem Schimmel ist es übrigens ziemlich egal, ob das MAuerwerk aus ziegeln oder KS Steinen besteht, der ist gar nicht wählerisch.

    Helau :winken
     
  10. #9 Boris Schwarz, 11. November 2006
    Boris Schwarz

    Boris Schwarz

    Dabei seit:
    7. November 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Oberbayern
    Na ja, KS hat wegen seiner Produktion aus Wasser und Bindemittel und Zuschläge einfach mehr Restfeuchte, wenn der Stein ausgeliefert wírd.
    Der Ziegel ist absolut trocken und im Feuer gebrannt.
    KS muß in den ersten Jahren vom Benutzer noch "trockengeheizt" werden, hier kann es evtl. schon leichter zu Schimmelbildung kommen.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Ralf Dühlmeyer, 11. November 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Aber nur....

    wenn der Maurer alles schön in Folie einpackt :p .
    Sonst haben zum Putzen beide 100 % Feuchte!!!!
    MfG
     
  13. #11 Carden. Mark, 12. November 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    @Boris, jetzt hörst Du Dich langsam ein wie ein Marketingmensch der Roten Industrie.
     
Thema: Ziegel oder Kalksandstein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schallschutz ziegel oder kalksandstein

Die Seite wird geladen...

Ziegel oder Kalksandstein - Ähnliche Themen

  1. gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?

    gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?: Sehr geehrtes Forum, ich habe 3 Dateinen hochgeladen. Wir bauen ein Reihenmittelhaus. Ein Stein (Kalksandstein) ist offensichtlich beim Transport...
  2. Kalksandstein oder Bimsstein

    Kalksandstein oder Bimsstein: Hi, ich hab ein Siedlungshaus von 1934. Bis dato dachte ich immer das es aus Kalksandstein besteht. Jedoch hab ich mir so einen Stein jetzt mal...
  3. Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?

    Erfahrungen mit U8 PLAN Ziegel?: Hallo, mir wurde von zwei GU's der U8 PLAN Ziegel angeboten und ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Hat jemand von euch schon...
  4. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  5. Welche Ziegel? Creaton oder Erlus???

    Welche Ziegel? Creaton oder Erlus???: Hallo, wir möchten bei unserem Altbau das Dach sanieren. Es sollen auf jeden Fall Tonziegel verwendet werden. Eine Auswahl haben wir bereits...