Ziegel vs Metalldach

Diskutiere Ziegel vs Metalldach im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Abend, plane ein neues Dach. Habe auch schon Angebote vorliegen für Dachstuhl, Eindeckung mit Ziegeln, Dämmung usw. Der Dachdecker ist...

  1. #1 Schwede23, 13.11.2020
    Schwede23

    Schwede23

    Dabei seit:
    13.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    plane ein neues Dach. Habe auch schon Angebote vorliegen für Dachstuhl, Eindeckung mit Ziegeln, Dämmung usw.
    Der Dachdecker ist leider immer schwer zu erreichen und dann auch sehr kurz angebunden. :)
    Deswegen Frage an euch: WIr würden gern von Ziegeln auf ein Metalldach umsteigen. Eigentlich dachte ich, dass das günstiger wäre als Ziegel!? Nun sagte mir der Dachdecker, dass das wesentlich!! teurer werden würde (Metall-Art war erstmal gar nicht spezifiziert, ging nur generell um "Metalldach"..... Wieso ist denn das so viel teurer?
    Er hat mir versucht, etwas von einer "Unterkonstruktion" zu erklären, das hab ich aber am Telefon nicht verstanden. Was ist denn da der Unterschied zu einer Konstruktion für Ziegel? Klar ist das dann ein Unterschied, ob ich Zink oder Kupfer nehme, aber es gibt doch sicherlich Metalldächer, die vom Preis ähnlich zu Zieglen sind?

    Vielleicht kann mir das jemand in schriftlicher Form besser erklären, so dass selbst ich es verstehe :D

    Der Schwede
     
  2. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    955
    Beruf:
    Gast
    Nun, was verstehst Du unter Metalldach?

    Trapezbleche? Als Pfannenprofil? LP 20? Stehfalz?

    Wie sieht Dein Dach aus?

    Glatter Ar...h, oder Winkel, Ecken, Schnirkelschnecken?

    Dachneigung?

    rein vom Material der Eindeckung: Harzer Pfanne, rd. 8 Euro/m², Pfannenprofil 12 Euro. UK mal außen vor gelassen
     
  3. #3 Schwede23, 13.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2020
    Schwede23

    Schwede23

    Dabei seit:
    13.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @Skogen , danke für deine Antwort. Am liebsten Stehfalz. Die Dachneigung liegt bei 60 Grad.

    Damit kann ich leider gar nix anfangen... Was genau meinst du damit?

    Was muss man denn bei Stehfalz pro qm so rchnenen durchschnittlich?

    Und UK heißt Unterkonstruktion nehme ich an?
     
  4. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    955
    Beruf:
    Gast
    Uhuhuhuhu...

    da haste Dir aber auch von den „Standarddeckungen“ das nicht gerade günstigste ausgesucht . Zum einen braucht es da ein Unterdach als Schalung usw . Zum anderen musst Du Dachdecker finden, die das noch können. Und die lassen sich das auch bezahlen. Es gibt zwar mittlerweile ein Stehfalzsystem auf UK (Unterkonstruktion) aber auch da kannste nicht jeden ran lassen.

    Fazit: Dein Dachdecker hat recht. Ne Pfanne/Ziegel kann jeder (na ja, manche schaffen das auch noch zu versauen) bei Falz trennt sich die Spreu vom Weizen..
     
  5. #5 Fabian Weber, 13.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.603
    Zustimmungen:
    3.622
    Well- oder Trapezblech ist wahrscheinlich recht günstig :)

    Ansonsten schau mal bei BEMO oder KALZIP, ob das was für Dich wäre, das ist dann durch die Systemlösungen auch nicht so teuer.
     
  6. #6 chillig80, 14.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    609
    Weil Standard-Ziegel eigentlich ziemlich billig sind. Die bekommst ja als Privater schon für um die 10€/m2. Dann sind Ziegel auch noch relativ schwer und damit hat man gleich noch eine gewisse „Sturmsicherung“ mit eingebaut. Die Bleche hingegen müssen da schon ganz anders gesichert werden, was auch höhere Anforderungen an die Unterkonstruktion stellt. Für viele Details (wie zB Abschlüsse) gibt es bei den Ziegeln standardmäßig Sonderziegel, hinlegen und fertig. Bei den Blechen musst da wegen jedem Detail anfangen selbst was zu kanten. Je nach dem wie das von den Flächen her aussieht muss man das dann noch mit größeren Querschnitten hinterlüften, usw... Das ist halt alles ziemlich aufwändig mit Blech, also im Vergleich zu Ziegel halt.

    Zuletzt ist es dann auch no so wie @Skogen sagt. Dachdecker die sowas ordentlich hinbekommen sind mittlerweile nicht mehr ganz einfach zu finden und wenn eine Firma Leute hat die sowas gut können, dann bekommst Du die nicht für Zweifuffzig die Stunde...
     
  7. #7 Schwede23, 14.11.2020
    Schwede23

    Schwede23

    Dabei seit:
    13.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke euch für die Infos. Also dann wäre preislich das nächste, was ähnlich zu Ziegel-Preisen wäre Well- oder Trapezblech wie ich es verstehe.
    Aber da müsste ich dann auch noch draufzahlen im Vergleich richtig? Wegen der Unterkonstruktion?
     
  8. #8 Schwede23, 14.11.2020
    Schwede23

    Schwede23

    Dabei seit:
    13.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Anders gefragt: Billigste Metall-Dach-Lösung immer noch viel teurer als Ziegel? Kann man das in qm-Preise ungefähr beziffern?
     
  9. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    955
    Beruf:
    Gast
    Nee, kann man nicht, außer Materialwert. Und die sind einigermaßen identisch. Dann kommts aber: in welcher Region kommt das Dach druff, wie ist die Auslastung der Dachdecker, haben die überhaupt Lust zu? Ich sag Dir ehrlich: ich hätte da keinen Bock drauf, diese elendigen Trapezbleche bei 60° DN zu verlegen. So würde auch ein Angebot aussehen. Und da Du in München niemanden mit vorgehaltener Pistole zwingen kannst, die Preise aus Bautzen zu übernehmen, musst Du entweder das Angebot annehmen oder nicht. Und der aus Bautzen wird nicht aufgrund Deiner blauen Augen zu Bautzener Preisen nach München kommen. So einfach ist das.
     
  10. #10 Fabian Weber, 14.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.603
    Zustimmungen:
    3.622
    Naja Tapezblech ist schon billiger, das wird ja auch auf eine Lattung geschraubt.
     
  11. #11 Schwede23, 14.11.2020
    Schwede23

    Schwede23

    Dabei seit:
    13.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Aber Trapezblech ist jetzt eher was für einen Carport oder sowas oder kann ich damit ein Wohnhaus eindecken, Thema Wärme/Kälte?
     
  12. #12 Fabian Weber, 14.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.603
    Zustimmungen:
    3.622
    Klar kannst Du das, so wird es in vielen anderen Ländern gemacht.

    Ein bisschen muss man über das Trommeln bei Regen nachdenken, aber da gibt es auch Lösungen.
     
    Schwede23 gefällt das.
  13. #13 Schwede23, 14.11.2020
    Schwede23

    Schwede23

    Dabei seit:
    13.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok, cool. Hört sich gut an. Und vom Aufbau des Dachstuhles wäre das dann ähnlich als würde ich dann Tonziegel drauf packen?
    Oder müsste dann da auch ne Schalung oder sowas drunter? Wäre also ähnlicher Arbeitsaufwand?
     
  14. #14 chillig80, 14.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    609
    Nigeria soll bei der Bauweise ja führend sein. :)

    Ich wäre da vorsichtig, bei 60 Grad vermute ich eher mehr kleine Flächen und da ist das mit den Blechen meist deutlich aufwändiger. Es hat schon Gründe wieso man die Bleche nicht ganz so häufig sieht, das ist nicht weil alle doof sind und sich da keine Gedanken gemacht haben...
     
    simon84 gefällt das.
  15. #15 Schwede23, 15.11.2020
    Schwede23

    Schwede23

    Dabei seit:
    13.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also ich verstehe es dann so, dass unter den Bedingungen das Blech-Dach viel, viel teurer wird oder man nutzt die Trapezblech-Variante und hat ein minderwertiges Dach...

    Übrigens sieht man bei uns in der Stadt sehr viel Bleche auf den Dachgeschossen. Allerdings natürlich meistens Stehfalze, die ja wohl unbezahlbar sind wie ich es jetzt aus dieser Diskussion mitnehme.
     
  16. #16 chillig80, 15.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    609
    Das hat niemand gesagt. Nur ist die Sache mit dem "billigen" Matalldach halt nicht ganz so einfach, es kommt da sehr darauf an... Man macht die Metalldächer gerne in so verwinkelten Hinterhofsituationen, weil da jeder "verrutschte" Ziegelstein zu hohen Reparaturkosten führt, weil man halt nur ganz schlecht hin und hoch kommt. Das ist aber wieder ein ganz anderes Thema.
     
  17. #17 Schwede23, 15.11.2020
    Schwede23

    Schwede23

    Dabei seit:
    13.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mit "unbezahlber" meinte ich für mich unbezahlbar. ;-)
     
  18. #18 Schwede23, 15.11.2020
    Schwede23

    Schwede23

    Dabei seit:
    13.11.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Noch was anderes: Ist es eigentlich ein Unterschied vom Aufwand und der Konstruktion, ob man Hohlfalzziegel oder Biberschwanzziegel verlegt?
     
  19. #19 Fabian Weber, 15.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.603
    Zustimmungen:
    3.622
    Ja ist es. Und es kommt beim Bieberschwanz auf die Art der Deckung an.
     
  20. #20 simon84, 15.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.512
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    @Schwede23 das ist auch regional unterschiedlich
    In manchen Städten in Österreich wo es viel echte stehfalz Blechdächer gibt hast du vielleicht eher noch Auswahl bei den Betrieben die Ahnung haben.
    Wo genau das Bauvorhaben ist hast du leider nicht gesagt.

    aber ich verstehe auch nicht ganz warum du dir immer die teuersten und ausgefallensten eindeckungen raussuchst, was kommt als Nächstes, echt schiefer und Holz schindeln ?

    was „billigeres“ als die einfachsten Standard Ton dachsteine gibt es eigentlich nicht.

    wenn ein größerer Umbau ansteht wäre vielleicht ein anderer Dachstuhl mit einer Form die eine Standard Deckung ermöglicht in Summe sogar günstiger.
    Aber ohne genauere Angaben ist das schwierig müsstest du selber mal hin und her rechnen
     
Thema:

Ziegel vs Metalldach

Die Seite wird geladen...

Ziegel vs Metalldach - Ähnliche Themen

  1. Firsteine überdecken Ziegel nicht

    Firsteine überdecken Ziegel nicht: Hallo Forumsmitglieder, Mein Dach wird gerade eingedeckt, aber am First sieht das für mich irgendwie merkwürdig aus, ist das so ausreichend vor...
  2. Kehle zu eng geschnitten - zugeschn. Ziegel teilw. weglassen

    Kehle zu eng geschnitten - zugeschn. Ziegel teilw. weglassen: Hallo Forum, Ziegeldach: 54° Neigung, Kehle zwischen Dach und Querdach - Schenkellänge jeweils ca. 30cm Bei meinem Ziegeldach wurde beim Bau vor...
  3. Farbe von Ziegel (Fassade) entfernen

    Farbe von Ziegel (Fassade) entfernen: Moin, ich suche hier schon eine ganze Weile konnte aber nichts passendes finden. Daher eröffne ich ein neues Thema. Wir haben einen Altbau mit...
  4. Dachfenster - Andeckung Ziegel

    Dachfenster - Andeckung Ziegel: Hallo zusammen, gestern wurde bei unserem Neubau das Dach gedeckt sowie das Dachfenster eingebaut. Leider ist es nicht sehr schön geworden:...
  5. Verputzen aus Ziegel

    Verputzen aus Ziegel: Wenn man Mörtel auf die Ziegelsteine haut als 1 Schicht Putzausgleichsschicht Wie lange sollte der trocknen, bis der Putz drauf kann ? bzw wenn...