Ziegelfertigwandelemente

Diskutiere Ziegelfertigwandelemente im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Was haltet Ihr von vorgefertigten Ziegelwandelementen? Hat jemand schon damit gebaut? Würden Sie im EG und DG einsetzen. KG konventionell in KS...

  1. Boris

    Boris

    Dabei seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Moers
    Was haltet Ihr von vorgefertigten Ziegelwandelementen? Hat jemand schon damit gebaut?

    Würden Sie im EG und DG einsetzen. KG konventionell in KS oder Ziegel?

    Würde mich auf eine Antwort freuen.

    Grüsse

    Boris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    So etwas gab's in den 1960'gern schon mal, hat sich damals schon nicht durchgesetzt.
    Vorteil: kürzere Bauzeit vor Ort, sonst wüßt ich nix.
    Nachteil: oftmals größerer Kran erforderlich, Logistik sollte passen.
    Kostenersparnis, ...fragwürdig.
     
  4. Boris

    Boris

    Dabei seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Moers
    Hallo Bauhexe

    Die Vorteile bei mir wären:

    Kurze Bauzeit

    Vorgetrocknete Wände

    Innenputz und Lehrrohre installiert

    Gegenüber der konventionellen Bauweise bis dato ca 20.000€ kostenersparnis. Die Ersparnis bezieht sich natürlich nur auf unsere Region.

    Ich wollte erst mit Ytong selber bauen doch fehlt mir die Zeit. Der Keller soll in Selbstbauregie gemacht werden. Nur mit welchen Stein? Ziegel, KS oder Ytong?

    Im Keller befinden sich zwei Wohnräume.

    Für eine Antwort wäre ich dankbar.

    Gruß

    Boris
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    20.000 Euro

    Einsparung ... bei "nur" E+D ??? ... bei nem normalen EFH E+D würden die gesamten Ziegel(Maurer)arbeiten inkl. Verarbeitung "nur" ca. 20.000 - 25.000 Euro betragen ... "kriegen" Sie die Teile geschenkt ??? oder was wollen Sie uns hier verkaufen ???
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ich glaube nicht,

    dass "Boris" uns hier was verkaufen will. Denke eher, dass man ihm was "verkaufen" will.
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ok" Baufuchs

    haste natürlich auch wiederum Recht (!) ... "weil" auch mir versuchen diverse Vertreter Superkalkulationen unterzujubeln ... auf´n Papier sieht des oft so schön aus ... "nur" die Realität sieht dann doch etwas anders aus ... "und" wenn man sich mal traut drauf hinzuweisen heißt´s nur : "wie ... des kann doch gar ned sein" ... Traue keinem der Dir was verkaufen will :konfusius
     
  8. Boris

    Boris

    Dabei seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Moers
    Josef, schön das Sie sich melden!

    Hallo Josef,

    Um das genau zu erörtern müsste man alle details und pläne veröffentlichen. Dazu wäre ich gern bereit.

    Wir wollen auf unseren Grundstück ein weiteres Haus bauen da das jetzige zu klein geworden ist. Der Bauantrag ist durch! Am Anfang wollte ich soviel wie möglich selbst machen, doch fehlt mir die Zeit dazu.

    Von einem Bausatzpartner habe ich ein Angebot erhalten.

    Materialangebot für den Rohbau (KG, EG, DG) einschließlich Garage (Haus 1214cbm, Garage 187,2 cbm),Porenbetonsteine, Filigrandecken, Dämmung und Beton enthalten: 85000 Euro

    Vom
    Bauunternehmer: 120.000 Euro ohne Dämmung im EG und DG
    Keller in KS, EG und DG in Ziegel,

    Aus Bayern Ziegelfertigwandelemente

    KG, EG, DG und Decken in Ziegel, Wände verputzt, Lehrrohre vormontiert, incl. Statik und Wärmenachweis, Bodenplatte und Dämmung nicht enthalten für

    Preis: 99.000 Euro

    Ohne Keller: 64.000 Euro

    Wenn ich den Preis zwischen dem Bauunternehmer und den Ziegelfertigwandelementen nehme, (BU hat die Bodenplatte drin, dafür sind bei dem anderen die Wände verputzt und die Lehrrohre installiert) komme ich auf eine Ersparnis von ca. 20.000 Euro.

    Ich könnte Dir meine Pläne zukommen lassen und würde mich freuen von Dir zu erfahren was mein Rohbau kosten würde. Zimmermannsarbeiten sowie Dachstuhl und Fenster sind nicht berücksichtigt in den oberen Angeboten.

    Gruß aus Moers (Niederrhein)

    Boris
     
  9. Boris

    Boris

    Dabei seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Moers
    Baufuchs, Josef

    Kann Euch gern die Angebote zeigen!

    Boris

    "der hier nichts verkaufen will, sondern wie wir alle ein qualitatives Haus und das zu einem guten Preis gebaut haben möchte"
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ich" glaube daß Sie hier

    Äpfel mit Birnen vergleichen ... man kann ned 3 grundsätzliche unterschiedliche Variante nehmen und unterm Strich schaun was am billigsten dabei raus kommt.

    zum Bausatz ... ist des ein Festpreis ? sind wirklich alle Materialien erfasst ... "wurde" was vergessen und wie hoch sind die Aufwendungen für die Arbeitsleistung anzusetzen ??? ... "des" wären mal grob meine Frage um die Kosten Bausatz & Bauunternehmer auf einen Nenner zu bringen ... des Thema hatten wir schon mal und des war auch für mich sehr lehrreich (!) ... "ahja" und der Keller samt Erdarbeiten bei uns meist WW ist wenigstens bei uns hinsichtlich Gesamtrohbaukosten in etwa Halbzeit (!)
    -
    Ziegelfertigteile ... "wer" versetzt diese Fertigteile ??? ... Autokrankosten ??? ... Lieferung frei Baustelle oder kommen die Frachtkosten noch dazu ? ... Fugenverschluss bei den Fertigteilen ver macht die zu .... uswusf.
    -
    Statik wurde zwischendurch genannt ... "wohl" nur für diverse Fertigteile gedacht ... und der Rest vom Gebäude ???

    "mmmh" .... "vielleicht" sollten Sie mir die Unterlagen mal zukommen lassen ... "momentan" würd nicht mal ich wagen zu sagen daß die eine- oder andere Ausführung günstiger kommt ... "der" Teufel wird hier auch wieder in der Beschreibung stecken :)
    -
    Vorschlag (Deal) ... wir machen mal nen konventionellen Vergleich ... sprich Stein auf Stein mit anschließenden Putzarbeiten contra Fertigteile auch wenn die aus Bayern sind ... interesiert´s mich was untern Strich günstiger kommt (!)

    dazu bräuchte ich:

    "das" Angebot bzw. Leistungsbeschreibung der Ziegelfertigteile mit geschwärzten und danach kopierten Preisen (das ich halt nix durchschimmern seh)
    -
    "das" Angebot des Bauunternehmers ... "natürlich" auch Ohne Preise
    -
    "die" Pläne die als Grundlage für den Bauunternehmer bzw. für den Fertigteilhersteller dienten (!)

    MfG

    Josef Thalhammer
    Ismaningerstr. 23
    85356 Freising
     
  11. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Nach Infos, die ich habe, geben sich Ziegelfertigelemente und örtliches Mauern preislich nichts. Die Fertigelemente können sogar geringfügig teurer sein. Die Ziegelindustrie hat das Produkt nicht entwickelt um kostengünstiger zu werden, sondern als Antwort auf das Zeitargument der Fertighausbauer.

    Auf den ersten Blick sind bei Ihrem Unternehmerangebot Erdarbeiten und Gründung drin. Bei der Elementbauweise beginnt die Leistung erst oberhalb der Kellerbodenplatte, Erdarbeiten fehlen vermutlich auch. Das kann die 20.000 Euro Differenz fast erklären. Vielleicht würde ein anderer Unternehmer noch ein paar Prozent günstiger liegen, dann wäre die Differenz ganz geklärt.
     
  12. HaJue

    HaJue

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberbayern
    der Antwort von Bruno kann ich nur zustimmen: Ein Bauunternehmer hat sich bei einem Angebot auch an den Fertigteile versucht, es gab zwar in der Logistik einige Einsparungen, da der Bauablauf etwas besser zu koordinieren war. Unter dem Strich waren keine finanziellen Vorteile zu erkennen. Zu Ehrenrettung des BU: Das LV kam mit mit den ausgeschriebenen Positionen zurück sowie detaillierten und nachvollziehbaren Erläuterungen, weshalb die "konventionelle" Bauweise insgesamt doch wirtschaftlicher sei.

    Bei Vergleich "Rohbau komplett" (BU) versus Marteriallieferung bitte
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    des hatten wir bereits siehe Bausatz contra Bauunternehmen
     
  14. HaJue

    HaJue

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberbayern
    Sorry. irgend wie habe ich meine Beitrag zu früh abgeschossen, hier in kompletter Form - der Verweis von Josef ist richtig, ich will diesen eher "emotional" begleiten:

    der Antwort von Bruno kann ich nur zustimmen: Ein Bauunternehmer hat sich bei einem Angebot auch an den Fertigteile versucht, es gab zwar in der Logistik einige Einsparungen, da der Bauablauf etwas besser zu koordinieren war. Unter dem Strich waren keine finanziellen Vorteile zu erkennen. Zu Ehrenrettung des BU: Das LV kam mit mit den ausgeschriebenen Positionen zurück sowie detaillierten und nachvollziehbaren Erläuterungen, weshalb die "konventionelle" Bauweise insgesamt doch wirtschaftlicher sei. Und: Das gesamte Angebot + persönlicher Eindruck + Besichtigung von anderen Baustellen + Referenzen (ja, die "Softfacts" bewerte ich bei der Vergabe auch!) war so, daß das Angebot vsl. den Zuschlag erhält. Zumal ich dem BU anrechne, daß er sich auch um Alternativen in der Bauausführung Gedanken gemacht hat.

    Bei Vergleich "Rohbau komplett" (BU) versus Materiallieferung kann ich aus meiner - zugegebener Maßen nur geringen - Erfahrung nur folgende Anmerkungen machen:

    Der Teufel (bzw. Euro) steckt im Detail:

    Ein Quadratmeter Ziegelmauerwerk mit einem Quadratmeter (Halb-) Fertigelementen zu vergleichen mag ja noch funktionieren (aber nur dann wenn Lieferung und Einbau im Angebot enthalten) . Aber spätestens bei den Details hört's auf:
    Die Materialkosten eines Ringankers (Ziegel U-Schale + Dämmung + Bewehrung) mit dem fertigen Einbau (Arbeitszeit (!!) Mörtel, Einbaubewehrung, Abstandshalter, Verschnitt Dämmung, Beton, Transportkosten Beton, ggf. Betonpumpe, ...........) desselben zu vergleichen, da paßt das Ganze nicht zusammen.

    Also mich tät's auch interessieren:
    Sind in den Halbfertigelementen ALLE Leistungen/Zulagen enthalten - ich denke da mit an meine Erfahrungen mit Doppelwänden: Der qm hat auf den ersten Blick einen sicherlich attraktiven Preis. Aber dann folgt der Rest. Effekt: Preislich in etwa vergleichbar, aber letztendlich nicht ausschlagbend.

    Anmerkung: Auch wenn meine Ausführungen anders interpretiert werden können: Ich habe ein emotional ziemlich kritisches Verhältnis zum Bauhauptgewerbe - aber der 1-Euro-Job ist auch als Eigenleistung nicht attraktiv. Gehen Sie mal gedanklich alle (aber wirklich ALLE) erforderlichen Arbeitsschritte bis zur Fertigstellung durch, kalkulieren Sie überschlägig die Arbeitszeit dazu, multiplizieren Sie diese mit einen für sich angemessenen Stundenlohn (und wenn's nur ein Euro ist). Meist ist der BU wirtschaftlicher.

    Und wenn Sie schon heute sagen, Ihnen fehlt die Zeit dazu: Mit der Herstellung eines Gebäudes mit Halbfertigelementen erfolgt in Eigenleistung: für diese Arbeiten + die Anschlußarbeiten sollten sie einen großzügigen Zeitkredit aufnehmen zzgl. einen Kredit in Euro als Lehrgeld für fehlgeschlagene Leistungen.

    Gruß
    HaJue

    .... der, der auch Zeit haben will, mit Tochter/Sohn im Sandkasten zu bauen
    .... der, der es auch in Eigenleistung versucht, aber dankenswerterweise rechtzeitig die gezeigt Grenzen gezeigt bekommen hat- und diesen Fehler bei seinem Neubau nicht wiederholen will
     
  15. Boris

    Boris

    Dabei seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Moers
    @ Bruno

    Die Erdarbeiten habe ich herausgenommen.

    @ Josef,

    Krankosten, Lieferung sind im Preis enthalten. Das Schließen der Fugen ist meinerseits zuerledigen.

    Bitte um E-Mail Adresse, damit ich die Unterlagen zukommen lassen kann.

    Boris
     
  16. Boris

    Boris

    Dabei seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Moers
    Herr Thalhammer

    Unterlagen habe ich an folgende E-Mail geschickt:

    info@baumurks.de

    Hoffe es war die richtige Adresse.

    MfG


    Boris
     
  17. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "so"

    wie Bruno und HaJue muss ich mich jetzt einreihen (!)
    -
    ich habe die Unterlagen erhalten ... "ABER" bei Bauunternehmer Angebot handelt es sich um 2 Seiten Leistungsgeplänkel ohne Massen gab´s dazu nen Endpreis ... einzig für´s entfallen der Erdarbeiten würde eine Minderung von 11.000.-€ ausgeworfen ... sprich mit dem Angebot kann nicht mal ich was anfangen (!)
    -
    Bausatz ... "auch" hier sind zig Ösen und Hacken enthalten ... Stichwort Mindestabnahmemenge etc. etc. etc. ... hier könnt man anhand der Ausschlüsselung als Bauunternehmer schön anhalten und dagegen kalkulieren ... "nur" ned mit dem oben genannte Baumeisterangebot (!)
    -
    "keine" Sorge des Fertigteilangebot ist auch ned der Bringer (!) ... es fehlen die Erdarbeiten und die Bodenplatte samt deren Statik ... ferner fehlt das Arbeits- Schutzgerüst das sicher beim o. genannten Bauunternehmer vorhanden sein dürfte ??? ... die Fugen sind bauseits zu schliessen somit erschlägt man auch die lästige Nebenerscheinungen mancher Fertigteile ... "nämlich" das die Fugen reissen ... "hier" macht´s der Bauherr selbst sprich er haftet dafür auch selbst ... gerade Ziegelfertigteilhersteller haben mitunter in früheren Zeiten mal Bauherrn 1-2 Jahre nach Einzug die Hütte innen kostenlos rausgemalert ... "warum" wohl :) ... Orginaltext: "alle Fugen sind bauseits mit rissebrückenden Gewebe etc. etc." netter Text gelle :D
    -
    Sicherheitsabsperrungen auf der Baustelle bauseits ... natürlich sind Fenster und Treppenöffnungen sowie vorher genanntes Gerüst damit erneut gemeint (!)
    -
    Strom - und Bauwasser bauseits ... da sind gleich mal 1000 € drin ... sicher im ob genannten Angebot des Baumeisters enthalten ... "hier" können Sie erst mal schaun wo sie den Zähler und den Anschlusskasten herbekommen (!)
    -
    "abdichtung" Kellerwände auch bauseits ... dürfte doch auch beim Baumeister enthalten sein ... gelle ;)
    .
    "ja" was soll man zu diesen Angeboten sagen ??? ... wie ich oben bereits erwähnt habe sind drei unterschiedliche Ausführungsvariante kaum mit einander zu vergleichen ... entweder vergibt man und verhaart der Dinge die da kommen ... Zuschläge und Nachträge und stellt am Ende erst fest das offensichtlich des billigste Angebot doch nicht des wirtschaftlichste war ... "oder" man vertraut sich jemanden an der einem bereits in der Angebotsphase mögliche Schwächen der Angebote aufzeigt und Sie vor grösserem Schaden bewahrt ... "es" wird mit sicherheit ne Schweinsarbeit eben diese 3 Angebote (Varianten) zu vergleichen um auf einen Nenner zu kommen der "nicht" durch den Preis in der letzten Zeile schliessen lässt wer nun wirklich des wirtschaftlichste Angebot unterbreitet hat (!)
    -
    anhand der 3 Angebote samt Preise (wurden im Forum bereits genannt) bin "nicht" mal ich in der Lage Ihnen momentan zu sagen welches Angebot für Sie das richtige wäre ... "und" des sollte Sie schon etwas nachdenklich machen (!)
     
  18. Boris

    Boris

    Dabei seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Moers
    Herr Thalhammer,

    Vielen Dank für die erste Einschätzung. Wäre es Ihnen möglich mir ein Angebot zuunterbreiten sowie es eigentlich aussehen sollte.

    Bin etwas verunsichert und möchte wieder Licht im Tunnel sehen.

    MfG

    Boris
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ja"

    natürlich wäre es mir möglich ... "NUR" was wird Ihnen eins meiner Angebot bringen ??? ... "selbst" wenn´s noch so detailiert ausfallen würde könnten Sie´s "nicht" mit den anderen Angeboten vergleichen (!)
    -
    "ich" denke wenn man das gewissenhaft gegenüber stellen müsste wär ein kompletter Arbeitstag von Nöten ... "die" Zeit hab ich momentan leider nicht (!)
    -
    "wie" gesagt nicht mal ich würd zum jetztigen Zeitpunkt (hab mittlerweile alle Angebote ausgedruckt und durchgelesen) mich dazu hinreißen lassen "hier" eine Aussage zu treffen welches Angebot hinsichtlich Wirtschaftlichkeit "auch" nach der Bauphase für Sie das günstigere ist (!) ... sprich verwirrt sollten Sie schon sein ... momentan seh ich selbst das Licht nicht (!)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Boris

    Boris

    Dabei seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Moers
    Schade

    Herr Thalhammer,

    Kann ich verstehen. Wenn Sie nicht soweit von mir entfernt wären würde ich Ihnen den Auftrag zur Errichtung des Rohbaus geben. " Maybe, Thali goes to Wessi?"

    Mein Vorteil ist das nicht unter Zwang sofort bauen muß. Wie sollte ich Ihrerseits weiter fortfahren. Neue Ausschreibung, an andere? Wie sollte die Anfrage aussehen bzw was muß der BU im Angebot enthalten?

    Welchen Stein (Ziegel) sollte verwendet werden. Für den Keller brauche ich keine weisse Wanne!

    MFG

    Boris
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    sehn schon toll aus die Thali goes East Berichte ... ich lese die auch immer wieder gerne ... drüben wie rüben ... ich glaub schon das wir mit dem Bau gezeigt haben daß es möglich ist mit der richtigen Chemie (Bauherr/Architekt/Bauleiter/Statiker/BU) ist einen möglichst Mängelfreien Bau zu erstellen ... "leider" gibt´s auch eine Kehrseite zu dieser Medalie ... zum einem war die Logistik (Transporte) und die Auslösen für die Leute so schweinsteuer daß kaum was übrig blieb ... "Arbeit" muss ne Freude bereiten sonst sollte man zuhause bleiben ... "aber" Arbeit muss auch was abwerfen damit Frau und Kinder versorgt werden ... "und" des schlimmste für mich war die Tatsache daß ich von meiner Familie getrennt war ... des kannte ich bis dato auch noch ned ... "aber" es ist ein scheußliches Gefühl wenn man abends fertig von der Arbeit in ein unbekanntes Bett kriecht und an eine Familie denkt bei der man eigentlich gewöhnt ist zu sein ... ehrlich gesagt ich war froh alles diese Prozesur zuende war und ich wie gewohnt am Abend nach Hause kam und bei all meinen Lieben zu sein (!)
    .
    "und" dann gab´s nochwas was ned so lief wie ich dachte ... 1 Manschaft ging gen Osten ... "aber" 2 Mannschaften blieben zuhause und sofern ich mich auch bemühte die Kooderdination dazu lief ned besonders ... es ist halt doch was anderes ob ich täglich auf den Baustellen mit dabei bin um nach dem rechten zu sehn oder ob ich´s einfach laufen lasse ... Solange des einfache BV sind ist des Problem ned arg zu gross ... "aber" einfache BV werden immer rarer
    .
    "man" soll zwar niemals "nie" sagen "aber" ich glaube kaum an ein Maybe Fortsetzung von Thali geht auf Reisen.
     
Thema:

Ziegelfertigwandelemente