Ziegelträgerdecke

Diskutiere Ziegelträgerdecke im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, bin neu in diesem Forum, darum möchte ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Rafael, bin aus Linz (Österreich), 28 und möchte ein altes...

  1. Rufus

    Rufus

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    bin neu in diesem Forum, darum möchte ich mich kurz vorstellen:

    Ich heiße Rafael, bin aus Linz (Österreich), 28 und möchte ein altes Bauernhaus (1472) sanieren um es später zu bewohnen.

    An diesem Haus haben schon mehrere Generationen "rumgebastelt" und leider, auf jegliche Art der Dokumentation vergessen. Dementsprechend groß sind die Überraschungen, die beim Entkernen entdeckt werden.

    Aktuell hab ich eine Frage zu einer Ziegelträgerdecke, Einbaudatum nicht mehr nachvollziehbar.


    Achsabstand der Träger beträgt 50cm. Die Decke erstreckt sich im UG über 2 Räume.
    Lichte Spannweite: 3m und 3,8m

    Im OG waren es ursprünglich 3 Räume allerdings wurden die Zwischenwände (Heraklith) entfernt.

    Was mich etwas stützig macht ist, dass in einem Raum (OG) ein Aufbeton vorhanden ist und in den anderen Räumen nicht.

    Der Sinn dahinter erschließt sich mir, irgendwie nicht so ganz.

    Kennt jemand von Euch die Steine, die hier verarbeitet wurden? Oder ev. gibts dafür noch Datenblätter?

    Freue mich über Rückmeldungen.

    Grüße

    Rafael
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 19.12.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    interessanter wäre das Bild ohne Aufbeton.
     
  4. Rufus

    Rufus

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andy,

    habe den Bereich ohne Aufbeton nicht geöffnet.
    Hab in einen freigelegten Schacht (vermutlich zur Wärmeübertragung, in die OG-Räume) fotografiert.

    Grüße

    Rafael
     
  5. #4 petra345, 19.12.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Es könnten "Hourtis" sein. Aus Ziegelmaterial gebrannte Hohlkörper allerdings oft in 60 bis 80 cm Länge.
    Sie wurden quer in Doppel-T-Trägern eingelegt und mit Aufbeton überzogen.

    Sonst könnten es die heute üblichen Ziegelhohlkörper für 50 oder 62,5 cm Trägerabstand sein. Eine ähnliche Form gibt es auch in Bims.
    Je nach Belastung ist ein Überbeton, ggf.. mit einer Q 188, erforderlich oder nicht. Dann kommt nur der Estrich darüber.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ziegelträgerdecke

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden