Ziehen der Massen - Grober Fehler des Architekten?

Diskutiere Ziehen der Massen - Grober Fehler des Architekten? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo, bei der Ausschreibung unseres Rohbaues ging man von 5,4 m³ UZ/OZ aus. Verbaut wurden 14,2 m³ - was knappe 10 TEUR mehr ausmachte. Kann...

  1. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    bei der Ausschreibung unseres Rohbaues ging man von 5,4 m³ UZ/OZ aus. Verbaut wurden 14,2 m³ - was knappe 10 TEUR mehr ausmachte.
    Kann man sich so verschätzen (ausser es wurde die '1' vor 5,4 vergessen)? Ist das ein grober Schnitzer des Architekten?

    FH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolzhausWolli, 2. November 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ja, kann man - wie dein Beispiel zeigt!

    Nein - wahrscheinlich nur ein menschlicher.

    Nachfrage: Hättest Du dann dieses Gewerk nicht beauftragt?
    Falls nein: Unbedingt den Architekten verklagen! :o
    Falls doch: Sowiesokosten. Punkt!:biggthumpup:
     
  4. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Was sagt denn der Archi dazu?
     
  5. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @HolzhausWolli: Gebaut hätten wir trotzdem - doch vielleicht hätten wir mehr finanziert.

    Der Rohbau kam über 40% teurer - statt 94TEUR wurdens 135TEUR.
    Der dickste Posten waren die UZ/OZ. Wir fordern seit Monaten eine Begründung, warum der Rohbau so viel teurer wurde. Jedoch bekommen wir vom A keine Antwort zu diesem Punkt.


    FH
     
  6. #5 HolzhausWolli, 2. November 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ok...das hört sich schon anders an. Ziehe zurück! :konfusius
     
  7. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Ich versuche für mich ein Bild zu bekommen, ob und wo evtl. schlampig für die Ausschreibung gearbeitet wurde.
    Einige Punkte an der Überschreitung sind für mich dahingehend klar, dass diese nicht absehbar waren (Der alte Kanalanschluss lag woanders als im Plan -> Verrohrung 2x so lang, vom Abriss des alten Hauses blieb mehr Fundament übrig, das weg musste) oder anderweitig enstanden (Stahlgleitpreisklausel). Doch das erklärt nur max. 15TEUR mehr.

    FH
     
  8. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Unterzug/Überzug

    Moin Moin,

    wenn ca. 8,8 cbm mehr an Unterzug und Überzug mehr hergestellt wurden, muss meiner Ansicht nach auch 8,8 cbm Mauerwerk entfallen sein, es sei denn MW wird hier übermessen, ich kenne jedoch nicht die Details des Bauwerks. Wie groß sind denn die Abweichungen der Rohbaukosten von der Kostenschätzung? Ich sehe die Steigerung um 40% zwischen Vergabe und Abrechnung.

    Gerade Stahlbetonbauteile wie Unterzüge etc. weisen immer wieder Differenzen zwischen Ausschreibung/Beauftragung und Abrechnung auf. Meistens liegt es daran, dass die statischen Berechnungen zum Zeitpunkt Ausschreibung und Vergabe noch nicht so detailliert vorliegen, wie es sein sollte. Selbst wenn der Statiker alles gerechnet und geplant hätte, wäre es mit Sicherheit von vornherein zu den festgestellten 14,2 cbm gekommen. Als Bauherr muss man dies jetzt als Sowieso-Kosten schlucken. Neu-modische Bezeichnungen hierfür lauten baubegleitende Planung.

    Selbstverständlich muss der Architekt hier die Veränderungen der Kosten begründen und detailliert aufschlüsseln.

    Freundliche Grüße aus Berlin
     
  9. Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    wenn ich den Beitrag #2 lese, könnte ich aus der Hose springen.
    Diese Antwort von jemandem, der hier viel mitliest...
     
  10. #9 HolzhausWolli, 2. November 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Wenn du Hose wieder oben hast, dann lieste Nr. 5 und es sollte geklärt sein. Bleib mal locker.
     
  11. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Ich bin dabei, die Ausschreibung und die Schlußabrechnung des Rohbauers gegenüber zu stellen. 40% Abweichung stimmt.
    Dass der Rohbau so viel teurer kommt, haben wir vom BL erst erfahren, als die Schlussrechnung bei ihm aufm Tisch landete.
    Die Aussage, dass zum Zeitpunkt der Ausschreibung bzgl. UZ/OZ noch nicht alles klar war, hab ich schon mal gehört. Mir ist jedoch nicht aufgefallen, das Mauerwerk weggefallen wäre.

    Wie gesagt, vom Architekten bekommen wir, trotz mehrmaliger Aufforderung, keine Aussage, warum die Abweichung 40% beträgt.

    FH
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 HolzhausWolli, 3. November 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Hallo,

    äussert sich denn der Rohbauer dazu, warum seine Berechnung 40% von der eigentlichen Beauftragung abweicht?

    Dort erfährst Du es doch aus erster Hand.

    Den Architekten würde ich mal persönlich ansprechen, ich nehme an, dass er lediglich auf Emails nicht antwortet, oder?
     
  14. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @HHW: Mit dem Rohbauer hab ich noch nicht darüber gesprochen, weil ich einfach in der Ausschreibung Mängel vermute. Wir haben morgen ein Gespräch mit dem Architekten. Es dreht sich darum, wies weitergeht. Für uns stimmt die Relation seiner Arbeit (oder seines Bauleiters=Planers) nicht mit dem geforderten Honorar überein:
    - schlechte Planung (s. Rohbaukosten)
    - fehlende Detailpläne mit ungeplanten Zusatzkosten für uns
    - übersehene Baumängel (tlw. nicht korrigierbar = Bodenplatte nicht DIN konform)
    - Bau entgegen Baugenehmigung ausgeführt und Rückbau immer noch nicht angeleiert, weil er Kosten tragen müsste
    - usw.

    FH
     
Thema:

Ziehen der Massen - Grober Fehler des Architekten?

Die Seite wird geladen...

Ziehen der Massen - Grober Fehler des Architekten? - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  2. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  3. Häufige Fehler bei Wärmepumpenanlagen

    Häufige Fehler bei Wärmepumpenanlagen: Eine neue Studie des Instituts für Bauforschung e.V. (IFB) und des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) zeigt erhebliche Mängel bei Wärmepumpenanlagen...
  4. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  5. Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie

    Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie: Hallo und guten Abend zusammen, ich habe da da mal eine Frage, ein anliegen, eine bitte um Hilfestellung :-) Vor knapp 8 Jahren habe ich neue...