Zirkulationsleitung Warmwasser falsch angeschlossen?

Diskutiere Zirkulationsleitung Warmwasser falsch angeschlossen? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo und einen guten Abend zusammen, Unsere Haus-Wasserinstallation wird 20 Jahre oder sogar noch älter sein. Kalt und Warmwasserleitungen sind...

  1. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo und einen guten Abend zusammen,
    Unsere Haus-Wasserinstallation wird 20 Jahre oder sogar noch älter sein. Kalt und Warmwasserleitungen sind Kupfer, ursprünglich komplett verlötet. Im Lauf der Zeit wurden Reparaturen mit Kupfer-Quetschverbindungen und z.T. auch schon die Kupferrohre gegen Kunststoffrohre ausgetauscht.
    Vom Kessel im Keller gehen etwa mittig vom Kessel ein 15 mm CU-Rohr ( mäßig warm) und oben ein 30 mm CU-Rohr (sehr warm) ins Erdgeschoss. Das 30 mm Rohr schliesst links an einen Verteilerbblock an. Von da aus gehen 4 Leitungen ins EG, OG und DG. Das 15 mm Rohr schliesst links an diesen Verteilerblock an.
    Eine Zirkulationspummpe in der 15 mm Leitung - falls es sich überhaupt um eine Zirkulationsleitung handelt- gibt es nicht.
    Nach meinem Laienverständnis und nach viel googelei müsste eine Zirkulationsleitung doch an jeder Entnahmestelle, mindestens aber an der obersten Entnahmestelle anschliessen. Täusche ich mich oder war früher eine solche Installation Standard oder bin ich mit der "Zirkulationsleitung" auf der völlig falschen Fährte.

    Für jede Hilfe, die mir Klarheit verschafft, bin ich dankbar.
     
  2. #2 Fred Astair, 08.02.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    3.288
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Warum?

    "Mäßig" und "sehr" sind für einen Ingenieur keine handhabbaren Kategorien. Gibt es keine Thermometer?

    Da graust es mir. Das riecht nach sinnlos großem Wasservolumen und viel Stagnation. Da hat sich wohl ein Industriemeister, der sonst Kraftwerksanlagen baut, ausgetobt.

    Hier hat wohl jemand versucht, eine reine Schwerkraftzirkulation zu kreieren.

    Wie lange dauern denn die jeweiligen Ausstoßzeiten, bis die Speichertemperatur (welche eigentlich?) an der jeweiligen Zapfstelle ankommt. Bitte mal Protokolle nach jeweils mehrstündigen Wartezeiten erstellen.
     
  3. #3 simon84, 08.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.511
    Zustimmungen:
    3.734
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    30mm Kupfer Rohr ? Oder vielleicht 28?
     
  4. #4 Fred Astair, 08.02.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    3.288
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Krümelkackerei bringt hier niemanden weiter. Wem soll die Millimeterdiskussion etwas bringen?
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    2.040
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Bisher lese ich in der Fragestellung des TE nur Gemecker aber noch keine echte Problembeschreibung.

    Wieviel Liter Kaltwasser im OG oder im DG kommen denn aus der WW-Leitung bis es warm wird?
    Warum gibt es von dem ganzen beschriebenen Gebastel hier kein einziges Übersichtsfoto?
    Warum fragt man solche Fragen nach dem Vorhandensein einer Zirkulationspumpe im www und nicht den HT-Installateur vor Ort, der doch sicher mindestens 1x jährlich zur Wartung kommt?
     
  6. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen und danke für die zahlreichen Antworten.
    Eigentlich wollte ich - zumindest im ersten Schritt - nur eine Antwort auf die Fragen:
    ....müsste eine Zirkulationsleitung doch an jeder Entnahmestelle, mindestens aber an der obersten Entnahmestelle anschliessen. Täusche ich mich
    ... oder war früher eine solche Installation Standard
    ... oder bin ich mit der "Zirkulationsleitung" auf der völlig falschen Fährte.

    Ich bitte aber um Nachsicht, wenn das Thema so komplex ist, dass diese Laienfragen ohne vorliegende Detailinfo´s gar nicht beantwortet werden können.
     
  7. #7 simon84, 09.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.511
    Zustimmungen:
    3.734
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ja du hast recht, eine echte Zirkulation sollte normalerweise im EFH an der entferntesten Zapfstelle angeschlossen sein also zb im DG

    du hast aber ein komplexeres System hier. Was der Gedanke dahinter war kann man aus der Ferne nicht nachvollziehen, evtl In Richtung Strang Zirkulation also sicherstellen dass im steigstrang Immer „warm“ ist und die Zapfstellen sind nur kurz und mit wenig wasserinhalt vom Strang entfernt.

    Sind die Rohre / Strang gedämmt ? Deshalb übrigens auch meine blöde Frage wegen 28/30 mm . Ist es ein Wicu Rohr ?
     
  8. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    2.040
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Zirkulationsleitungen waren und sind Standard, wenn die Entnahmestelle vom WW-Erzeuger bzw. WW-Speicher derart weit entfernt ist, dass aufgrund der vorhandenen Leitungslängen zwischen Erzeuger/Speicher und Entnahmestelle mehr als 3 Liter (ich glaube das war die Menge) steht und abkühlt.

    Könnte also sein, dass du für OG und DG Zirkulationspumpen nachrüsten solltest - aber bisher weißt du ja offenbar nicht mal ob welche drin sind?! Weshalb ich dir nochmals rate solche Sachen mit einem Fachmann vor Ort prüfen und abklären zu lassen, denn der kann die vorhandene Installation ordentlich beurteilen. Oder gibt es bei dir nicht mal einen Wartungsdienst, der einmal im Jahr vorbei kommt und den du sowas fragen kannst - quasi als Planung einer Anlagenerweiterung?
     
    simon84 gefällt das.
  9. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Simon, hallo BaUT,
    noch mal danke für die Antworten.
    Es handelt sich um ein MFH und je Geschoss hängen 2 Wohnungen an den Steigleitungen. Diese sind im Leitungsschacht mit Dämmwolle gedämmt,
    Ich denk, es erklärt sich damit auch der Leitungsdurchmesser.
    Mir ist klar, dass für eine genauere Beurteilung all die Fragen, die oben gestellt wurden, berechtigt sind. Tatsächlich wollte ich aber mit meiner Fragestellung erst mal wissen,
    ob ich hinsichtlich Zirkulationsleitung richtig liege. So wie es scheint, hat der Installateur damals tatsächlich "nur" dafür gesorgt, dass bis zu den Steigleitungen immer warmes Wasser ist. Interessant wäre noch zu wissen, ob das den damaligen (vor 20 od. mehr Jahren) Vorschriften entsprochen hat.
    Bis jetzt hat sich aber tatsächlich niemand über zu lange Wartezeiten bis warmes Wasser kommt, beklagt. Die Frage ist, was eine Sanierung des Wasserkreislaufs an Einsparung bringt.
    Wir lassen unsere Anlage jährlich im Sommer warten. Natürlich werde ich beim nächsten Mal den Installateur darauf ansprechen und wenn sinnvoll, ein Angebot einholen.
    Aber jetzt halt mit etwas mehr Wissen.
     
  10. #10 Fred Astair, 09.02.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    3.288
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nein, es entsprach auch nicht den Regeln der Technik von vor 20 Jahren.
    Dafür, dass sich bisher niemand beschwert hat, musst Du Deinen Mietern dankbar sein. Das kann sich blitzschnell ändern, wenn ein Neuer einzieht oder sich einer informiert. Die Mieter haben Anspruch auf warmes Wasser mit mind. 55°C nach spätestens 30s.
    Es geht dabei um Komfort und vor allem um Trinkwasserhygiene und nicht um irgendwelche Einsparungen. Wann war denn die letzte orientierende Untersuchung auf Legionellen nach Trinkwasserverordnung?
     
    BaUT und simon84 gefällt das.
Thema:

Zirkulationsleitung Warmwasser falsch angeschlossen?

Die Seite wird geladen...

Zirkulationsleitung Warmwasser falsch angeschlossen? - Ähnliche Themen

  1. WW-Verbrauch zu hoch wegen falsch angeschlossener Zirkulationsleitung?

    WW-Verbrauch zu hoch wegen falsch angeschlossener Zirkulationsleitung?: Ausgangssituation: Dachgeschosswohnung in Mehrfamilienhaus, 27 Wohneinheiten, drei Aufgänge mit 9 Wohneinheiten, Dachgeschosse 1995 ausgebaut,...
  2. WW-Zirkulationsleitung - Wie ausführen ?

    WW-Zirkulationsleitung - Wie ausführen ?: Hallo zusammen, sind gerade am sanieren und ich als Laie würde gerne mal von euch hören, ob das, was mein Sanitärinstallateur vorgeschlagen hat,...
  3. Zirkulationsleitung Warmwasserboiler

    Zirkulationsleitung Warmwasserboiler: Hallo, Bei uns wurde im EFH der alte ineffiziente Elektroboiler durch einen modernen WP-Boiler getauscht. Die Situation war bisher so:...
  4. Warmwassr braucht sehr lange trotz Zirkulationsleitung

    Warmwassr braucht sehr lange trotz Zirkulationsleitung: Hallo, wir haben einen Neubau mit LWP und Zirkulationspumpe. Wenn ich warmes Wasser aufdrehe, dauert es ca. 30sec. bis auch warmes Wasser kommt....
  5. Zirkulationsleitung für Warmwasser: ja/nein?

    Zirkulationsleitung für Warmwasser: ja/nein?: Hallo gibt es Empfehlungen / Richtlinien für die Entscheidung eine Zirkluationsleitung für Warmwasser in einem Neubau einzubauen (oder eher...