Zirkulationsleitung

Diskutiere Zirkulationsleitung im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Moin zusammen, eine Zirkulationsleitung, die nur einseitig angeschlossen ist und nicht bestellt wurde verstösst doch bestimmt gegen geltende...

  1. marc4mac

    marc4mac

    Dabei seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sysadmin
    Ort:
    Rheine
    Moin zusammen,
    eine Zirkulationsleitung, die nur einseitig angeschlossen ist und nicht bestellt wurde verstösst doch bestimmt gegen geltende DIN-Vorschriften, oder? Stichwort: Verkeimung des Trinkwassers, ich würde das Ding gerne wieder entfernen lassen.
    Auf welche Vorschrift kann ich mich denn wohl berufen?
    Trinkwasserverordnung, sonst noch ein Tipp?

    Danke und Gruß
    Marcus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde mich mal über folgende Normen bzw. Empfehlungen informieren:

    DIN 1988-x
    DVGW-W270, W216, W551, W553
    VDI6023

    Aber wozu über Normen diskutieren. Er soll die Zirk.leitung fachgerecht stillegen und die Sache hat sich.

    Oder hat Deine Frage einen anderen Hintergrund?

    Gruß
    Ralf
     
  4. marc4mac

    marc4mac

    Dabei seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sysadmin
    Ort:
    Rheine
    jau...

    ...danke, DIN 1988 hatte ich auch schon gefunden :bounce:

    Nö, keinen anderen Hintergrund, Ich will es nur begründen können, im Falle einer "ach, das ist nicht schlimm, das machen wir immer so und ist noch nie was passiert" - Antwort.
    Hintergrund ist der dass der Heizi uns die Leitung im Jahr 2004, obwohl wir sagten dass wir niemals eine Zirkulation haben wollen, trotzdem installiert hat. "Ich lege sie Euch trotzdem rein, dann könnt Ihr Euch immer noch entschieden..." Nur doof dass der Abzweig unterm gefliestem Estrich begraben liegt :mauer Ich weiss aber wo...

    Danke und Gruß
    Marcus
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also doch einen anderen Hintergrund...er soll sie kostenfrei stilllegen. :D

    Ich hätte ja kein Problem damit wenn vorsorglich eine Zirk.leitung gelegt wird, aber diese einseitig an das Trinkwassernetz anschließen. :mauer

    Gruß
    Ralf
     
  6. marc4mac

    marc4mac

    Dabei seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sysadmin
    Ort:
    Rheine
    Richtich. Dafür will ich ja nix zahlen, ich wollte sie ja auch nicht haben... :D

    ...wenn er Sie unter der Spüle hätte rausschauen lassen, ok. Aber so ist es imho sehr fahrlässig... Es gibt bestimmt hunderttausende dieser Fälle wo nix passiert. Aber wir haben nicht bezahlt für "da passiert schon nix" sondern für Arbeit nach DIN... :deal
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und warum hast Du die Leistung damals abgenommen? Du wußtest doch Bescheid, daß eine Zirk.leitung verbaut wurde.

    Ach so, ich weiß schon, jetzt kommt die Nummer "Du Fachmann, ich Laie". :sleeping

    Ich kenne ja Deine Installation nicht. Wer weiß, vielleicht muß er sie sogar anschließen (beidseitig) damit´s fachgerecht wird.
    Aber wie schon geschrieben, entweder beidseitig anschließen und in Betrieb nehmen, oder beidseitig abklemmen.
    So wie´s anscheinend jetzt ist (an der Zapfstelle angeschlossen, unten jedoch nicht), ist die Zirkleitung falsch.

    Gruß
    Ralf
     
  8. marc4mac

    marc4mac

    Dabei seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sysadmin
    Ort:
    Rheine
    Mit Nummer...

    ...hat das nichts zu tun. Ich kann doch nicht alle Gewerke kennen und muss mich doch auf die Ausführung der Arbeit nach DIN verlassen. Ich habe damals auch den ganzen Trockenbau rausreissen lassen weil die Folie nicht verklebt war. Die Arbeit des Heizis konnte ich nicht von vorne bis hinten beurteilen weil ich mit den Trockenbauern im Klintsch lag...;)

    Dachboden, von daher kommt die Schwerkraft auch nicht in Frage. Das sehe ich auch so, wobei ein Anschluss der Leitung parallel oder als Z-Leitung für mich mit z.T erheblichen Mehrkosten verbunden sind.
    Aber Danke nochmals für die DIN-Tipps, das hilft mir schon sehr weiter.
    Gruß
    Marcus
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist richtig. Dafür holt man sich ja einen Fachmann der die Gewerke überwacht.

    Mein Kommentar mit der Nummer, Abnahme usw. sollte Dich nur darauf vorbereiten, daß der Handwerker sehr wahrscheinlich nicht mitspielen wird. Du kannst es ja versuchen, und ein ruhiges Gespräch hat noch nie geschadet, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß er Dir für die Arbeit eine Rechnung schreibt.

    Ob und wie Du das aushebeln könntest, da kann ich nicht viel dazu sagen. Ich bin kein Jurist. Evtl. über eine Mängelanzeige (ist ja noch nicht so lange her), aber dann beginnt der Tanz erst richtig. Was wurde von wem, wie, beauftragt, Nachweispflicht, Abnahme, Gutachter usw. usw. Daraus kann man wohl eine neverending story fabrizieren.

    Zudem ist es ja anscheinend nicht damit getan, daß er nur die Leitung abklemmt, sondern es muß auch noch der Boden geöffnet und wieder verschlossen werden. Wer übernimmt diesen Aufwand?

    Wo liegt das andere Ende der Zirk.leitung? Was war beauftragt?
    Er könnte ja auch auf die Idee kommen, diese an Deinen (evtl. vorhandenen) Puffer anzuschließen, und schon hast Du Deine fachgerechte Installation. Exakt nach DIN, DVGW und was noch immer.
    Zur Not klemmt er noch eine 50,- € Pumpe dazwischen und schon zirkuliert Dein Wasser den ganzen Tag. Exakt nach Norm, aber ob das auch wirtschaftlich ist?

    Fazit: Man könnte die Sache auch kompliziert machen. Deswegen vernünftig miteinander reden.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Je nach örtlichen Verhältnissen kann die Zirkulation nach DIN/DVGW auch notwendig sein.
     
  11. marc4mac

    marc4mac

    Dabei seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sysadmin
    Ort:
    Rheine
    Ich hole den Fred nochmal hoch, folgendes hat sich ergeben:
    In einem Gespräch, welches leider nicht ganz emotionslos endete erklärte der Heizi dass er sogar nach dem "aktuellen Stand der Technik" dazu verpflichtet sei eine Zirku-Leitung zu legen und diese einseitig anzuschliessen. Das machen die immer so :mauer Sonst kommt der Kunde ein paar Monate später und will, nachdem er dann endlich die 150 Euro für die Pumpe zusammen gespart hat, eine Pumpe einbauen. Ich habe Ihn verwiesen auf die DIN 1988-4 und die Trinkwasserverordnung. :deal Diese würde angeblich garnicht gelten, die sind nur für Bäder und Grosskunden... :irre Alternativ bot er an eine Pumpe einzubauen oder die Leitung parallel zu betreiben. Er soll nix anklemmen sondern abklemmen!
    ...war nicht bestellt, nicht gewollt - also fachgerecht stilllegen. Jetzt gehts nur noch über den GU.

    @Ralf: Im Grunde hast Du ja Recht mit der Bauüberwachung, aber in der Bauphase sind diese 2k€ (oder wieviel kostet so eine Bauüberwachung?) nicht mal eben über. Ich kenne auch niemanden aus dem Bekanntenkreis der mit Bauüberwachung gebaut hat, tun wahrscheinlich die wenigsten. Allerdings muss ich auch sagen dass ich nicht, nachdem mein Auto in der Werkstatt war, zur Überprüfung zum TÜV fahre...

    Gruß Marcus
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :yikes :irre
    Nachweis bitte.

    Aber die Sache läuft so wie ich befürchtet hatte.

    Gruß
    Ralf
     
  13. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Tja Ralf,

    so ist es immer wieder. Abgenommen ist abgenommen. Aus der Geschichte kommt man wohl nur raus, wenn die ZL nicht funktioniert. Aber jetzt ist wohl schon ein GU eingeschaltet. Dann sollen die sich streiten, wenn sie sich nicht einigen konnten. Interessant wäre, was daraus wird.

    Da wir bisher noch keine übersichtlichen Fakten kennen, sind alle Worte überflüssig. Aber wer die DIN 1988 hat, der ist eigentlich kein Laie mehr.

    Gruß

    Bruno
     
  14. Baufuchs

    Baufuchs Gast



    Gilt nur, wenn in Kenntnis des Mangels abgenommen wurde und kein Vorbehalt bezgl. dieses Mangels geltend gemacht wurde.
     
  15. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Markus,

    Du hast nicht zufällig das gleiche Thema im HTD-Forum laufen? Irgendwie hört sich das ganze da anders an :shades

    Gruß

    Bruno
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das interessiert mich auch. Mal sehen ob sich meine Befürchtungen bestätigen.

    Da hätte ich bereits zugestimmt. Besser als die jetzige Situation.

    Einen Rückbau zu fordern kann Erfolg haben, aber ich schätze die Chance nicht so hoch ein...zumindest wenn der Heizer nicht völlig auf den Kopf gefallen ist. Auch wenn die jetzige Zirk.leitung (noch) nicht fachgerecht ist, so hat er dennoch fachgerechte Lösungen angeboten um das Problem zu beseitigen.
    Wir kennen die Verhältnisse vor Ort nicht, aber es wäre gut denkbar, daß die Zirkulation schon sinnvoll ist.

    In meinen Augen lohnt das jetzt folgende Theater nicht, und letztendlich werden beide Parteien drauflegen.

    Aber lassen wir uns mal überraschen. Sollte es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen, dann kannst Du uns ja das Ergebnis hier einstellen....in schätzungweise 2-3 Jahren.

    Gruß
    Ralf
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :28:

    Hab´ ich mir auch schon gedacht.
     
  18. marc4mac

    marc4mac

    Dabei seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sysadmin
    Ort:
    Rheine
    Mitlerweile reden wir wieder in einer normalen Lautstärke miteinander ;) und er hat folgendes vorgeschlagen:
    Die Leitung an den ZirkuAnschluss des Speichers anschliessen, dann wurde nichts stagnieren und alle sind glücklich, ausserdem ist es fachgerecht.
    Vaillant-Hotline sagt das ist Murks und schon garnicht fachgerecht. :konfusius Permanente Zirkulation und Wärmeverlust.

    @OldBo: Gebaut mit GU, die Z-Leitung wurde nicht bestellt oder gewollt, ist nicht Vertragsbestandteil, Gewährleistung nach BGB 5 Jahre.

    Vor allem macht er das lt. seiner Aussage immer so. Die Trockenbauer hatten bis zu unserem Bau auch nie die Dampfsperre verklebt :wow und durften alles nochmal neu machen...
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. marc4mac

    marc4mac

    Dabei seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sysadmin
    Ort:
    Rheine
    ja das läuft da auch, aber wieso hört es sich anders an?
     
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Entweder an den Zirk-Anschluß, dann richtig mit Pumpe, Schwerkraftbremse usw. Das IST fachgerecht !
    ODER parallel zur normalen WW Leitung.
    Beides ist möglich.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Zirkulationsleitung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zirkleitung bei boiler ohne zirkanschluss

Die Seite wird geladen...

Zirkulationsleitung - Ähnliche Themen

  1. Zirkulationsleitung Warmwasserboiler

    Zirkulationsleitung Warmwasserboiler: Hallo, Bei uns wurde im EFH der alte ineffiziente Elektroboiler durch einen modernen WP-Boiler getauscht. Die Situation war bisher so:...
  2. Suche Produktvorschlag - Alternative zu Zirkulationsleitung und Durchlauferhitzer

    Suche Produktvorschlag - Alternative zu Zirkulationsleitung und Durchlauferhitzer: Hallo Installateure, ich habe eine Frage an die Experten, da ich mir die Antwort nicht ergoogeln konnte und mein Installateur mein Problem...
  3. Zirkulationsleitung Temperatur

    Zirkulationsleitung Temperatur: Guten morgen, da ich nicht genau weiss wie ich die Überschrift bennen soll habe ich diese mal allgemein gehalten. Wir haben einen Speicher...
  4. Zirkulationsleitung abklemmen/stillegen

    Zirkulationsleitung abklemmen/stillegen: Hallo zusammen, ich würde gerne die Zirkulationsleitungen in unserem Haus stilllegen, da diese aufgrund der kurzen Leitungslängen unnötig sind...