Zuerst Geländer, dann WDVS oder umgekehrt?

Diskutiere Zuerst Geländer, dann WDVS oder umgekehrt? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei uns muss sowohl die Fassade gedämmt werden als auch ein Dachterassengeländer angebracht werden (siehe Foto). Die Frage: Sollte zuerst...

  1. #1 mike0512, 10.04.2020
    mike0512

    mike0512

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    bei uns muss sowohl die Fassade gedämmt werden als auch ein Dachterassengeländer angebracht werden (siehe Foto). Die Frage: Sollte zuerst das Geländer angebracht werden, oder die Dämmung?

    Ich als Laie stelle mir das Anbringen nach der Dämmung einfacher vor. Sonst müsste die Dämmung ja um die Geländerpfosten angebracht werden - sehr schwierig und aufwändig irgendwie.

    Wie wäre das richtige Vorgehen? Soll ich zuerst einen Geländerbauer beauftragen oder einen "Dämmer? :-)

    Danke vorab
    Mike
     

    Anhänge:

  2. #2 Jo Bauherr, 10.04.2020
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    129
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    1. Geländeranker montieren (z.B. mit Fußplatte auf thermischer Trennung)
    2. WDVS incl. Oberputz (eingefärbt oder Deckanstrich)
    3. Geländer montieren
    4. Egalisierungsanstrich / Finish
     
  3. #3 Fabian Weber, 11.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.772
    Zustimmungen:
    2.234
    Oder gleich das Geländer montieren, dann schaut nur das Rohr raus.

    Jedenfalls zuerst das Geländer.
     
  4. #4 Jo Bauherr, 11.04.2020
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    129
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    .... bzw. zumindest die Anker!!!

    ... weil sonst gibt es (Überraschung... :shades) NACH dem WDVS immer diese -ähm- unschönen und am Ende unebenen Löcher ... !


    .
     
  5. #5 Andreas Teich, 11.04.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    356
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Belastete Bauteile lassen sich ja nur direkt auf der Wand befestigen,
    außer es handelt sich um Rundmaterial mit nur einem Dübel, die ggf auch durch Dämmstoffe montiert werden können.
     
  6. #6 mike0512, 17.04.2020
    mike0512

    mike0512

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    Leider stehe ich nun vor einem Dilemma.

    Es handelt sich um ein Reihenhaus (siehe auch Foto). Seitliche Anbringung der Geländerpfosten ist nicht möglich. Bei Anbringung auf gedämmten Flachdach würde ich die Garantie des Dachdeckers verlieren. Bei Anbringung des Geländers von vorne bis hinten um Dachgerüst, gibt der Geländerbauer wiederum keine Garantie, da das Geländer eine Breite von ca. 3 Metern hätte.

    Eine Idee?
     
  7. #7 Jo Bauherr, 17.04.2020
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    129
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Dann bleibt wohl nur die "Krücke" mit Verankerung der Geländerpfosten im Ringbalken.
    Nicht sehr elegant, aber ohne Durchdringung der Abdichtung bleiben nicht viele Varianten.

    Z.B. so:
    upload_2020-4-17_18-59-16.png

    upload_2020-4-17_18-59-31.png

    upload_2020-4-17_18-59-38.png
     
  8. #8 Fabian Weber, 17.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.772
    Zustimmungen:
    2.234
    Wie wäre es mit einer Geländerbasis, wenn genug Aufbau vorhanden ist geht sowas immer gut.

    Das Problem habe ich nicht wirklich verstanden.

    Geländerbasis GB/GB-Eck | ZinCo
     
    Jo Bauherr gefällt das.
  9. #9 mike0512, 19.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2020
    mike0512

    mike0512

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    2
    @Jo Bauherr
    Von vorne haben wir kein Problem, da wir hier noch keine Dämmung haben. Hier können Anker gesetzt werden. Seitlich haben wir keinen Spielraum, da Reihenhaus.

    @Fabian Weber
    Muss die Geländerbasis nicht auf dem Dachboden befestigt werden? Wird diese frei verlegt?

    Das Problem ist nämlich, dass der Dachdecker nichts am gedämmten Flachdach gemacht haben möchte.

    Habe zwei Beispielfotos hochgeladen.
     

    Anhänge:

  10. #10 Fabian Weber, 19.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.772
    Zustimmungen:
    2.234
    Wie ist denn überhaupt der geplante Bodenaufbau, ich sehe keine Attika.

    Für die Geländerbasis braucht man von oben eine gewisse Auflast.
     
Thema:

Zuerst Geländer, dann WDVS oder umgekehrt?

Die Seite wird geladen...

Zuerst Geländer, dann WDVS oder umgekehrt? - Ähnliche Themen

  1. Welche Dämmung bei Altbau Sanierung zuerst?

    Welche Dämmung bei Altbau Sanierung zuerst?: Hallo Zusammen, wir sanieren jetzt dann einen Altbau von 1934. Ein Energieausweis wurde vor 5 Jahren erstellt. Dort steht, dass man mit dem...
  2. Fenster oder Fassaden-Dämmung zuerst

    Fenster oder Fassaden-Dämmung zuerst: Ich möchte dieses Jahr die Fenster ersetzen und gleichzeitig die Außenwände dämmen. Die Fenster haben derzeit normale Rolladenkästen. Wie geht man...
  3. Estrich oder Dachdämmung zuerst

    Estrich oder Dachdämmung zuerst: Hallo, ich habe mir schon ein paar Beiträge zu dem Thema durchgelesen, allerdings waren viele Bauten im Winter und irgendwie bin ich da nicht so...
  4. Wieso Gipskartonbeplankung zuerst an Kehlbalkendecke und dann erst Dachschräge?

    Wieso Gipskartonbeplankung zuerst an Kehlbalkendecke und dann erst Dachschräge?: Laut Herstellern ist ja immer zuerst die Kehlbalkendecke und dann erst die Dachschräge mit Gipsplatten zu beplanken. Wohl aufgrund der geringen...
  5. zuerst Fußbodenaufbau oder Wandaufbau im Holzrahmen Anbau?

    zuerst Fußbodenaufbau oder Wandaufbau im Holzrahmen Anbau?: Moin allerseits, folgendes Projekt: Anbau in Holzrahmenbauweise auf: - Fundament mit 50 mm Sockeldämmung, sonst nur Schweißbahn drauf (nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden