Zuluft für Kamin woher?

Diskutiere Zuluft für Kamin woher? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Einfache kurze Frage und ich erhoffe mir von euch eine einfache kurze Antwort! Woher nehmt ihr euere Zuluft für eueren Kamin im Wohnraum? Ihr...

  1. loesches

    loesches

    Dabei seit:
    12. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Nittendorf
    Einfache kurze Frage und ich erhoffe mir von euch eine einfache kurze Antwort!

    Woher nehmt ihr euere Zuluft für eueren Kamin im Wohnraum?
    Ihr habt KWL und nehmt die Zuluft über einen integrierten Schacht am Kamin herunter, oder im Estrich durch die Wohnung?

    Welche Vor- bzw Nachteile hat jedes System?

    Meine Meinung ist über den Kamin, hab ich eine geringere Wärmebrücke...
    unter Estrich freut sich der Kaminbauer, da "bessere" und "kalte" Zuluft.

    Was findet bzw habtr hier zu Hause?

    Gruß
    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Die Verbrennungsluft sollte grundsätzlich nur von Außen zugeführt werden. Es wäre Schwachsinn, teuer aufgeheizte Raumluft zu nehmen. Außerdem würde es Probleme mit der KWL geben :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. loesches

    loesches

    Dabei seit:
    12. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Nittendorf
    Dass die Zuluft von außen genommen werden muss ist klar, wenn man KWL hat.
    Meine Frage bezog sich, über welchen Weg die Zuluft nimmt.
    In der Filigrandecke über ein Leerrohr oder über den Schornstein in einem zweiten Schacht?
    Hierzu gibt es die unterschiedlichsten Meinungen.
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    Mehr alternativen gibt es ehe nicht als die die sie aufgezählt haben.
    Entweder leerrohre unter der bodenplatte oder ein Raumluftunabhängigen schornstein (z.B. Schiedel absoulut) oder Normalen schornstein mit Luftschacht. Mit leerrohre in der decke kommt man mit der statik in konflikt und die querschnitt würde nicht ausreichen.
    Mfg.
     
  6. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Also ich hab zwar einen LAS-Schornstein, aber der Ofenbauer will diesen nicht nehmen, weil er schon mehrmals schlechte Erfahrungen damit gemacht hat.
    Wir haben jetzt trotzdem einen Zuluftkanal in der Dämmlage unterm Estrich verlegt.
    Was micht daran allerdings jetzt schon (außer, dass es im Winter eine Wärmebrücke sein wird) stört: Im Sommer ist es eine 'Kältebrücke', d.h. ständig strömt Warme Luft herein und das führt zu Kondensat . . .
    Hat jemand dafür eine Lösung?
    Etwa eine automatisch verschließende Außenhaube, wenn der Ofen nicht in Betrieb ist?
     
  7. HansS

    HansS

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kachelofenbaumeister
    Ort:
    Walderbach
    @sk8goat
    Wenn der Zugregel am Ofen geschlossen ist, strömt auch keine Luft. d.h. Wenn der Ofen nicht in Betrieb ist, immer den Zugregler schließen. Gilt grundsätzlich für alle Öfen.

    Gruß HansS
     
  8. planfix

    planfix Gast

    kurz und knackig:
    kamin mit zuluft einbauen.
    funzt, kein mehraufwand, nicht noch mehr rohre unterm estrich.
    mit ofenbauer reden, damits auch passt.
     
  9. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    @planfix:
    hast du meinen Post überhaupt gelesen oder nur die Frage?

    Ich habe so einen 'Kamin mit Zuluft' - das ist mit LAS gemeint (=Luft Agbas Schornstein)
    Ich habe mit dem Ofenbauer geredet und es passt nicht.
    Und nicht nur er, sondern auch die anderen Ofenbauer mit denen ich geredet habe halten davon nicht viel.
    Denn wer sagt der Zuluft, dass sie erwärmt wird und gleichzeitig nach unten steigen soll?
     
  10. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Naja, wenn der Ofen kein Ventilator hat, dann steigt auch nichts runter :mega_lol:

    Es kommt eben auf den Ofen an. Ansonsten muss die Luft von unten kommen.

    Gruß

    Bruno
     
  11. #10 Bauabenteurer, 4. September 2010
    Bauabenteurer

    Bauabenteurer

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    BaWü
    Wir werden auch den Schiedel Absolut bekommen.

    Die Ofenbauer, bei denen ich jetzt war, haben sich auch nicht allzu negativ dazu ausgelassen.
    Und man hat halt keine Kältebrücke wie bei einem Rohr unter der Keller-Decke, da der Schiedel einen abgedichteten Thermozug hat.
     
  12. Shrike

    Shrike

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    CLP
    Moin,

    bei uns liegen 2 150er KG Rohre unter der Bodenplatte und kommen neben/unter dem Schornstein an. Der ist auf einen Sockel gemauert, so das ich für Zuluft nur den Sockel anbohren muss. Und dann läuft neben dem Schornstein noch ein gemauerter Schacht nach oben, weil auch im Dachgeschoss ein Ofen stehen soll.

    Hat jemand ne Idee wie man die Ansaugstelle draußen gestalten kann? Heizungsbauer meinte ich solle einen Fensterschacht nehmen, wie für ein Kellerfenster. Gefällt mir aber nicht so wirklich.
     
  13. Fortuna

    Fortuna

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Schweinfurt
    Ich stand ebenfalls vor diesem Problem und war mir sicher, dass ich mit dem Schiedel absolut die passende Lösung gefunden habe. Leider war dem nicht so, da mein Fröling S4 raumluftabhängig und der Schornstein mehr als vier Meter hoch ist. Somit muss ich jetzt entweder eine Zuluftöffnung (150mm Durchmesser), deren Klappe sich bei Betrieb des Ofens automatisch öffnet, in das Mauerwerk montieren oder einen Motor an mein Fenster im Technikraum anbringen lassen, der dieses ebenfalls automatisch öffnen und schließen kann.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das könnte z.B. der Druckunterschied tun...
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Das ist ja schon richtig. Ich würde dann aber eher vom "Fallen" sprechen.
     
  17. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo,

    las oder 2-zügige schornsteine funzen auf jedenfall.

    die heißen (150-300°) rauchgase im schornstein erzeigen mehr auftrieb als die kalte außenluft was die zuluft regelrecht ansaugt!

    man muss nur aufpassen das das "system" richtig "eingeschwungen" wird,
    d.h. zuluft schließen anfeuern mit etwas raumluft, sobald warme rauchgase im schornstein sind kann man die zuluft öffnen und das ofentürchen schleißen....
    andernfalls kann es passieren das der zuluftschornstein als abgasleitung genutzt wird da der weg kürzer ist da keine nachgeschalteten züge vorhanden sind durch die die rauchgase erst ziehen müssen......
     
Thema: Zuluft für Kamin woher?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kamin zuluftleitung estrich dammung www.bauexpertenforum.de

Die Seite wird geladen...

Zuluft für Kamin woher? - Ähnliche Themen

  1. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  2. KWL Fort-/Zuluft Außen Laut

    KWL Fort-/Zuluft Außen Laut: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe meine KWL NED Air 400 PHZ montiert und im Dachgeschoss platziert. Habe das Fortluft und Zuluftrohr nach außen ohne...
  3. Dehnfuge Kamin zur Wand

    Dehnfuge Kamin zur Wand: ich habe ein kleines Problem, ich habe einen 3 Schaligen Kamin, den ich direkt an die Wand gemörtelt habe, laut Hersteller und Baustoffhändler ist...
  4. Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?

    Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch, ich hoffe ihr könnt helfen. Wir haben uns einen Kaminofen zugelegt und wollen...
  5. Kamin mit Wassertaschen, was tun?

    Kamin mit Wassertaschen, was tun?: Hallo, wir haben einen schönen großen gemauerten Kamin mit Wassertaschen. Im Keller haben Wir für Solar 3 Wasserpuffer stehen, wo auch das...