Zusatz-Dämmung

Diskutiere Zusatz-Dämmung im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, ich möchte meine Zwischensparrendämmung (Neubau 180 cm WL 35) mit einer Hochkant-Dachlatte auf die Sparren-Unterseite und...

  1. fischer

    fischer

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufmann
    Ort:
    peißenberg
    Liebe Experten,
    ich möchte meine Zwischensparrendämmung (Neubau 180 cm WL 35) mit einer Hochkant-Dachlatte auf die Sparren-Unterseite und Mineralwolle um 5 cm vergrößern! Dann die auch schon vorher vorgesehene Dampfbremse spannen! Statik kein Problem, aber muß ich wegen "Taupunkt" oder sonstwas aufpassen?
    Vielen Dank und freundliche Grüße!
    Heinrich
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Wenn

    sie anschließend eine Verkleidung anbringen wollen, können sie die hochkant eingebaute Dachlatte vergessen.

    Nehmen Sie lieber eine Lattung 40/60 und bauen sie flach ein.

    Haben sie derzeit noch keine Dampfbremse eingebaut ?
     
  4. fischer

    fischer

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufmann
    Ort:
    peißenberg
    Zusatzdämmung

    Hallo,
    vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Die Dampfbremse ist nach der Zusatzdämmung vorgesehen! Danach noch einmal eine 2cm-Latte als zus. Dichtung der Tackerreihe bzw. als Hinterlüftung der abschließenden Nut+Feder-Bretter (Naßraum!)!?!
    Geht's so?
    Im voraus nochmal vielen Dank
    Heinrich
     
  5. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Versteh ich nicht.

    Die Zusatzdämmung kommt hinter die auf den Sparren angetackerten und an den Überlappungen luftdicht miteinander verklebten Dampfbremsbahnen. Wenn denn sein muß, kann die Tackerreihe dann auch nochmals zur Sicherheit überklebt werden.

    Die Zusatzdämmung kommt zwischen die quer zu den Sparren angeordnete Lattung. Zusatzdämmung gibts meines Wissens aber nur in 24 und 50 mm Dicke. Für die 50-iger Zusatzdämmung ist eine Lattung 60/60 erforderlich. Hinterlüftung des Hohlraums ist bei Verkleidung mit Gipskartonplatten nicht erforderlich.

    Ob Nut+Feder-Bretter, noch dazu im Naßraum möglich sind, würde ich beim Systemhersteller erfragen, z.B. G+H Isover
    ( Hotline 0800/501 5 501 ) oder Rockwool.

    In den gedämmten Hohlraum -also vor die Dampfbremse - kommen auch die Elektroleitungen! Dann gibts keine Leitungs- Durchdringungen durch die Dampfbremse.

    Zu empfehlen ist, alle Materialien für die Dachdämmung, also Dämmung, Kleber, Dampfbremse, Kleber, Dichtbänder usw. von einem einzigen Hersteller zu verwenden, also im System zu bleiben. Von den Herstellern gibt es hierzu bebilderte Anleitungen und Beratung über Hotline.
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Zusatz:

    Bei 180-iger Dämmung geht nach nach der 20%-Faustformel nur eine 24 mm Zusatzdämmung.

    Auch insoweit vorsorglich beim Systemhersteller nachfragen.
     
  7. Ex-Bauherr

    Ex-Bauherr Gast

    Lesen hilft

    Zitat:
    "ich möchte meine Zwischensparrendämmung (Neubau 180 cm WL 35) mit einer Hochkant-Dachlatte auf die Sparren-Unterseite und Mineralwolle um 5 cm vergrößern! Dann die auch schon vorher vorgesehene Dampfbremse spannen! Statik kein Problem, aber muß ich wegen "Taupunkt" oder sonstwas aufpassen?
    Vielen Dank und freundliche Grüße!"

    Ist das "dann" ein ein zeitliches nachher? Ich habe mich bei meinem Bau auch verunsichern lassen. Ich habe es aber so verstanden, daß Sie die Dampfsperre (ich bin auch aufgeklärt worden: wichtiger ist die Luftsperre) raumseits der zusätzlichen Dämmung anordnen wollen. Richtig?

    (Wenn/)Dann ist die ominöse 20% Regel obsolet.

    Bedenken Sie aber immer die Haftung bei Eigenleistung. Auch das ein "falls". Ich habe es als Eigenleistung verstanden. Der Systemhersteller wird Ihnen sicherlich mündlich / telefonisch Auskunft erteilen. Haftet der auch?

    Bei mir war es zwar der Keller (tolle Beratung vom Hersteller der Abdichtung, aber als Wasser drin war, wollte keiner Verantwortung übernehmen), aber ansonsten vergleichbar.

    Und einen Scherz kann ich mir nicht verkneifen (Stammt vom Gerichtsgutachter): "Passen Sie gut auf Ihren Taupunkt auf! Nicht, daß der noch spazeieren geht!" (Bitte Grinsen und Gelächter vorstellen)

    Gruß von einem Bauherren im Prozeß.......
     
  8. fischer

    fischer

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufmann
    Ort:
    peißenberg
    Hallo Freunde,
    vielen Dank für Eure bisherigen Bemühungen, aber meine Frage war anscheinend zu kompliziert formuliert! Es gehrt nur darum, die bauseits vorgesehene Zwischensparrendämmung von 18 cm um 5 cm zu erhöhen! Über den Sparren sind DWD-Platten montiert, raumseits unter der Dämmung (18 + 5 cm) wird die Dampfbremse gespannt! Kann es hier Probleme geben oder muß ich irgendwas beachten!?
    vielen Dank und freundliche Grüße
    Heinrich
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,
    Moin, auch eine Baulaienanregung:

    Ich hab mal gesehen, das eine reele Zusatzlattung quer eingebracht wurde. So sind die Sparren fast vollständig mit der Zusatzdämmung abgedeckt.

    Grüße Andreas
     
  11. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    wenn die

    luftdichte Dampfbremse raumseitig der gesamten geplanten Dämmung (18+5) montiert wird gibts doch keine Diskussion. Wäre doch das gleiche, wie 23cm Dämmung und dann die ludftdichte Dampfbremse, also normale Ausführung!
     
Thema:

Zusatz-Dämmung

Die Seite wird geladen...

Zusatz-Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Estrich mit Zusätzen

    Estrich mit Zusätzen: Moin Leute. Wir haben ein Umbauvorhaben in dem wir bis Weihnachten einziehen müssen. Die vorhandenen Wände sind knochentrocken und der Putzer...
  2. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  3. Dämmung der Fensterlaibungen

    Dämmung der Fensterlaibungen: Hallo zusammen! Wir haben uns ein Haus gekauft und sanieren u.a. die Fenster, da aktuell sehr dünne Nachbauten in den Holzrahmen von 1959 verbaut...
  4. Dachausbau mit alukaschierter Dämmung

    Dachausbau mit alukaschierter Dämmung: Hallo Zusammen, ich plane den Ausbau meines Daches (Haus von 1983 / Wohnraum: Küche und Wohnzimmer). Zuerst zum aktuellen IST-Zustand (von außen...
  5. wenig Dämmung in einem Bereich

    wenig Dämmung in einem Bereich: Hallo, habe das Problem dass der KÜK (Kabelüberführungskasten) ca. 35x25x13 (HxBxT) ist und an die Fassade muss. Im Keller haben wir 16cm XPS wenn...