Zuschlag für Baukoordination

Diskutiere Zuschlag für Baukoordination im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; sorry für die Verwirrung Büro=Architekt, bekannt dem Architekturbüro (bei den Handwerkern von unserer Seite fehlte dieser Satz)

  1. #21 gaertner, 10.03.2011
    gaertner

    gaertner

    Dabei seit:
    31.07.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    C
    sorry für die Verwirrung
    Büro=Architekt,
    bekannt dem Architekturbüro (bei den Handwerkern von unserer Seite fehlte dieser Satz)
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gast3

    gast3 Gast

    dann sind die 10% eine "Vermittlungs- / Bestechungspauschale", die der Architekt sich über die Handwerkerrechnung von dem Bauherren holt ?

    (Und das dann dem Bauherren, wie auch immer zur Kenntnis gibt.)

    puuh .. aber so blöd kann man nicht sein ... muss ich also falsch verstanden haben.
     
  4. #23 ThomasMD, 10.03.2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Kannst Du Dich vielleicht mal bemühen Klartext zu schreiben?
    Das Wirrwar Deiner Beschreibung wird nicht kleiner.
     
  5. #24 HolzhausWolli, 10.03.2011
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Na "sein Büro" ist sein Architekturbüro und "alle bekannten Firmen, sind jene, die der Architekt schon kannte.

    Sag ich mal.

    Warum der Architekt aber sowas in die Ausschreibung SCHREIBT wundert mich. Solche Kuhhandel und Bauherrenübervorteilungen werden doch für gewöhnlich durch Zunicken in der Angebotsbesprechung gemacht oder sind ohnehin klar.
     
  6. #25 coroner, 11.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2011
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    :offtopic:
    Wie "üblich" und in welchem Rahmen bewegen sich denn solche "Agreements" (Betrug) denn normalerweise? Bekommen die Herren Handwerker derartiges öfter angeboten ggf. mit entsprechender Zusage des Zuschlages bei der Vergabe?
    :yikes
     
  7. #26 Ralf Dühlmeyer, 11.03.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bei GÜ ist dieser Zuschlag normal, allerdings nicht als Gewinnmaximierung, sondern als Risiko- und Aufwandszuschlag.
    GÜ kauft z.B. Putzarbeiten für X.000 € und "berechnet" dem Bauherren in seinem Angebot X.000 * 1,10.

    Bei Architektenverträgen und Einzelvergabe ist so etwas in keiner Weise "üblich". Weder schritlich vereinbart noch durch "kleinfingerheb" mitgeteilt.

    Ich versuch die Frage nochmal aufzulösen.

    Bauherr geht zu einem Planer, der auch ein GÜ ist.
    Planer versendet LVs an
    a) seine normalen Baufirmen, die seine GÜ-Bauten erstellen
    b) an Firmen, mit denen der Bauherr in seinem Job warum auch immer zu tun hat

    Bei a) steht drin -Ich krieg 10 % der Auftragssumme ab-, bei b) fehlt dieser "Passus".

    Egal wie - mit diesem "Partner" würde ich nicht weiter zusammenarbeiten wollen!!!
     
  8. #27 DerSuchende, 11.03.2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    weil
    deshalb
    mfg
     
  9. #28 Ralf Dühlmeyer, 11.03.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie meinen? :bef1018:
     
  10. #29 gaertner, 11.03.2011
    gaertner

    gaertner

    Dabei seit:
    31.07.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    C
    :28:
    Danke super zusammengefasst!
    zu b: dies sind Firmen wo mann jemand kennt etc. und sagt ok wenn wir schon bauen dann bekommt ihr auch ein Angebot.
     
  11. #30 jscheller, 11.03.2011
    jscheller

    jscheller

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Nein die bekommen kein Angebot, die bekommen eine Anfrage und sollen daraufhin ein Angebot erstellen. (Oder?) Versuch mal sauber zu formulieren, sonst wird das immer verwirrender.
     
  12. #31 Manfred Abt, 11.03.2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Wenn ich alles richtig verstanden habe ist das doppelter Betrug:

    1. dem Architekturbüro bekannte Unternehmer bekommen 10 % mehr als sie brauchen, das müssen sie dann ans Architekturbüro abgeben. Hier bezahlt der Bauherr brutto dann rd. 12 % mehr.
    2. die Anrechenbaren Kosten des Architekturbüros und damit sein Honorar steigen, nach alter HOAI wegen Abrechnung nach Kostenfeststellung, bei neuer HOAI weil er den vorgegebenen Aufschlag wohl auch in der Kostenberechnung berücksichtigt haben wird.

    Und wenn ich das richtig verstanden habe ist das ganz klar ein Fall für die Architektenkammer, ggf. Strafanzeige.

    Begriffswirrwarr entsteht hier primär dadurch, dass TE auch selbstständig ist, dann weiß man nicht mehr von wem er spricht, wenn er "unser Büro" schreibt.
     
  13. #32 gaertner, 11.03.2011
    gaertner

    gaertner

    Dabei seit:
    31.07.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    C
    oder so
     
  14. #33 gaertner, 11.03.2011
    gaertner

    gaertner

    Dabei seit:
    31.07.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    C
    Ja das war etwas doof ausgedrückt,
    mit unseren Büro meinte ich das Architektenbüro.
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    apropos:
    ist denn überhaupt klar, ob es sich um den vertrag mit einem "klassischen"
    freien architekten oder mit einem general handelt?

    erstmal anamnese! ;)
     
  16. #35 gaertner, 11.03.2011
    gaertner

    gaertner

    Dabei seit:
    31.07.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    C
    Wir haben keinen Vertrag mit dem Archi über Bau eines kompletten Hauses zu der Summe X.
    Es wurden alle Gewerke einzeln ausgeschrieben und werden auch einzeln vergeben.
     
  17. #36 Ralf Dühlmeyer, 11.03.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gut, es ist kein GÜ. Aber deswegen muss es noch lange kein echter Architektenvertrag sein.
    Da gibts z.B. noch das Modell des Baubetreuers :motz.

    Ihr solltet mal zu einem Anwalt gehen und Euch über die tatsächliche Konstellation aufklären lassen, wenn Ihr Euch selber nicht im Klaren seid.
    Der kann dann auch gleich mitprüfen, wie Ihr aus der Nummer rauskommt (wg. der Doppel- und Dreifachkassierei)
     
  18. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Etwas viel für Baubetreuung. Eher Bauveruntreuung.

    Gruß Lukas
     
  19. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    fristlose kündigung aus wichtigem grund!
    (RA fragen)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 gaertner, 11.03.2011
    gaertner

    gaertner

    Dabei seit:
    31.07.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    C
    :winken
    Ich sage erstmal danke,
    das hilft mir schon weiter.
    Ich werde den Wertegang berichten.
     
  22. Mojos

    Mojos

    Dabei seit:
    11.03.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hannover
    Vertrag entscheident

    Hier ist ganz entscheident, was ihr mit Eurem "Planer bzw. Archi" für seine Leistungen eigentlich vereinbart habt!
    Bzw. auch für welche Leistungen Ihr was bezahlen wolltet!
    Ohne dies zu wissen, kann man den Vorgang nicht bewerten!!
     
Thema: Zuschlag für Baukoordination
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Architekt will gu zuschlag

Die Seite wird geladen...

Zuschlag für Baukoordination - Ähnliche Themen

  1. Detaillierte Berechnung oder pauschaler Zuschlag der Wärmebrücken? (Holzhausbau)

    Detaillierte Berechnung oder pauschaler Zuschlag der Wärmebrücken? (Holzhausbau): Hallo zusammen, kann mir jemand weiterhelfen und sagen ob es Vergleiche oder Literatur gibt um wie viel sich der Transmissionswärmeverlust bei...
  2. Abrechnung nach Einheitspreis - Zuschlag für Verschnitt erlaubt?

    Abrechnung nach Einheitspreis - Zuschlag für Verschnitt erlaubt?: Hallo, ich habe mal eine Frage. Darf der Handwerker, wenn er das Angebot nach Einheitspreis und VOB erstellt hat, 10 - 15% zuschlagen für den...
  3. Angebote für 8kW-Photovoltaikanlage -- kann man hier zuschlagen?

    Angebote für 8kW-Photovoltaikanlage -- kann man hier zuschlagen?: Hallo Forum, ich hab hier aus der Verwandtschaft einen Vergleich drei verschiedener Angebote für eine Photovoltaikanlage auf dem Dach eines EFH...
  4. Zuschlag für Formstücke?

    Zuschlag für Formstücke?: Hoffentlich letzte Frage zum Prüfen meiner Rechnung: wenn Entwässerungsleitungen nach laufenden Metern angeboten waren, was ist ein...
  5. pauschaler Zuschlag oder Einzelnachweis

    pauschaler Zuschlag oder Einzelnachweis: Hallo liebe Fachwelt, Ich bin da an nem EnEV-Nachweis dran. KfW-75 (ehemals 60) ist erfüllt, nicht jedoch KfW-55 (vormals 40). Die derzeitige...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden