zuviel ist zuviel oder doch nicht ?

Diskutiere zuviel ist zuviel oder doch nicht ? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Leider ist mir kein besserer Titel eingefallen, jedoch hoffe ich, daß alle netten Leute meinen Beitrag finden. Es ist das erste mal für mich, daß...

  1. bas

    bas

    Dabei seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Leider ist mir kein besserer Titel eingefallen, jedoch hoffe ich, daß alle netten Leute meinen Beitrag finden. Es ist das erste mal für mich, daß ich hier einen Beitrag einstelle. ich hoffe ich habe alles richtig gemacht.
    An unserem Neubau EFH sind heute die Außenfensterbänke gesetzt worden. Die vereinbarte Ausführung lautete nur auf Granit Nero Africa Impala poliert(ja, ich weiß, daß es keiner ist, dafür weiß ich nicht was es ist) mit Wasserrillen auf Unterseite und rechts / links auf der Oberseite. Maße nach Aufmaß durch den Steinhändler. Es wurde hinsichtlich Überstand der Fensterbänke und Ausführung der Wasserrillen keine Vereinbarung getroffen. Die Ausführung sieht nun wie folgt aus: Die Fensterbänke stehen 9 cm über das Mauerwerk über. Steht man an der Giebelseite vor der Haustür und schaut auf das darüberliegende Stockwerk, dann sieht das schon recht gewöhnungsbedürftig aus. Die eingefrästen Wasserrillen auf der Oberseite haben diverse Ausplatzungen wo offensichtlich bei der Bearbeitung der Stein ausgeplatzt ist, dieses wertet den schönen Stein leider sehr ab.
    Nun meine Fragen:
    a) Ist die Bearbeitung mit den Ausplatzungen an den Wasserrillen üblich, also Stand der Technik?
    b) Gibt es Richtlinien für den Einbau, bzw. die Größe des Überstandes? Gesprochen wurde von 3 cm, schriftlich gibt es nichts. Sind die 9 cm Überstand üblich?
    Danke an alle fleißigen Antwortschreiber vor ab und viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Naja bei Fensterblechen sagt man 5cm Überstand ab Putz bei Fensterbrettern o.Ä. beruft man sich auch immer auf diese 5cm daß hieße NUN 5cm + 2cm Putz also 7cm naja 9cm sind schon gewöhnungsbedürftig ABER bedenken Sie daß 2cm für den Putz noch wegkommen und dann sind´s eigentlich NUR 2cm mehr als die gesagte 5cm Regel (!)
    -
    Ich Abplatzungen würden mich ABER auch stören daß ist obtische Geschichte ?!?

    MFG
     
  4. #3 bas (Bernhard Sobotta), 3. Juli 2002
    bas (Bernhard Sobotta)

    bas (Bernhard Sobotta) Gast

    Schön Sie zu hören (lesen)

    Hallo Herr Thalhammer, wissen Sie ob es eine Richtlinie (ne DIN vermute ich mal nicht) gibt, die referieren kann?
     
  5. MB

    MB Gast

    War das Thema nicht schonmal?

    Da schwirrten doch auch Zentimeterangaben zwischen 2 und 5 hin und her. Die 2 kamen von mir, ist aber ne Dachdeckerfachregel.
    Eigentlich ist es ja ne zweigeteilte Frage, ein Teil für HF und ein teil für KHR.
     
  6. bas_

    bas_ Gast

    Hallo MB erstmal, habe den Beitrag auch

    bei einen anderen Forum eingestellt, ich denke Sie wissen wo ;-) und habe dort natürlich auch Herrn Fahrenkrog gezielt angesprochen, da ich hoffe, daß er mit diesem Thema vertraut ist. Ich frage mal dumm: Liest bzw. schreibt HF auch hier?
    Noch ein paar Fragen anbei, wo ich gerade dabei bin: Warum darf ich den Nickname nicht weiterverwenden? Als reg. Nutzer, kann ich da ein Kürzel bei der Antwort eingeben?
     
  7. MB

    MB Gast

    Tach erstmal

    Nee, HF schreibt hier nicht. Aber MPI versteht auch was davon.
    Das mit dem Nicknamen kapiere ich auch nicht, sollte eigentlich gehen. Bei Registrierung ist es wieder anders: man meldet sich einmal an, und dann wird der Name automatisch eingetragen. Achtung, Tücke des Objektes: der Name muß bei mir zum Beispiel mit Martin_Beisse (mit Unterstrich) eingegeben werden, sonst gehts nicht. Bei dem Nicknamen ist das egal.
    Übrigens dient die Registrierung nicht nur der persönlichen Faulheit (was gerade ich zu schätzen weiß :-D ) sondern auch zur Orientierung: man weiß gleich, wer antwortet, also Bauherr, Statiker, Architekt usw.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

zuviel ist zuviel oder doch nicht ?

Die Seite wird geladen...

zuviel ist zuviel oder doch nicht ? - Ähnliche Themen

  1. Kamin in einem heutigen Neubau - 9 kW zuviel?

    Kamin in einem heutigen Neubau - 9 kW zuviel?: Guten Morgen zusammen, wir möchten gerne einen Kamin. Nicht als echte alternative Wärmequelle, sondern einfach zum wohlfühlen. Ausgesucht...
  2. Zuviel Eigenkapital eingesetzt

    Zuviel Eigenkapital eingesetzt: Guten Morgen, ich habe eine Frage, die ich vor Weihnachten nicht mehr mit meiner Bankberaterin klären kann. Ich hoffe, ich kann es verständlich...
  3. Ist zuviel Dämmstoff evtl. ein Problem?

    Ist zuviel Dämmstoff evtl. ein Problem?: Ich baue gerade den Dachboden aus. Die Dämmung wird zwischen den Sparren (18er) mit Glaswolle ausgeführt. Nun entsteht hinter den...
  4. Zuviel Wasserverlust übers Überdruckventil bein Vaillant VGH 160/6 Z

    Zuviel Wasserverlust übers Überdruckventil bein Vaillant VGH 160/6 Z: Hallo Wir haben o.g. Problem mit unserem Warmwasseraufbereiter. Durch das Überdruckventil gehen 8-12 ltr. Wasser nach dem oder während des...
  5. Fussbodenheizung zuviel ausgespart

    Fussbodenheizung zuviel ausgespart: Hallo wir haben unsere DHH komplett mit Fußbodenheizung in allen Etagen gebaut (Bauträger). 1Woche nach Einzug kam der Küchanbauer und baute...