Zuviel Material geliefert

Diskutiere Zuviel Material geliefert im Für Filmteams & Presse & Baumurksreportagen Forum im Bereich Rund um den Bau; Mir ist es aber noch nicht untergekommen, dass jemand das Material abrechnet, und dann das dann per Lohnstunde an die Wand bringt. :irre )...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wenn die ausführende Firma einen problematischen Kreditrahmen hat...dann ist das mE eine naheliegende Möglichkeit, die Firma am Laufen zu halten....
    In diesem Fall wird es sicher ganz schwierig, da noch Geld zu holen...

    Auf der einen Seite hat der AG unterschrieben, dass übriges Material nicht vom AN zurückgenommen werden muss.
    Andererseits hat der AN eine Planungsleistung übernommen und falsch geplant/bestellt.
    Man könnte als AG hier vielleicht argumentieren, dass hier bei der Nichtrücknahme von Kleinmengen ausgegangen wurde...2qm Ziegel, 3Sack Kleber und 4 Platten zB.
    Ob 10qm Ziegel etc schon einen Planungsfehler darstellen ist eine andere Frage.
    Vermutlich ist es am einfachsten, sich mit dem Lieferanten in Verbindung zu setzen und eine Lösung zu suchen....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Ich würde mich als AG doch niemals auf sowas einlassen!

    Da wird jede Zigarettenpause und Kaffeepause zum lohnenden Geschäft für den AN! :mauer

    Sorry, @TE, aber das ganze ist ziemlich blauäugig!
     
  4. #23 Ralf Dühlmeyer, 28. Oktober 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ne - das ist "unten rechts"
     
  5. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    @bernix

    Ich rede hier nicht davon, dass er keinen Materialabschlag bezahlen soll!
    Das ist heute normal!

    Aber ich kann doch nicht allen ernstes das Material kaufen, und dann stundenweise bezahlen, dass der AN dann in aller Gemütsruhe das Material verarbeitet! Oder?
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...von "stundenweise" hab ich jetzt nix gelesen (hab ich was überlesen?)

    Bezahlung war nach Baufortschritt vereinbart....also zB für die ganze Hütte sagen wir 10.000 .... also 2500 für jede fertige Seite, wenn fertiggestellt ....
     
  7. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Tja bernix, nichts genaues weiß man nicht! :bef1021:

    Der TE könnte ja mal noch etwas Licht ins Dunkel bringen...
     
  8. Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Verrechnet hat sie sich aber nur beim letzten **3.** mal
    davor einfach nur zu wenig bestellt.:mega_lol:

    Was hat die Arbeitsstunde gekostet.
     
  9. sven1977

    sven1977

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Lohr am Main
    Es wurde der Baufortschritt pro Hausseite bezahlt.

    Hmmm also verrechne ich mich zweimal (zuwenig) und bestelle dann am schluß "absichtlich" mehr und schreibe dazu das ich davon nichts mehr zurücknehme obwohl ich vorher geschrieben habe das ich was zurücknehme, --> ergibt mehr plus für mich --> Firma

    Hab ich vor Gericht nun chancen das ich mein Geld sehe oder nicht ?
     
  10. #29 ReihenhausMax, 28. Oktober 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wenn Du brav alle Rechnungen bezahlt hast (die letzte kann ja eigentlich erst
    nach Abschluss der Arbeiten gekommen sein), bist Du vermutlich so oder so der
    Dumme (ob man das jetzt als Anerkennung der Forderungen werten muß oder nicht). Ansonsten würde ich von der letzten Rechnung einfach den Betrag einbehalten
    und dann sollen die sich überlegen, ob sie sich das Risiko eines Rechtsstreits leisten
    können.

    Wars denn in Summe wenigstens billiger als bei seriös arbeitenden Firmen?
     
  11. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Wer solche Firmen beauftragt...

    und solch einen Vertrag eingeht,

    hat entweder ein Haus mit zu niedrigen Türen und leidet an den Folgen:sleeping
    oder,
    nee das schreibe ich besser nicht...:frust

    Sorry, ich kann nicht anders.
     
  12. Reinsch

    Reinsch

    Dabei seit:
    14. Oktober 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Oldenburg
    Manchmal kann billig sehr teuer werden .
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Dem Hmmmm kann ich mich anschließen...

    Wenn ich den etwas holprig zu lesenden (und von mir nur überflogenen) Faden richtig verstanden habe, liegt auf Ihrem Grundstück Restmaterial aus einer zu großen Restlieferung, richtig?

    Welches Gericht soll Ihnen dafür Geld geben (oder zusprechen)? Ein Gegenwert ist doch da.

    Hier gibt es übrigens auch eine Rubrik, wo ab und an etwas überflüssiges angeboten wird. Muss ja nicht immer die elektrobucht sein:e_smiley_brille02:.

    Oder habe ich alles falsch verstanden? Dann bin ich reif für's Wochenende.

    svjm
     
  15. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Der Threat ist ein Fake oder er ist Müll.

    Insofern mache ich ihn zu.
     
Thema:

Zuviel Material geliefert

Die Seite wird geladen...

Zuviel Material geliefert - Ähnliche Themen

  1. Wände mit falschem material geglättet

    Wände mit falschem material geglättet: Hallo liebe Bauexperten, wir haben eine Frage zu den Wänden in unserer Mietswohnung. Unser Vermieter verlangt von uns, dass wir die...
  2. Wiederverwertung Materialen Tiefbau/ Abbruch für Anfüllung

    Wiederverwertung Materialen Tiefbau/ Abbruch für Anfüllung: Hallo zusammen, ich baue für meine Familie momentan ein EFH mit Keller und würde in diesem Zusammenhang gerne um eure Einschätzung / euren Rat...
  3. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  4. Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material"

    Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material": Hallo zusammen, wir haben vor kurzem unsere Garage "restaurieren" (ca. 18 Jahre alt) lassen, da wir grössere Probleme mit Feuchtigkeit gehabt...
  5. Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?

    Auffüllen von Material auf Grundstück durch Tiefbauunternehmen bei Erschließung?: Hallo Bauexperten, unser Grundstück in einem Neubaugebiet wird derzeit erschlossen. Das Bodenniveau vieler Grundstücke lag ca. 30 - 50 cm unter...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.