Zwei-oder dreifach-Verglasung ?? Erfahrungen?

Diskutiere Zwei-oder dreifach-Verglasung ?? Erfahrungen? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Guten Tag miteinander, wir müssen uns demnächst entscheiden, ob wir die Fenster 2-oder 3-fach verglast haben möchten. Die Entscheidung fällt...

  1. #1 sonnenlicht, 3. November 2010
    sonnenlicht

    sonnenlicht

    Dabei seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PT
    Ort:
    82211
    Guten Tag miteinander,

    wir müssen uns demnächst entscheiden, ob wir die Fenster 2-oder 3-fach verglast haben möchten.
    Die Entscheidung fällt uns schwer.
    Kann mit uns jemand seine eigenen Erfahrungen bzw. Wissen teilen, bzgl. dieser Thematik.
    Ausschlaggebend hierbei sind nicht die Rechenformeln, oder die Preise, sondern vor allem der wirkliche fühlbare Nutzen.
    Z.b. ist es vor einer grossen Fensterfront mit dreifach Verglasung SPÜRBAR wärmer? (nicht nur wegen Rechenwerte). Ist das Licht deutlich getrübt, bei dreifach? Ist der Wärmeeffekt durch Sonneneinstrahlung der zweifach-Verglasung in der Übergangszeit wirklich spürbar effektiv? Welche Fenster sind beständiger?
    Ich danke, um jeden Ratschlag, eigene Erfahrungen und fachliche Kenntnisse.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Meiner persönlichen Erfahrung nach: ja.

    Nicht deutlich. Es gibt so genannte Weißgläser, da sieht man keinen Unterschied und "verliert" auch keine "Sonneneinstrahlungswärme".

    Ja.

    Das kommt auf die Pflege und die Umstände drauf an. Aluminiumfenster dürften den höchsten Funktionszeitraum haben, PVC den geringsten, Holzfenster sind je nach Pflege und Witterungsbelastung sowie Holzart ggf. auch unkaputtbar.
     
  4. Catbert

    Catbert

    Dabei seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Bergstraße
    Genau diese Frage treibt mich momentan ebenfalls um.

    Haus ist BJ 1965, Dämmung kommt noch außen drauf, Dachboden und Kellerdecke werden gedämmt.

    Bauleiter sagt, Zweifachverglasung reicht raus
    Fensterfirma 1 sagt, unbedingt Dreifach nehmen, zweifach ist nicht mehr sinnvoll
    Fensterfirma 2 sagt, Zweifach reicht, aber dreifach ist deutlich besser
    Chor der Verwandten und Bekannten sagt, wenn schon jetzt alle Fenster neu, dann dreifach. Erfahrung hat aber von denen natürlich niemand.

    Es geht nicht primär um die Zusatzkosten der Dreifachverglasung, sondern vor allem darum, wie die Fenster die Zeit überstehen. Es nützt mir nichts, wenn alles während der Gewährleistung prima ist und kurz danach geht der Ärger los.
     
  5. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Naja,...

    bei Fenstern kalkuliert man so mit 30 Jahren Nutzungsdauer. Die Anforderungen und zukünftigen Erfordernisse gehen klar in Richtung 3-Scheiben bzw. hochwärmedämmend. D.h., baut ihr jetzt 2-Scheiben ein, werden die wesentlich schneller moralisch verschleißen, weil die nicht mehr uptodate sind, sprich Wertverlust, obwohl noch alles funzt. Und wenn Ihr Euer Haus jetzt richtig fit macht, dann gehörts schon dazu.

    Zum letzten Satz: Ist wie überall und anderen Produkten, wenn nur letzte Seite unten rechts den Ausschlag gibt, kanns schnell gehen - aber nicht gleich nach 5 Jahren.

    so, so...:e_smiley_brille02:
    oder: was zu beweisen wäre;)

    Ich habe wegen Funktionseinschränkungen jedenfalls mehr Holzfenster vor Ablauf der "normativen Nutzungsdauer" ausgetauscht, aber keine aus Plaschte.
     
  6. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    hallo olaf

    du darfst aber auch nicht vergessen, das die holzfenster vom VEB BMK-Süd ,nix tauchen
     
  7. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Nicht so schnell wie meine PV-Anlage, die ziemlich genau ein Jahr auf dem Dach ist :D.

    Zum Thema: Auch vor ca. einem Jahr haben uns Architekt und Fensterbauer übereinstimmend zur 2-Scheiben-Version geraten. Rechnerisch haben sich (wie oben angedeutet) der bessere Wärmeeintrag der 2-Scheiben und die bessere Dämmung der 3-Scheiben nahezu kompensiert. Aus dem Bekanntenkreis wurde uns berichtet, dass (zumindest deren) 3-Scheiben doch eher oft von aussen beschlagen - sicher nicht gerade der Sinn der Erfindung bei Fenstern. Anderer Nachteil ist höheres Gewicht = höhere Anforderungen an den Fensterrahmen.

    Ich trage jedenfalls den moralischen Verschleiss unserer 2-Scheiben mit genauso großer Fassung wie den der PV-Anlage ...
     
  8. Popeye

    Popeye

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditanalystin
    Ort:
    Stuttgart
    Lass noch ein paar Jahre ins Land gehen, dann dürfte 3fach Standard sein. Wenn Du das Haus dann mit 2fach verkaufen willst, gibst Du Anlass zur Preisverhandlung...

    Funktionieren tut's bestimmt auch mit 2fach, aber so hoch ist der Aufpreis nun auch wieder nicht, auf die Nutzungsdauer gerechnet.

    Wir haben auch 3fach und sind sehr zufrieden. Sichtbehinderungen können wir keine feststellen; wenn man extrem schräg durchschaut, genau danach sucht und weiß, dass der Effekt da ist, vielleicht einen kleinen Grünstich:shades Das außen Beschlagen ist uns auch schon aufgefallen, sieht man aber nur frühmorgens, sobald es draußen wärmer wird, ist das weg. Wir nehmen's als gutes Zeichen: Immerhin scheint ja das Fenster außen kalt genug zum Kondensieren zu sein (an der gedämmten Fassade haben wir sogar manchmal Reif).

    M.E. ganz wichtig und bisher noch nicht erwähnt, egal ob 2- oder 3fach: Warme Kante! Gibt eindeutig einen Komfortgewinn. Wir hatten im letzten Winter, der ja wirklich kalt war, nirgendwo auch nur einen Tropfen Tauwasser innen an den Fenstern, nicht mal im Schlafzimmer, wo's nachts eher feucht wird und eher kühl ist. Würde ich auf keinen Fall drauf verzichten.
     
  9. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich dachte...

    es versteht sich von selbst, dass ich die:

    nicht meine, sondern die, die nach 90 verbaut wurden.

    Wenn man die 3er in einen Rahmen zwängt, der dafür nicht gemacht ist (auch das wurde oft genug angedeutet) haste Recht.
     
  10. #9 sonnenlicht, 4. November 2010
    sonnenlicht

    sonnenlicht

    Dabei seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PT
    Ort:
    82211
    vielen herzlichen Dank für die Beiträge.
    Was ist eine warme Kante??? Hat das was mit dem Rahmen zu tun? Sorry, hab da wirklich wenig Ahnung..
    Weißgläser scheinen ja wohl die beste Lösung zu sein, mit den Vorteilen der dreifach Verglasung, aber ohne den Nachteilen, die diese mit sich bringt, hab ich das richtig verstanden??
    Sind diese Weißgläser preislich machbar, bzw. ca. prozentualer Aufschlag auf "normale" 3-fach Fenster? Hat da jemand eine Hausnummer?
    Danke schonmal!
     
  11. Popeye

    Popeye

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditanalystin
    Ort:
    Stuttgart
    Zur warmen Kante:

    Zwischen den Scheiben werden Abstandshalter eingebaut (1 bei 2fach, 2 bei 3fach), die die Temperatur von außen nach innen "weiterleiten" können. Warme Kante ist ein Abstandshalter aus einem anderen Material, das die Scheiben thermisch trennt, so dass die innere Scheibe wärmer bleibt und eben nicht oder erst später beschlägt. Bringt wohl auch noch ein bisschen was beim U-Wert, aber der Hauptvorteil ist m.E. der Komfortgewinn. Sehr empfehlenswert!

    (Ich hoffe, diese Laien-Erklärung war ungefähr richtig, das meiste am Bau ist für mich sowieso Voodoo :winken)
     
  12. Dober1108

    Dober1108

    Dabei seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PTA
    Ort:
    Langenhagen
    wir haben uns auch für 3fach entschieden und ich denke, das das Argument der "Scheibentrübung" zu vernachlässigen ist, da es vielleicht im Vergleich auffällt, aber man ja den direkten Vergleich gar nicht hat wenn alle Fenster 3fach verglast sind. Allerdings wird es nicht mehr so warm drinnen durch die Sonneneinstrahlung, das stimmt, aber dafür im Winter sehr angenehm wenn man direkt vor dem Fenster steht. Also ich würde mich wieder für 3fach entscheiden.
     
  13. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    und das gilt auch für den Hochsommer!
     
  14. ThatsME

    ThatsME

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Typ
    Ort:
    Hofheim, Hessen
    Wir haben uns bei unserer DHH für Dreifach-Verglasung entschieden.

    Wir haben auch gar nicht viel analysiert oder hinterfragt, als wir hörten, dass der Preisunterschied für das gesamte Haus nur ca. 800,00 beträgt.
    (8 Türen, 8 Fenster)

    Gruß,
    Martin
     
  15. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo Sonnenlicht,

    wir haben eine 3-fach Verglasung. Im Sommer bleibt die Hitze draußen, im Winter drinnen.

    Jetzt im Herbst kommt bei der tiefstehenden Sonne trotzdem noch genug Wärme in das Haus, um bei Sonnenschein signifikant weniger heizen zu müssen im Vergleich zum bewölktem Himmel.

    Die Eisblumen auf der äußeren Scheibe treten nur auf, wenn der Rollo oben bleibt. Mich stört es nicht. Im Gegenteil, ist es doch genial, wenn die Außenoberfläche der Fenster kälter wird als die Umgebungsluft :-)

    Helge
     
  16. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    vergeßt bei aller feinsinnigen Diskussion zu 2- oder 3-fach Verglasung nicht den Rahmen, dieser kann ganz schön den Uw-Wert bzw. das Erlebnis vorm Fenster versauen.

    hmm, obwohl es gibt ja auch noch 3-fach Scheiben mit miserablem Ug-Wert, da ist der Rahmen schon fast egal :shades

    Gruß
    Frank Martin
     
  17. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Eine alter Thread Wiederbelebung ;-)
    Es handelt sich um eine 2001 erstellte 120m² DHH.
    Ich habe vor, eine der führender Herstellern 3 Flächenfenster einzubauen in 3 unterschiedlichen Räumen(Dachspitz).
    Da ich die Balken nicht ausschneiden möchte, wird das 650x1400 und alle drei auf N/O Seite um gegenüber auf der S/W, Platz für Votovoltaik zu sparen und um Hitze im Sommer zu vermeiden.
    Jetzt stehe ich vor dem Wahl:
    2-fach und 1,2 Uw oder für 200€ mehr pro Fenster , 0,84 Uw (bei Scheiben ist das 1,0 zu 0,56), das ist 1/3 weniger!
    Der gute Zimmermann redet da, aber was von meine Dämmwolle, dass die dann nicht mit Fenster zusammen passen wurde :-( Dabei ist meine Wolle kein 0,035 aber immerhin 0,040 bei 200mm Dicke.
    Es handelt sich um ein Raum 100%-ig unterm Dach, also nur die besagte Fenster, normaler Fenster an der Giebelseite und 200mm Glaswolle rund um, dahinter kommt die Pavatex Verlblendung.
    Das Haus ist in 36-er ytong und spiele mit Gedanken die qualitativ unterirdische Fenster bzw. Fenstertüren(viel Glas rundum) ein mal gegen dreifach Verglasung zu tauschen, da hoffe ich, dass reiner Ytong noch Reserven gegenüber 3-fach Glas hat.

    Zu den Flächenfenster auf dem Dach zurück:
    Wie kann ich jetzt meine Frau doch überzeugen, dass die paar Scheine mehr Aufpreis lohnt ! Bitte um Erklärung ohne Latein, da wird meine Chefin vorgelesen:bef1004:
     
  18. #17 ReihenhausMax, 4. Januar 2013
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Dein Zimmermann spielt drauf an, daß die neuen Fenster Dir nicht mehr durch Kondenswasser anzeigen werden, daß mal wieder gelüftet werden müßte. Daß man Probleme mit Kondenswasser an der Wand durch kalte Fenster erschlagen kann (dann kondensiert das Wasser an der Scheibe statt der Wand ...) ist ein Märchen. Man muß sich nur mal die Mengen
    durchrechnen ... Zumindest Dein Dachaufbau hätte ohnehin noch bessere Dämmwerte als jedes Fenster. http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/, d.h. der Zimmermann redet nur nach, was er irgendwo gehört hat. Wenn Du wegen neuer Fenster ein Problem bekommst, dann weil sie endlich dicht sind und nicht permanent gelüftet wird (zumindest wenn der Handwerker ordentliche Arbeit liefert und nicht nur schnell einschäumt). Je besser der Dämmwert des Fensters, desto wärmer ist die Scheibe innen, was Frauen ggf. spüren Strahlungswärme können ;-) Denk beim Geld ausgeben aber auch an einen außen liegenden Wärmeschutz für den Sommer!
     
  19. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    garnicht?

    vielleicht doch, wenn nicht nur besseres glas, sondern auch bessere rahmen
    zum einsatz kommen - dann würde das kondensatrisiko (speziell bei DFF)
    merklich sinken.

    viel wichtiger: der richtige einbau mit dem richtigen zubehör ("dämmkragen",
    "luftschürze" .. kostet alles extra!) ..
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Auch wenn es vllt blöd klingt: Das beste DFF ist das nicht verbaute.

    Aber das steht ja nicht zu Diskussion.

    Wenn DFF, dann bitte, wie mls schon schrub, ausschließlich mit Dämmkragen, einer sauber ausgeführten luftdichten Einbindung Innen (Prüfung), einer wieder fachmännische hersgestellten Eindeckung und BITTE keinen "Chinakram".

    Damit dürften deine 200 EUR sinnvoller investiert sein als in eine bessere Scheibe.
     
  22. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Mir sind die Hände gebunden mit euch sachlich zu diskutieren, da ich vermutlich keine Marken nennen kann, andernfalls, gerade bei Dachfenster gibt es nur zwei bedeutenden Hersteller, der eine glaube zu 70% Marktanteil der andere zwar zu 30%, gilt aber als der besserer und den möchte ich einbauen.
    Es handelt sich um klapp-Schwingfenster, unter allem, weil das Teil über dem Bett kommt. Die besagte Marke kostet etwas mehr als der Marktführer, dass holt man so wie oft bei dem Zubehör wieder nach.

    Ja, bei dem Fenster sind die Dämmkragen dabei und eingebaut wird vermutlich von allgemein bekannten Bauzubehörhandel in Deutschland B****.
    Es soll mit Innenrollo um 1200€(2-fach) und 1350€(3-fach) mit Einbau kosten(muss nur innen die Folien Anschlüsse dicht machen), die Handwerker sind mit 280€ aufgelistet, ob das ok. ist weiß ich überhaupt nicht.
    Die Dachschräge sind schon mit Glasswolle samt Folie versehen, also muss man kein Rigips ausschneiden. Der(die?) Fenster, wird nicht angeschraubt, sondern glaube ich intelligent eingeklemmt, auch der Ausssenrahmen besitzt anders als bei den führender Hersteller, keine Nieten oder sonstiges, die durch Wasser eindringen dann vergammeln wurden. Bei gekippten Zustand, zittert das ganze nicht wie bei Konkurrenz.
    Es besitzt 2teiliger Wärmedämmblock serienmäßig wie auch 4fach Zentralverriegelung und Einhandgriff .
    Jetzt der Bekannter Handwerker, bietet mir das gleiche für ca....1000€ bei 2-fach, also vermutlich 1150€ 3-fach, seine Einbaukosten, beziffern sich auf 130€, was glaube sehr günstig ist(Schwiegervater von guten Freund :-).

    Ist der Preis von 1350€(Rabatt) für 3 fach, Uw 0,84, Klapp-Schwingmechanik, 2 teiliger Wärmedämmblock, incl. Abdeckrahmen und Innenrollo und Einbau, ist der Preis OK :-(

    Soll ich doch bei dem günstiger Handwerker, wegen 200€ weniger bestellen ?

    Bei besagten Zimmer muss noch Heizung(vermutlich FBH ca.20m.²), ob mir die restliche 3500€ ausreichen...


    Der Grieche der nicht nur mit Grammatik zu kämpfen hat, möchte sich nicht nur mental sich für bessere Wohnklima einsetzen.
    Danke für die Ratschläge !
     
Thema: Zwei-oder dreifach-Verglasung ?? Erfahrungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. velux zweifach Unterschied dreifach

    ,
  2. preis dreifach zweifach verglaste fenster

    ,
  3. 3-fach verglasung erfahrung

    ,
  4. kontakt blumen mit dreifach verglasten fenstern,
  5. unterschied zweifach verglasung oder dreifach verglasung,
  6. verglasung zweifach oder dreifach
Die Seite wird geladen...

Zwei-oder dreifach-Verglasung ?? Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886
  2. Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?

    Zwei Estriche verbinden - Risse - Fliesen möglich?: Hallo zusammen, ich bin beim Renovieren des Flurs (Baujahr 1971) und habe folgendes Problem: Vorher war innerhalb des Flur-Raumes ein Bad(blau),...
  3. Erfahrungen mit Klick-Vinyl?

    Erfahrungen mit Klick-Vinyl?: Hallo, wir wollen unbedingt einen Bio-Vinylboden - Wineo 1000 heißt die Serie: [Link entfernt] Unser Bodenleger hat uns jetzt, unabhängig von...
  4. Erfahrung mit Infrarot Heizkörper

    Erfahrung mit Infrarot Heizkörper: Hallo, hat jemand schon Erfahrung mit diesen neuartigen Infrarot Heizkörpern?? Es wäre vielleicht bei kleineren Räumen eine Option. Gruß Atomio
  5. Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?

    Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?: Hallo, wir bauen gerade unser Haus um und planen unser Bad im OG. Dieses misst ca. 4,5m x 2,0m und hat keine Fenster. Um trotzdem an Tageslicht...