Zwei Thermen parallel betreiben

Diskutiere Zwei Thermen parallel betreiben im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Experten, meine Heizung (Vailant, 76KW) muss nach 35 Jahren treuer Dienste leider weichen. Jetzt kam der Vorschlag auf, zwei...

  1. Olidie

    Olidie

    Dabei seit:
    12.07.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Bochum
    Hallo liebe Experten,

    meine Heizung (Vailant, 76KW) muss nach 35 Jahren treuer Dienste leider weichen.
    Jetzt kam der Vorschlag auf, zwei Brennwertthermen mit je 30 KW anstatt wieder einer großen einzubauen.
    Diese sollen dann im jährlichen Wechsel die Hauptleistung übernehmen.
    Ein Vorteil wäre natürlich die Betriebssicherheit, dass man im Winter das Haus zumindest etwas heizen kann.
    Was haltet ihr von diesem Vorschlag??

    Viele Grüße
     
  2. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    216
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Eine Kaskadenschaltung ist durchaus möglich. Was interessant wäre ist, ob diese Gesamtleistung wirklich nötig ist.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
  3. #3 simon84, 13.07.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.897
    Zustimmungen:
    2.216
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Zwei Thermen heisst doppelte Kosten, Wartung. Würde ich nicht unbedingt machen.

    Bin absolut dabei, wie viel qm müssen da beheizt werden und wie viele Personen bzw. Wohneinheiten (Warmwasser) ?

    Klingt nach größerem Stadthaus oder Bauernhof !
     
  4. #4 Andybaut, 13.07.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    ich kenne das mit 2 Thermen eigentlich nur als Grundlastkessel und Spitzenlastkessel.
    Der eine brummt immer, der andere nur ab und zu.
    Aber die KW / 2 zu teilen, das ist mir neu.

    Von wem kam der Vorschlag?
     
  5. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    216
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Das macht für mich auch nur Sinn, wenn die Modulationsspannweite nicht ausreicht.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
  6. Olidie

    Olidie

    Dabei seit:
    12.07.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Bochum
    Hallo,
    vielen Dank schon mal für die Antworten.
    Beheizt werden rund 700m2 in einem 11 Familienhaus von 1900 ohne besondere Dämmung. Allerdings sind die Außenwände 40-50 cm stark aus Ziegelsteinen.
    Der Vorschlag kam vom Heizungsbauer.
    Die zweite Heizung soll sich automatisch dazuschlagen, wenn die Leistung der einen nicht ausreicht.
     
  7. #7 Andybaut, 13.07.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    also Grundlast- und Spitzenlastkessel.
    Bei solch einem Objekt kann man vielleicht auch über Kraft-Wärmekopplung nachdenken
    und den Strom weiterkaufen.
     
  8. #8 Leser112, 13.07.2017
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    250
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Warum? Zwangsweiser Kesseltausch ;-)
    Ob man dabei unbedingt diesen Hersteller wählen muß, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Hierfür ist die Ausgangsdatenlage einfach zu mager.
    Kaskadierung in unterschiedlicher Stufung war besonders früher unbedingt notwendig, wo die Wärmeerzeuger nicht modulieren konnten (konstante Nennleistung).
    Die benötigte Nennleistung = Normheizlast wird nur in wenigen Stunden tatsächlich benötigt (Schwerpunkt Jahresheizarbeit).
    [​IMG]
    [​IMG]

    Dabei stand keinesfalls die Redundanz im Vordergrund, die zusätzlich hinzukam, sondern die Leistungsabstufung (variabler Leistungsbedarf).
    Auch heute macht das auch bei modulierenden Geräten durchaus noch Sinn, je nach Geräteserien des jeweiligen Herstellers. Hier gibt es deutliche Unterschiede.
    Eine hälftige Teilung der Nennleistung dürfte bei modulierenden Geräten jedoch wirtschaftlich unsinnig sein.

    Erfahrungsgemäß sind Wärmeerzeuger im Bestand mehr oder weniger heftig überdimensioniert, was zu überhöhten Verbrauchskosten und CO2 Emissionen führt. Zusätzlich überproportionale Störanfälligkeit und Geräteverschleiß.
    Bei ~ 95% der Fälle sind zusätzlich Hydraulikprobleme vorhanden.
    Hier sollte man zunächst einmal die tatsächliche Normheizlast nach DIN 12831 ermitteln. Das gelingt rechnerisch oder auch messtechnisch, falls WMZ vorhanden.
    Derartige Aufgabenstellungen lassen sich, falls Wirtschaftlichkeit von Interesse ist, nicht durch anonyme Ratgeberschaft ohne jegliche Gewährleistung in Foren lösen.
    Das gehört in die Hand eines TGA Profis, bevor ein Heizungsbauer beauftragt wird!
     
  9. Olidie

    Olidie

    Dabei seit:
    12.07.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Bochum
    Hallo,

    der Austausch erfolgt ausschließlich aufgrund des Alters. Sowohl die Wartungsfirma als auch der Schornsteinfeger sagen, das die Anlage Top in Ordnung ist uns sämtliche Grenzwerte deutlich unterschritten werden.
     
  10. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    216
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Gerade dann lasse eine Heizlastberechnung machen und wähle dann aus !

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
  11. #11 Andybaut, 13.07.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    deine Heizung fällt sicher unter den §10 der ENEV und ist keine der Ausnahmen?
     
Thema:

Zwei Thermen parallel betreiben

Die Seite wird geladen...

Zwei Thermen parallel betreiben - Ähnliche Themen

  1. Zwei Flurstücke, ein Eigentümer, Vorgehensweise für zweites Haus

    Zwei Flurstücke, ein Eigentümer, Vorgehensweise für zweites Haus: Hallo in die Runde, ich habe versucht mich mit meiner Fragestellung hier im Forum schon ein bisschen zu belesen, aber ich brauche jetzt doch...
  2. Zwei Steckdosen an einer UP-Dose?

    Zwei Steckdosen an einer UP-Dose?: Hallo, im Badezimmer haben wir leider nur eine Steckdose. Gibt es neben der klassischen Erweiterung im Unterputz eine Möglichkeit der...
  3. Dämmung zwischen zwei Innenwänden

    Dämmung zwischen zwei Innenwänden: Hallo zusammen, Ich bin gerade dabei ein Haus mit seitlich angeschlossener Garage und dahinter befindlichen Anbau zu bauen. Es geht um die...
  4. Grundofen über zwei Etagen

    Grundofen über zwei Etagen: Hallo liebe Forenmitglieder, min unserer Maisonette-ETW möchten wir einen Grundofen errichten. Ebenso muss ein Schornstein errichtet werden, da...
  5. Vergleich von zwei Angeboten von zwei Generalübernehmern

    Vergleich von zwei Angeboten von zwei Generalübernehmern: Hallo liebes Forum, meine Frau und ich wollen ein Haus bauen (lassen). Hierzu haben wir uns zwei Angebote von GÜs eingeholt. Beide sind preislich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden