Zweitbeplankung GKB auf Erstbeplankung mit Diamant (Holzständerbauweise)

Diskutiere Zweitbeplankung GKB auf Erstbeplankung mit Diamant (Holzständerbauweise) im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo! Wir bauen ein Haus in Holzständerbauweise. Es wir doppelt beplankt. Die erste Lage mit 2,0 m x 1,25 m Knauf Diamant 12,5 mm. Die zweite...

  1. #1 Markus Kaiser, 6. Mai 2014
    Markus Kaiser

    Markus Kaiser

    Dabei seit:
    20. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Hachenburg
    Hallo!

    Wir bauen ein Haus in Holzständerbauweise. Es wir doppelt beplankt. Die erste Lage mit 2,0 m x 1,25 m Knauf Diamant 12,5 mm. Die zweite Lage mit normalen GKB 12,5 mm auch in 2,0 m x 1,25 m.

    Wir haben jetzt im EG die zweite Beplankung (inkl. Innenwände) abgeschlossen.Bei der der Erstbeplankung mit Diamant habe ich immer darauf geachtet die Platten hochkant anzubringen und nicht quer. Knauf empfiehlt das ja auch so. Bei der Zweitbeplankung habe ich jetzt aber die Platten größtenteils quer gelegt, da diese ja versetzt zur Erstbeplankung sein müssen und ich bei der Erstbeplankung quasi "alle" Ständerabstände wo eine ganze Platte (1,25 m) in der Breite passt, genutzt habe. Erstens habe ich so weniger Verschnitt und zweitens ging das schneller so. Jetzt frage ich mich nur, ob man das auch so machen kann? Oder ob diese zwingend hochkant angebracht werden müssen!?

    Bei einigen Platte ist es nämlich so, dass diese entlang der HRAK-Kante (quer gelegt), zwischen den Balken, leicht "federn". Aber der Abstand zwischen den Ständern ist ja maximal 62,5 cm, also wäre das doch auch der Fall wenn ich diese hochkant angebracht hätte, oder nicht!? Habe jetzt bedenken, dass mir nachher die Spachtel reißen kann. Oder ist die Spachtelung dazu da, dieses leichte "Spiel" in der Platte wegzunehmen!?

    Vielen Dank vorab!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Der Ständerabstand ist doch 62,5cm.
    Hast du die zweite Lage dann bei 187,5cm abgeschnitten?
    Der Versatz der Lagen untereinander sollte mind. 40cm sein.

    Wenn du bei beiden Lagen die gleich großen Platten verlegst, sollte es doch keine Probleme geben, wenn beide Lagen hochkant verlegt werden.
    Bei der zweiten Lage startest du einfach mit einer halben Platte und hast so automatisch den richtigen Versatz horizontal.
    Dann musst du nur noch aufpassen, dass der Versatz auch vertikal passt.
     
  4. #3 Markus Kaiser, 6. Mai 2014
    Markus Kaiser

    Markus Kaiser

    Dabei seit:
    20. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Hachenburg
    Genau das ist ja das Problem. Die Maße sind immer total unterschiedlich. Und ich habe bereits bei der ersten Beplankung fast alle Felder genutzt, wo man eine ganze Platte Hochkant (1,25 m breit) nehmen konnte. Insgesamt musste man eh viel zuschneiden. Warum das so vom Haushersteller gemacht worden ist, weiß ich auch nicht.

    Und da ich diese Maße jetzt nicht nehmen konnte, habe ich eben oft die Platten quer gelegt. Meist bei einer Länge von 1,40 m bis 1,60 m, aber halt immer anders. Nur der Abstand zwischen den Ständern war halt nie größer als 62,5 cm. Das wollte ich damit sagen.

    Ich möchte jetzt halt nur wissen, ob das quer Anbringen der Platten ein Problem darstellen könnte? Ist es denn normal das bei der Zweitbeplankung die Platte nicht überall press auf der ersten liegt? Müsste doch so sein, da man ja nur in den Ständer schrauben darf und bei einem Abstand von bspw. 62,5 cm dazwischen keine Schraube ist. Oder was meint ihr?
     
  5. #4 Skeptiker, 6. Mai 2014
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Für mich ist der momentane Zustand der Wand noch nicht ganz klar! Habe ich richtig verstanden, dass eine stehende (Plattenlängskanten senkrecht) und eine liegende (Plattenlängskanten waagerecht) Plattenlage / Beplankungsschicht kombiniert wurden?
     
  6. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die Ständerabstände immer unterschiedlich.
    Du hast die erste Lage hochkant verlegt und dabei die Platten entsprechend der Abstände zuschneiden müssen.

    Stoßen die Platten immer mittig auf den Ständern zusammen, auch bei der zweiten Lage?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Markus Kaiser, 6. Mai 2014
    Markus Kaiser

    Markus Kaiser

    Dabei seit:
    20. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Hachenburg
    Ja, also ich habe in der ersten Beplankung versucht weitgehend alle Platten hochkant zu befestigen. Allerdings war es auch hier nicht möglich überall eine ganze Plattenbreite (1,25m) zu nehmen, da der Ständerabstand meistens nicht gleich ist und dies zu lies. Und bei der Zweitbeplankung habe ich jetzt die meistens Platten quer angebracht. Natürlich immer im Versatz zur ersten Lage, sowohl horizontal als auch vertikal und darüber hinaus nur in den Balken verschraubt.
     
  9. #7 Markus Kaiser, 6. Mai 2014
    Markus Kaiser

    Markus Kaiser

    Dabei seit:
    20. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Hachenburg
    Ja also annähernd. Habe immer in den Balken geschraubt. Die erste Lage in einen Abstand zwischen 50-75 cm und die zweite Lage dann zwischen 20 und 25 cm. So wie es K... vorschreibt.
     
Thema: Zweitbeplankung GKB auf Erstbeplankung mit Diamant (Holzständerbauweise)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. quer oder hochkant beplanken

Die Seite wird geladen...

Zweitbeplankung GKB auf Erstbeplankung mit Diamant (Holzständerbauweise) - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau in Holzständerbauweise mit Vorsatzschale so richtig?

    Fenstereinbau in Holzständerbauweise mit Vorsatzschale so richtig?: Hallo zusammen, wir sanieren seit 2016 ein Haus in Holständerbauweise aus dem Jahr 1981. Das Holzgerüst der Aussenwände ist 16cm stark, davor...
  2. Knauf Diamant oder Fermacell?

    Knauf Diamant oder Fermacell?: Hallo Forianer, in 2 Wochen wird bei mir der Innenausbau in Angriff genommen. Das heisst, das Dach , welches neu aufgesetzt wurde , muss jetzt...
  3. Doppelhaus: Eine Hälfte Massiv.- eine Hälfte Holzstenderbauweise

    Doppelhaus: Eine Hälfte Massiv.- eine Hälfte Holzstenderbauweise: Hallo zusammen, wir planen derzeit mit unseren Nachbarn zusammen die Bebauung eines Grundstücks welches lauf Bebauungsplan als Doppelhaushälfte...
  4. Spezialist für gebogene Wänden in München?

    Spezialist für gebogene Wänden in München?: Ich weiß, das ist nicht wirklich eine fachliche Frage, aber kennt jemand zufällig einen Trockenbauer im Raum München, der sich wirklich mit...
  5. Decke zu Wand Abstand mit GKB groß - wie abdichten?

    Decke zu Wand Abstand mit GKB groß - wie abdichten?: Hallo, beim zuschneiden der Gipskartonplatten habe ich an einigen Stellen zwischen Gipskarton und Wand größere Abstände (der größte 2cm, die...