Zwischendecke dämmen oder nur den Dachboden ? 1tes OG

Diskutiere Zwischendecke dämmen oder nur den Dachboden ? 1tes OG im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, wir haben werden nun, dass erste OG renovieren. Haus ist von BJ 68. Die alte Holzvertäfelung ist bereits entfernt. Darunter...

  1. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Hallo zusammen,

    wir haben werden nun, dass erste OG renovieren. Haus ist von BJ 68.
    Die alte Holzvertäfelung ist bereits entfernt. Darunter ist nun folgendes zu erkennen:

    Putz, Heraklitplatte, etwas Dämmung, 16cm Luft, dann kommen die Bretter vom Dachoden.


    Nun die Frage ob man die alte Dämmung entfernt und zwischen der Heraklitplatte und Dachbodenbretter dämmt (16cn Höhe) oder nur einfach den Dachboden von oben ? Oder doch beides ? Dampfpremse erforderlich ?

    Andere Vorschläge bitte auch angeben :-)

    Danke im Voraus !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saarplaner, 11. August 2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Anderer Vorschlag:

    Jemanden engagieren, der das fachgerecht plant und durchrechnet!

    Wichtig ist auch, dass der Planer sich die Örtlichkeit anschaut und weiß was Sache ist.

    Über ein Forum, kann sowas nicht fachgerecht beurteilt werden (es fehlen einfach zu viele Informationen, die notwendig wären um da belastbare Aussagen zu treffen).
     
  4. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Die mögen von Hobbyexperten durchaus ja noch kommen, ob sie wirtschaftlich tatsächlich belastbar sind, würde ich eher nicht vermuten ;-)
     
  5. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Hallo,

    natürlich werde ich noch ein Unternehmen zur Rate ziehen. Dennoch wäre es gut wenn man einige Ratschläge bekommt damit man mit dem Auftragnehmer darüber sprechen kann.
    Meine wofür gibt es denn ein Forum ? Um Ideen auszutauschen und um sich zu helfen oder ?
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Als Erstes muss klar sein, ob der Dachraum in Bälde zu Wohn- oder anderen Aufenthaltszwecken benutzt und deshalb beheizt werden soll.
    Wenn beheizt, muss natürlich die Dachhaut gedämmt werden, wenn unbeheizt ist es wirtschaftlich und energetisch günstiger, die oberste Geschossdecke zu dämmen.
    Diese Entscheidung kann der TE durchaus selbst treffen. Wie es denn durchgeführt wird, sollte geplant werden.
     
  7. #6 saarplaner, 11. August 2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    ...und das nicht durch eine Firma, sondern durch einen unabhängigen Planer.

    Auch wenn der TE es noch nicht sieht, die Hilfe besteht darin, dass der TE einen Planer einschalten sollte. Weil eine Abschätzung ohne die Örtlichkeit gesehen zu haben nicht funktioniert.
     
  8. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Das wollte der TE sicherlich überhaupt nicht wissen. Der böse Planer kostet doch ;-)
     
  9. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Hallo zusammen,

    nun habe ich einen Planer der mir folgendes Vorschlägt:

    1) Ganze Decke entfernen..alte Dämmung entfernen, Dampfsperre, neue Dämmung und dann wieder die Decke abhängen -> sehr aufwending und teuer. Allerdings laut seiner Aussage die beste Lösung.

    2) Rauspund entfernen, alte Dämmung raus, neue Dämmung rein, alte Decke drin lassen, darunter Dampfbremse, Lattung, -> Rigips..(neue Decke')
    Lösung wäre ok und deutlich günstiger.

    Was meint IHR zu seinen Lösungsvorschläge?
     
  10. #9 Alfons Fischer, 26. September 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    was ist mit "ganze Decke entfernen" und mit "alte Decke" gemeint? und was ist mit "wieder die Decke abhängen"?

    ich würde mir auch Gedanken machen, ob die Dimensionierung der Holzbalkenlage ("16cm" klingt doch etwas schwach) ausreichend ist. für eine nennenswerte Nutzung (auch als besserer Abstellraum) vermutlich nicht.
    Man sollte auch prüfen, ob man nicht noch mehr dämmen kann/sollte...
     
  11. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Hallo,

    also mit "alter Decke" entfernen ist gemeint, dass man den oben stehenden Aufbau mit Putz heraklit entfernen und neue dann neue Lattung mit Rigips einzieht.

    Das mit der neuen Lattung und den Rigips ist dann auch bei "neue Decke" einziehen gemeint.
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und wo soll dann eine erhebliche Einsparung bei der Variante zwei herkommen?
    Von der entfallenen Schuttentsorgung...?

    Wie wäre es denn umgekehrt, also die Decke NUR von unten zu öffnen?
     
  13. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Weil es mehr arbeit ist die decke zu entfernen und die stromleitungen zu erneuern.
    Allerdings war meine frage welche variante besser ist. Kann mir da jemand seine meinung mitteilen ?
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau das bezweifle ich!

    Technisch besser ist die Lösung mit "alt raus".
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Hallo zusammen,

    nochmal ein kleines Update.

    Wenn wir doch die Lösung nehmen -> Rauspund raus, Isolierung raus,neue Isolierung rein -> ist es dann zwingend erfoderlich eine Dampfbremse unter der "alten" Heraklit platte zu vewenden ?
    Hier nochmal der Aufbau



    Rigips -> Putz, 6cm Luft (wegen der Konterlattung), Putz,Heraklitplatte, 20cm dämmung(Neu) Rauspund

    Danke im Voraus
     
  17. #15 Alfons Fischer, 7. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    mit großer Wahrscheinlichkeit braucht man eine Dampfsperre und Luftdichtheitsschicht.
     
Thema:

Zwischendecke dämmen oder nur den Dachboden ? 1tes OG

Die Seite wird geladen...

Zwischendecke dämmen oder nur den Dachboden ? 1tes OG - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  4. Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden

    Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden: Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserem Neubau mit Satteldach, sichtdachstuhl und aufsparrendämmung. Wir möchten jetzt den vorhandnen...
  5. Betonwandstärke bei Doppelgarage mit OG

    Betonwandstärke bei Doppelgarage mit OG: Hallo zusammen Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir bei meiner Problemstellung helfen. Geplant ist, dass ich eine Doppelgarage baue und...