Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Nähe Ingolstadt
    Beruf
    Sachenverarbeiter ;)
    Beiträge
    63

    Staubige Farbe

    Mal ne Frage an die erfahrenen Malermeister hier. Wir sind grad ins neue Haus eingezogen... Und jetzt steht die "renovierung" der alten Wohnung an. Mein Problem dabei is jetzt...

    Als wir eingezogen sind hat der Vermieter neu geweisst. Mir is damals (ca.4 Jahre) schon aufgefallen, das die farbe relativ staubig is. Jetzt sind wir dran mit Weissen. Hab ihn entsprechend gefragt, mit was er damals gestrichen hat. Er hat gemeint das er eine Alpina genommen hat. Aber soweit ich weis sind die normalen Alpina-wandweis normal (KH)Dispersionsfarben.. die auch mit sicherheit ned staubig sind. Ein bekannter hat mir gesagt das ich aufpassen muss mit was ich auf was streiche. Sonnst fällt mir wieder alles ab. Hat .. soweit ich das verstanden hab.. was mit Mineralischen und Kunstharzfarben zu tun.

    Währ nett wenn mich mal schnell jemand aufklähren könnte was da dahinter steckt bzw. was ich tun muss damit mir die Farbe ned abfällt. Leider hab ich mir die Hand gebrochen.. somit muss meine Frau momentan alles machen. Ich würd ihr gerne ein deprimierendes Erlebnis ersparen.

    Danke für die hilfe,
    MFG, Franz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Staubige Farbe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Nähe Ingolstadt
    Beruf
    Sachenverarbeiter ;)
    Beiträge
    63
    Hmm.. jetzt hab ich doch noch was erGoogelt. Könnte sein das die alte Farbe eine billige Leimfarbe ist. Es wird geraten entweder ... abwaschen, grundieren und dann kann mit dispersionsfarbe draufgestrichen werden... oder wider mit Leimfarbe draufsteichen. Is das korrrekt?

    Der Fachbegriff dafür is wohl "kreiden".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Mögliche Ursachen:
    Leimfarbe verstrichen
    Kalkfarbe
    zu stark verdünnt
    Frost bekommen
    zu heiss gewesen

    Wie dem auch sei, um die Sache in den Griff zu bekommen musst du einen Tiefgrund streichen. Danach kannst du mit Farbe drüber. Niemals Farbe in den TG mischen!

    Falls die Farbe wirklich nur kreidet dann wirds funzen. Falls jetzt schon Farbabplatzungen zu sehen sind musst du alle Flächen abwaschen, schleifen oder mit der Drahtbürste behandeln. Falls auch dein Untergrund (Putz) mies ist dann hilft nur beten (zweifelhaft), oder den Fachmann rufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 13:44
  2. Sockelputz nachstreichen, welche Farbe ?
    Von Gastel im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 09:14
  3. mineralische Farbe auf Gipskarton
    Von maria_und_jo im Forum Trockenbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 12:12
  4. Warnung vor dubioser Farbe!
    Von kgh im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2004, 20:32
  5. Gartenkamin streichen - welche Farbe?
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2003, 23:19