Ergebnis 1 bis 2 von 2

Gestrichene Wand überputzen

Diskutiere Gestrichene Wand überputzen im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    System- und Netzwerkadmin
    Beiträge
    2

    Unglücklich Gestrichene Wand überputzen

    Servus zusammen :-)

    habe nun im Keller mal angefangen, die unteren Putzöffnungen an meinem zweizügigen Kamin rauszureißen, und die alten Steindinger durch Edelstahltüren zu ersetzen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Kamine (sowie die Wände im Keller) mal verputzt waren. Dieser Putz wurde weiß gestrichen mit irgendnem besch***** Binder. Das ganze wurde dann wohl mit nem Gipsputz überputzt *grrrrrrrrrr*

    Na ja, vor ein Paar Jahren muss es wohl bei nem starken Unwetter so sehr in den Kamin geregnet haben, dass die ganze Brühe aus den Steinputzöffnungen in den Keller gelaufen ist und sich der Gipsputz schön vollgesaugt hat. Diesen Putz bekomme ich auch einwandfrei ab, aber gibt es ne einfache Möglichkeit, die weiße Farbe von dem darunterliegenden Putz zu entfernen? Der Putz an sich ist trocken und hart, er sandet nur etwas.

    Ich dachte schon daran, die Farbe mit nem Tellerschleifaufsatz und meiner Flex vorsichtig abzuschleifen...
    Notfalls kommt der Putz auch noch runter, aber wenn möglich wollte ich das vermeiden.

    So, dann lasst mal was hören :-)

    Gruß,

    Tom :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gestrichene Wand überputzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    System- und Netzwerkadmin
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Firefighter Beitrag anzeigen
    Diesen oberen Putz bekomme ich auch einwandfrei ab, aber gibt es ne einfache Möglichkeit, die weiße Farbe von dem darunterliegenden Putz zu entfernen? Der Unterputz an sich ist trocken und hart, er sandet nur etwas.
    So ist das ganze vielleicht etwas verständlicher... :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen