Ergebnis 1 bis 12 von 12

Fundament der Klinkerwand

Diskutiere Fundament der Klinkerwand im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    15

    Fundament der Klinkerwand

    Leider war ich nur auf der Suche nach einer Lösung gegen Wasser in unserem Haus. Inzwischen habe ich noch eine (für mich) grausame Entdeckung gemacht. Die Klinker stehen bei uns vor der Bodenplatte auf einem Ring, auf dem die Bodenplatten aufliegen. Scheinbar hat dies an einigen Stellen mit der Breite nicht so ganz gepasst und die Klinker stehen 4-5cm in der Luft. Mein gesunder Verstand sagt mir, dass so etwas auf Dauer schief gehen kann....
    Kann man das retten ???





    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fundament der Klinkerwand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Verblenderschalen d= 11,5 cm dürfen an Ihren Auflagern bis zu 1/3 überstehen.
    Nur müssen diese Auflager die Lasten dann auch aufnehmen.
    Dieses ist auf den Bildern nicht einzuschätzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    15
    Teilweise sind es 3-4cm an 2 Stellen, die ich bis jetzt ganz gut erreichen konnte. Da es sich bei dem Haus um ein 4 Parteien Haus handelt, sind es ca. 100 laufede Meter, die man aufgraben muss...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Was aber nur dann Notwendig ist, wenn keine glaubwürdige Aussage vorliegt, dass dieser Überstand nicht Überschritten wurde.
    Aber hier liegt irgend etwas eh im Argen.
    IdR würde man einen solchen Überstand nicht ohne Not planen.
    Im Sockelübergangsbereich, aus optischen Gründen sind eher ca. 2,0 cm noch normal.
    Aber warum ohne Zwang in Anfüllbereich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Die in der " Luft stehenden Klinker " sind im Zusammenhang zu sehen mit dem Wasserproblem im weiteren Thread.

    Lastfall DIN 18 195, Teil 6 ( zeitweise aufstauendes Sickerwasser ).

    Die Frage wäre zunächst, ob das eine zweischalige Mauerwerkskonstruktion, bestehend aus tragendem Hintermauerwerk, Dämmung und Klinkervorsatzschale ist.

    In diesem Falle sehe ich keine Entwässerungsöffnungen in der Klinkervorsatzschale. Außerdem hätte dann die Abdichtung von der Stirnseite der Bodenplatte kommend ( mindestens 10 cm nach unten ) auf dem Bodenplatenaufstand und von dort nach oben am tragenden Hintermauerwerk ( vor der Dämmung und der Klinkervorsatzschale ) bis mindestens 15 cm über die fertige Geländeoberkante hochgeführt werden müssen, sog. Z- oder L-Abdichtung.

    Die Z-oder L-Abdichtung fehlt! Denn ich sehe keine Abdichtung an der Bodenplatte, soweit diese in Teilbereichen überseht.

    Folglich fehlt die Abdichtung der Fuge zwischen Bodenplatte und aufgehendem Mauerwerk, was die innenseitige Feuchtigkeit erklären würde.

    Überprüfung: Am Aufstand der Klinkersteine auf der Bodenplatte mal zwei übereinanderliegende Steine herausnehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Das Ding ist ingesammt vermurkst - aber ich glaube gelesen zu haben, dass da ein SV am 29. kommt.
    Daher habe ich dazu erst einmal nicht geschrieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    http://www.bauexpertenforum.de/showp...17&postcount=7

    Die Z - Abdichtung ist hier gut zu erkennen.

    Der Überstand ist hier wahrscheinlich zulässig.

    Falsch ist Augenscheinlich die nicht in die Abdichtung eingebundene Türe. Wie die Bauwerksabdichtung HINTER dem verblender aussieht ist anhand der Bilder nicht prüfbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Wenn der SV die Bilder sieht, so wird er wissen wie er verfahren, sofern er auch aus dem Gewerk stammt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    15
    Welche Abdichtung ? Wie man siet, ist dort eine Dämmung zusehen, welche später noch einmal mit Bitumen gestrichen wurde. Unteauf der Bodenplatte liegt ein Streifen Teerpappe.

    Hans
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Soll der SV alles kontrollieren.
    Aus der Entfernung stiften wir hier sonst nur Verwirrung wie man im Thread feststellen kann, da Ausschnitte eher verwirren, aber Ganzheitliche Aufnahmen nichts / wenig erkennen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    15
    Denke mal der SV wird sich auch erst einmal die Bilder anschauen. Zumindest kann ich an der einen Wand erkennen, dass hinter der Dämmung noch ein Schwarzanstrich ist.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Ich hoffe es ist etwas mehr wie ein Anstrich, sonder eine KMB.
    Wenn ich mich recht erinnere, ist der Bau nicht unterkellert.
    Somit wären keine großen Ansprüche an die Abdichtung "unter" der erster Verblenderschicht zu stellen, da diese nicht aus KMB sein darf.
    Hauptsache der Übergang zwischen der Bahn unter den Innenmauerwerk (Hinterschale) und der hinter der Vorsatzschale (Verblendung) befindlichen Abdichtung ist dicht:
    Wie so etwas nach Norm aussieht?
    Hier:http://www.sv-carden.de/bt_mw_verbl_abdicht.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen