Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Rumänien
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98

    Estrichtrocknung für FBH

    Hallo zusammen, wenn der FBH-Estrich auf einer natürlichen Art und weise ca. 1,5 Jahre austrocknet, ist das Heizprogramm vor dem Verlegen immer noch notwendig? Ich habe leider keine Möglichkeit die Feuchtigkeitsmessung des Estrichs durchzuführen.
    Ich vermute aber, dass selbst wenn ein Heizungsprogramm eingesetzt wird,
    nach X-Monate immer noch die jetztige Estrichfeuchtigkeit eingependelt wird.
    Sehe ich das falsch?

    vielen Dank vorab
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrichtrocknung für FBH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    es geht nicht nur um die feuchtigkeit, mit dem aufheizen dehnt sich der estrich auch. von daher ist es wichtig dies vor dem belag zu machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Rumänien
    Beruf
    IT
    Beiträge
    98
    Dann denke ich eher am Abbau der Spanungen durch µRisse die dann im Estrich evtl enstehen.... OK dann ist es ein Kollateraleffekt, aber nur dafür vermute ich braucht man keine 20 Tage, oder? Was könnte hypothetisch passieren wenn der Estrich (22°C) auf 45°C innerhalb paar Stunden gebracht wird? Würden dadurch mehr µRisse entstehen als würde man den Estrich Schrittweise (über Tage) erwärmen?

    Eigentlich könnte es im Normalbetrieb schon mal vorkommen, oder? Urlaub,
    alles kalt nach dem Rückkehr und aufeinmal wird die FBH eingeschaltet... Ich kann mir gut denken, dass die Regelung dann ziemlich brutal loslegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von nebv Beitrag anzeigen
    .... OK dann ist es ein Kollateraleffekt, aber nur dafür vermute ich braucht man keine 20 Tage, oder?
    Schau mal hier im Forum, da wurde das Thema scho noft behandelt.

    Zuerst einmal wäre zu unterscheiden zwischen Funktionsheizen und Belegreifheizen.

    Details finden sich auch hier.

    http://www.flaechenheizung.de/Presse...rnal_12.06.pdf

    http://www.flaechenheizung.de/Planer...06_Monitor.pdf

    oder auch hier:

    http://www.ak-heiztechnik.org/Mitgli...nation_FBH.pdf

    Zitat Zitat von nebv
    Was könnte hypothetisch passieren wenn der Estrich (22°C) auf 45°C innerhalb paar Stunden gebracht wird?
    Vorausgesetzt das Funktionsheizen wurde durchgeführt und der Estrich hat sich entspannt, dann darf bei einem Temperaturhub von 25K nichts mehr passieren.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen