Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Weltstadt Dassel
    Beruf
    Gas- +Wasserinst-meister und Heizungs- + lüftungsbauermeister
    Benutzertitelzusatz
    doppelmeister in der gas wasser lüftungs und heizungs branche
    Beiträge
    8

    Frage Dach von 1801 soll wohnraum werden!

    also noch mal ! hatte es heute schon mal probiert ging aber voll in die hose! absturz all meiner festplatten!



    so jetzt aber zu meinem Problem:

    wegen meiner verkehrssicherheitspflicht muss ich von meinem denkmalgeschütztem fachwerkhaus die buntsandsteineindeckung herunternehmen (eigentlich brauch ich nur noch zu warten, die steine kommen von alleine! - nägel sind durch!)

    da schon einmal alles unten ist, werde ich das dach ausrichten und dann mit holz zu nageln. als provisorische abdichtung für die nächsten 2 - 5 jahre will ich teerpappe aufbringen, bis geld für gauben und eindeckung vorhanden ist.

    den darunter liegenden raum des gesammten daches + gebäudes würde ich aber schon im laufe diesen jahres zu wohnzwecken ausbauen wollen.

    jetzt geht es mir darum wie gehe ich vor, um nicht wahnsinns viel geld auszugeben für material, welches ich dann später wieder wegreisse und eventuell auch schmeisse.

    mein traum ist es die balken im dachboden sichtbar zu haben. wenns nicht geht bin ich natürlich zu kompromissen bereit. das wichtigste für mich ist das ich mir keine baumängel einbaue, und ich das dach in ein paar jahren abreissen muss.

    vielen dank schon im voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dach von 1801 soll wohnraum werden!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,443
    Es wird dir nichts nützen, die Frage 2mal zu stellen, online kann dir keiner helfen.

    Du mußt erstmal zum Amt für Denkmalschutz. Die erklären dir was die wollen und du darfst, unter Auflagen.
    Die sagen dir auch welcher Architekt schon Erfahrung mit solch alter Subsantz hat.
    Wenne jetzt schon sagst das du erst in ein paar Jahren Geld hast, dann guckste jetzt in deine Geldbörse und fängst an zu weinen. Denkmalschutz ist nicht billig, verschenke lieber die Hütte.
    Mein Mitleid haste.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Dach nachträglich dämmen
    Von R.B. im Forum Dach
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 10:01
  2. belüftetes oder unbelüftetes Dach
    Von Heike im Forum Dach
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 03:43
  3. Dach von 1801 soll wohnraum werden!
    Von Heizungsfarmer im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2004, 23:17
  4. Wärmebrücke am Dach?
    Von Tigerman im Forum Dach
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.01.2004, 08:36
  5. Nasses Dach nach Dämmung
    Von schlumpi im Forum Spezialthema: Wärmebrücken
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2003, 10:03