Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    BB
    Beruf
    Ingschnör
    Beiträge
    70

    Aufmaß bei Eckfenster

    Hallo zusammen,

    bin gerade an der Rechnungsprüfung meiner Fassadenarbeiten (WDVS und Putz/Streichen)
    Trotz nachforschens hier im Forum habe ich noch eine Frage zur Aufmaßerstellung.
    Nach VOB 18363 werden ja Öffnungen <2,5 qm übermessen.

    Nun habe ich aber eine Menge Eckfenster, die bei denen eine Fensterseite 2,7 qm, die andere 2,3 qm gross ist.
    Der Maler zieht mir bei seiner Aufmaßberechnung der Gesamtfläche hier nur 2,7 qm ab.

    Ich bin der Meinung, daß aber 5 qm abgezogen gehören, da ja die eigentliche Rohbauöffnung ( und im übrigen auch die Anzahl der Leibungen etc) eines Eckfensters gleich ist wie bei einem "normalen" Fenster.

    Was stimmt ?

    Danke und Grüsse

    magellan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aufmaß bei Eckfenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    mal abgesehen davon daß die welt von 2,3 m² nicht untergeht, würd ich das auch so sehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Na, wenn die Welt davon nicht untergeht, kann der Maler doch locker den Abzug vornehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    ich könnte jetzt behaupten ich würde das machen

    aber tief in mir drin...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    5.1.7 Bindet eine Aussparung anteilig in angrenzende, getrennt zu rechnende
    Flächen
    ein, wird zur Ermittlung der Übermessungsgröße die jeweils anteilige
    Aussparungsfläche gerechnet.
    Reicht das? Der Maler hat Recht. Hat er auch beide Laibungen zusätzlich gerechnet?
    daß die welt von 2,3 m² nicht untergeht
    Na ja, für durchschnittlich 50 x Pommes-Mayo-Currywurst reicht das schon, gell.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    marktredwitz
    Beruf
    handwerker
    Beiträge
    242
    Zitat Zitat von dquadrat Beitrag anzeigen
    ich könnte jetzt behaupten ich würde das machen

    aber tief in mir drin...
    Aber tief in mir drin würde ich mich auch DIN-gerecht verhalten und wie der Maler abrechnen, meinst Du wohl , oder ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    nee, meinte ich nicht

    aber schön, wieder was dazugelernt zu haben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Meister Nilsson:
    Dat
    5.1.7 Bindet eine Aussparung anteilig in angrenzende, getrennt zu rechnende
    Flächen ein, wird zur Ermittlung der Übermessungsgröße die jeweils anteilige
    Aussparungsfläche gerechnet.
    is falsch:
    1) ist das 5.1.9 der DIN 18350 - Putz- und Stuckarbeiten - und 2) kommt ein gleichlautender Passus in der DIN 18363 - Maler- und Lackierarbeiten - gar nicht vor.

    Das ist halt das schöne an der VOB/C, dass unterschiedliche Gewerke für eigentlich den gleichen Effekt ganz verschiedene Abrechnungsregeln haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    BB
    Beruf
    Ingschnör
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Meister Nilsson:
    2) kommt ein gleichlautender Passus in der DIN 18363 - Maler- und Lackierarbeiten - gar nicht vor.

    Das ist halt das schöne an der VOB/C, dass unterschiedliche Gewerke für eigentlich den gleichen Effekt ganz verschiedene Abrechnungsregeln haben.
    Na super. Das würde ja - auf die Spitze getrieben- bedeuten, daß ich beim Verputzen dieser Fläche die Eckfenster nur teilweise abziehen kann, beim Streichen derselben Fläche die Eckfenster voll anrechnen kann !

    Ist perfekt, hat bei mir ja der gleiche Betrieb gemacht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Das...

    verstehe ich sogar als Laie:
    Es ist ja wohl ein erheblicher Unterschied (an Mehraufwand), ob ich eine Laibung putze oder diese schnöde anmale. Wo issn da der Mehraufwand???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    selbst das schnöde anmalen ist ein erheblicher mehraufwand. fenster und fensterbank abkleben, eventuell acrylfugen ziehen, mit pinsel und kleinem roller die laibungen streichen, unter der fensterbank streichen, klebeband/folie entfernen und entsorgen etc.pp.

    man könnte vielleicht noch argumentieren, daß abkleben eine gesonderte position ist. ist sie aber nicht immer und selbst dann ist der mehraufwand immer noch erheblich und die 2,5 m² grenze eher lächerlich...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    .......

    ...
    Ich denke, dass das aber trotzdem nicht mit Putzen zu vergleichen ist. Naja, was solls.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    das sicherlich nicht. allerdings dürften sich einige positionen, bzw. die preise auch stark unterscheiden

    edit meinte eben noch: in relation gesehen (aufwand putzen und aufwand anstrich in der fläche) ists gleich aufwendig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    2) kommt ein gleichlautender Passus in der DIN 18363 - Maler- und Lackierarbeiten - gar nicht vor.
    Richtig, RD! Aber wen interessiert die 18363? Siehe:
    DIN 18345 Wärmedämmverbundsysteme:
    5.1.7 Bindet eine Aussparung anteilig in angrenzende, getrennt zu rechnende
    Flächen ein, wird zur Ermittlung der Übermessungsgröße die jeweils anteilige
    Aussparungsfläche gerechnet.
    Ganz großes!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wen?
    Den Fragesteller!
    Zitat Zitat von magellan Beitrag anzeigen
    bin gerade an der Rechnungsprüfung meiner Fassadenarbeiten (WDVS und Putz/Streichen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen