Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    nähe von Bamberg
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    7

    nasse Isolierung

    Hallo zusammen, bräuchte dringend einen Rat von einem Experten und zwar hab ich folgendes Problem: erst mal ein paar Daten, hab mein Dach von außen mit DWD Platten zu geschalt und die Kehlen mit Sigralband verklebt, Konterlattung, Lattung und Dachziegeln von Jungmeier. Innen zwischensparrendämmung Isover 20cm, Dampfbremsfolie verklebt mit Klebeband KB1. Jetzt zu meinem Problem, ich hab jeztzt vor ein paar Tagen nasse Ränder unten am Span gesehen, da ich wissen wollte wo es herkommt hab ich die Folie geöffnet und schon kam mir Wasser entgegen, Isolierung hab ich zwischen den Sparren raus und jetzt war auf der innenseite der DWD Platten Eis, nun hab ich die Isolierung bis obenhin geöffnet und nach oben ist es immer feuchter geworden. Oben im First befindet sich ein Kamin, kann es sein, dass sich dort Kondenswasser bildet, weil er von mir nicht 100% dicht verklebt wurde oder hat jemand einen anderen Rat?? Bräuchte da dringend ein paar Infos woran es liegen könnte, besten Dank im vorraus........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. nasse Isolierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Hallo,
    sieht wohl so aus als ob die Dampfsperre nicht das gemacht hat was sie sollte.
    Oder das dach ist einfach nur undicht.


    Grüße aus Schönebeck
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast

    Tja Schlosser...

    ...

    wärste man bei deinem Blech geblieben und hättst die Finger von was gelassen,wo du keine Ahnung von hast

    Sorry, der muste sein. Also, sicrall außen auf dwd schon mal grundfalsch. Buthyl band. Beim durchlesen des Waschzettel spätestens wäre das aufgefallen. Klar, Zeug ist teuer und vorprimern muß man auch noch.

    Dann der Schornstein-Anschluß und wirklich alles 100% sauber luftdicht abgeklebt? Auch das glaub ich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    nähe von Bamberg
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    7
    Das Dach außen hab ich nicht gemacht........Innen war´s mein Werk, nun meine Frage : reicht ein nicht fachmänich abgedichteter Kamin aus um so viel Feuchtigkeit bzw. Kondenswasser zu erzeugen??? Dach ist von aussen vollkommen dicht hab ich bereits kontrolliert, ist ja jetzt auch kein Tauwetter, dass Feuchtigkeit entstehen könnte.Feuchtigkeit muss somit irgentwie im inneren entstehen wenn die warme Luft auf die kalte trifft .....hab jetzt die Isolierung raus und beheizt zwei Tage lang, DWD Platten sind bereits wieder abgetrocknet ohne Schimmel usw. Kann dies jetzt der Grund gewesen sein, dass der Kamin nicht 100% abgedichtet wurde ansonsten kann ich mir das ganze nicht erklären ???

    ---------- Post added 31.01.2010 at 00:09 ---------- Previous post was 30.01.2010 at 23:36 ----------

    Einerseits kann sich ja schon über Wochen bzw. Monaten kondenswasser gebildet haben, aber andererseits kann ein nicht abgedichteter Kamin solche Auswirkungen haben??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    vom Fach
    Beiträge
    163
    Kann dies jetzt der Grund gewesen sein, dass der Kamin nicht 100% abgedichtet wurde
    Kann durchaus daran liegen. Die Abdichtung sollte annähernd = 100% erfolgen.

    Feuchtigkeit muss somit irgentwie im inneren entstehen wenn die warme Luft auf die kalte trifft
    Prinzipiell hast du es verstanden.

    Ich habe schon komplett nasse Luftschichten ( Verblender, Dämmung, Hintermauerung) im Erdgeschoss gesehen, die auf ein falsch abgedichtetes Dach zurückzuführen waren. Und das Wasser kam NICHT! von aussen, oder von undichten Leitungen.

    MAn sieht immer wieder Gräusliches!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Zitat Zitat von Stefan28 Beitrag anzeigen
    Kann dies jetzt der Grund gewesen sein, dass der Kamin nicht 100% abgedichtet wurde ansonsten kann ich mir das ganze nicht erklären ???
    Prinzip Kondenstrockner!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    nähe von Bamberg
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    7
    Nach langer suche hab ich jetzt den Fehler gefundenzwischen Einschalung des Kamines und Balken ist ein Spalt ca 1cm * 20 cm der bis hoch zur DWD Platte geht so kann die Warme Luft wohl hoch kondensiert und Wasser läuft dann hinter die Isolierung wenn meine theorie stimmt. Es ist auch die einzige Ziegel wo kéin Schnee drauf ist.Wenn ich den jetz mit Bauschaum zu mach und mit Folie verklebe düfte es das gewesen sein oder? Ist die Isolierung zwingend zu erneuern da sie bereits wieder getrocknet ist und keine Schimmel usw. aufweist ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Also ich würde die Dämmung ohne wenn und aber erneuern, ohne Bauschaum neu dämmen und dann die Dampfsperre richtig abdichten.

    Grüße aus Schönebeck
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    9
    Guten Abend,
    mich würde interessieren, ob das Problem erkannt und behoben ist!?
    Vielen Dank
    Dachdecker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    nähe von Bamberg
    Beruf
    Schlosser
    Beiträge
    7
    Ich habs jetzt auf jeden Fall ausgeschäumt, Folie mit Silikon am Kamin angeklebt.....Hoffe doch schon , dass das Problem damit behoben ist. Hab weiter keine mögliche Ursache gefunden.........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen