Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Gipskarton auf XPS kleben?

Diskutiere Gipskarton auf XPS kleben? im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Schreibtischtäter
    Beiträge
    44

    Gipskarton auf XPS kleben?

    Hallo Trockenbauer,
    nach einer Dämmung mit Ursa XPS möchte ich nun auf diese imprägnierte Gipskartonplatten kleben. Die Fläche ist ziemlich eben (Unebenheiten zw. einzelnen platten max. 2 mm).
    Der Baustoffverkäufer empfahl hierfür Perlfix. Habe im techn. Datenblatt und in den Verarbeitungsempfehlungen jedoch gelesen, dass Perlfix als Batzen mit mind. 5 mm Stärke nach Andrücken verwendet werden soll. Ist das dann hier überhaupt sinnvoll? Oder sollte ich Perlfix anders anbringen?
    Oder gibt es evtl. ein anderes Material, das zB vollflächig mit Zahntrauel oä. aufgebracht werden sollte, um vollflächig zu kleben?
    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gipskarton auf XPS kleben?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Kommt da noch ne Dampfsperre dazwischen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Schreibtischtäter
    Beiträge
    44
    Nein, GK soll direkt auf XPS geklebt werden (es handelt sich hierbei um die "kalte" Seite, nämlich in der Garage, die an eine Hauswand angrenzt).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    GK Kaltseite

    moin moin,

    heißt das, die gk-platten sind auf der kaltseite - dann wird das nix, xps in einer garage ist nicht zu empfehlen, ich empfehle hier nicht brennbare baustoffe in einer garage, z. b. mineralwolle als dämmstoff und dann eine hinterlüftete wandbekleidung.

    freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    moin moin,

    heißt das, die gk-platten sind auf der kaltseite - dann wird das nix, xps in einer garage ist nicht zu empfehlen, ich empfehle hier nicht brennbare baustoffe in einer garage, z. b. mineralwolle als dämmstoff und dann eine hinterlüftete wandbekleidung.

    freundliche grüße aus berlin
    ...warum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    gk Kaltseite

    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    ...warum?
    zusätzliche brandlast

    freundliche grüße aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,756
    nach einer Dämmung mit
    also ist die Dämmung schon drauf.
    Oder gibt es evtl. ein anderes Material, das zB vollflächig mit Zahntrauel oä
    Dünnbettverfahren mit Fugenfüller .

    zusätzliche brandlast
    Mit der GK Platte wenigstens etwas geschützt.

    Es wäre schon sinnvoller, von vorherein eine Verbundplatte mit Steinwolle zu verwenden,statt XPS .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Schreibtischtäter
    Beiträge
    44
    Hallo! Vielen Dank für die Hinweise und Warnungen! Allerdings lag das XPS ungenutzt rum und kam auch deshalb an die Garagen-Innenwand.

    Wäre der Fugenfüller zb der "Fugenfüller Leicht" von Knauf? Und kann man den mit der Zahnspachtel vollflächig auftragen? Oder gibt's da ne bessere Methode? Ich habe nämlich auch schon gelesen, GKB als Trockenputz mit einer "rundumlaufwenden Wurst" (entschuldigt den Laien-Ausdruck!) anzubringen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,756
    zb der "Fugenfüller Leicht" von Knauf? Und kann man den mit der Zahnspachtel vollflächig auftragen?
    jau, so kann es gemacht werden. Es ist fast jede Spachtelmasse geeignet.

    "rundumlaufwenden Wurst"
    maschinel aufgetragen, ersetzt den Batzen. Bleibe lieber bei der Zahnspachtel !

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Schreibtischtäter
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    jau, so kann es gemacht werden. Es ist fast jede Spachtelmasse geeignet.

    maschinel aufgetragen, ersetzt den Batzen. Bleibe lieber bei der Zahnspachtel !

    Peeder
    Danke!!! So wird's dann gemacht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen