Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Mainz
    Beruf
    Mama
    Beiträge
    22

    Regenwassernutzanlage

    Hallo, wir wollen für unser Bauvorhaben eine Regenwassernutzanlage für Haus und Garten nutzen.

    Hat jemand einen guten Anbieter mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis?

    Es wird für 3 (in paar Jahren 4) Personen genutzt. Garten, ca. 150-200qm.

    Ist 5000 l ausreichend?
    Mit automatischer oder bedarfsgerechter Trinkwassernachspeisung?

    LG Caro
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Regenwassernutzanlage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Hallo Caro,

    aus deinen Worten entnehme ich, dass du noch am Anfang der Überlegungen stehst.

    Grundsätzlich gibt es hier im Forum einige Informationen zu diesem Thema, solltest du dich durchlesen.

    Vorab einige Kernpunkte:
    • Herstellerempfehlungen machen wir hier seltenst, nur wenn es nicht anders geht
    • RW-Nutzungsanlagen rechnen sich finanziell ebenfalls seltenst, können aber ein nettes Hobby sein
    • Automatische Nachspeisung ist bedarfsgerecht
    • Dimensionierung und Ausführung erfordern etwas Planung, es wird dir also seriös hier keiner die Zahl 5.000 bestätigen oder korrigieren
    • außer mit der Frage Investitionskosten sollte man sich auch zu Fragen der Abwassergebühren Gedanken machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von misscaro Beitrag anzeigen
    Ist 5000 l ausreichend?
    Zusätzlich zu den von Dir genannten Faktoren (Personenzahl, Gartengröße) hängt das u.a. noch von der Dachfläche sowie der zu erwartenden durchschnittlichen Regenmenge ab.

    Es gibt Anbieter, bei denen kannst Du Dir einen Vorschlag für die Zisternengröße berechnen lassen. Einfach mal goggeln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    für die Nutzung im Haus wird sich der Aufwand wohl kaum lohnen.
    Du brauchst dafür Technik die hin und wieder gewartet werden muß
    Hast Planungsaufwand und Installationsmehraufwand

    Das ganze muß beim Ver- und Entsorger gemeldet werden. Der wird aber evtl. darauf bestehen das die Abwassermenge erfasst wird. Abwassergebühren spart man dann keine mehr.

    Auch aus ökologischer Sicht ist die Nutzung im Haus nicht immer sinnvoll.
    Trinkwasser ist ein Lebensmittel mit begrenzter "Haltbarkeitsdauer". Damit das Wasser in den Leitungen nicht zu lange steht muß eben regelmäßig verbraucht werden. Dies betrifft nicht nur die Leitungen im Haus sondern auch das ganze restliche Netz.

    Im Garten ist die Nutzung allerdings sinnvoll, denn da kann es dann entweder verdunsten oder versickern. Die Kombination aus RW-Speicher und Versickerungsanlage wäre hier das sinnvollste
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen