Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Berdorf/Lux
    Beruf
    Tech.Kaufmann
    Beiträge
    2

    WDVS mit 5cm Oberputz

    Hallo WDVS Profis,

    eine Malerfirma hat sich an meinem Haus an einer WDVS versucht.
    Das von dem Rohbauer ausgeführte massive Mauerwerk in HBL ist übrings absolut lot- und winkelrecht ausgeführt worden. Desto merkwürdiger das der maler nach seinem ersten Oberputz auf dem WDVS extreme Unebenheiten in der Fassade hatte. Nachdem ein Techniker der Herstellerfirma (S..) vor Ort war wurde die ganze Fassade glatt gezogen. z.T. sind über 5 cm aufgeputz worden. Die Styrolplatte sind 14 cm stark. Übrings Mineralwollplatten sind über den Öffnung auch nicht eingebaut worden. Leider ist die Fassade nach dem 2.ten Oberputz zwar besser, aber immer an einigen Stellen noch sehr wellig.
    Was haltet Ihr davon.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. WDVS mit 5cm Oberputz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von jetter
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    natürlich Mecklenburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Dat löppt
    Beiträge
    1,061

    immer gleiches Prozedere

    WDVS bedürfen einer Zulassung!

    In der Zulassung sind die Randbedingungen für die Ausführung festgelegt.

    Hab zwar gerade keine Zulassung parat, meine aber dass dort auch die Dicken von Unter-, Ober- und sonstigen Putzen festgelegt sind(ich meine in den Anlagen zur zulassung).

    Die Dicken dürften bei Dünnbutzen so um die 2-4mm liegen, bei mineralischen Putzen dagegen bei 10-20mm.

    Nimmt man nun im ungünstigsten Fall Ober- und Unterputz zusammen kommt man also max. auf 4 cm, wobei mit Sicherheit bei 140mm Dämmstärke kein Unterputz mehr zusätzlich drauf darf, man also max. bei 2cm liegen dürfte.

    Lange Rede, kurzer Sinn - so wie sie beschreiben siehts nach einem Mangel aus, deshalb also erst einmal auch als Mangel schriftlich anzeigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Beratender Ingenieur
    Beiträge
    25
    Davon ist nichts zu halten.
    Solche Putzstärken läßt die Zulassung u. U. nicht zu.
    Lassen Sie sich die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung aushändigen und kontrollieren ob die Ausfuhrung entsprechend der Zulassung erfolgte, auch was die Dämmung im Fenstersturz betrifft.
    Da keine weiteren Details bekannt sind, wären weitere Aussagen reine Spekulation.
    MfG
    IBS
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Berdorf/Lux
    Beruf
    Tech.Kaufmann
    Beiträge
    2
    Danke für die Antworten. Habe die Zulassung für das WDVS von S.. dank der Internetseite von haera gefunden.
    Ich denke das auf Grund der Putzstärke das Gewicht zu hoch ist.
    Werde mal Ausschau nach einem Gutachter halten, oder ist hier jemand bekannt? Der Bau ist in der Nähe von Trier, aber befindet sich in Luxemburg.

    Ewald
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. WDVS und Granit Türschwellen
    Von Marc im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 17:53
  2. WDVS zulassungskonform?
    Von bauworsch im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 04:59
  3. WDVS auf bereits vorh. WDVS?
    Von KarinK im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 00:29
  4. Kosten WDVS hell gegen dunkel
    Von BerndV im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 14:41
  5. WDVS Algenbildung
    Von Lore im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2004, 17:39