Ergebnis 1 bis 6 von 6

Hilfe bei Kaufentscheidung Brennwerttherme

Diskutiere Hilfe bei Kaufentscheidung Brennwerttherme im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    7

    Hilfe bei Kaufentscheidung Brennwerttherme

    Hallo,

    möchte gern eure Meinung zu folgender Situation hören:

    Wir besitzen ein kleines MFH Bj. ca. 1920, teilunterkellert und 240 qm Wohnfläche (2x30 qm Dachgeschoss, 1x 90 qm, 1x 40 und 1x 50 qm)

    Das Haus wurde 1994/95 komplett saniert. D.h. Das Dach wurde neu gedeckt und gedämmt, der Außenputz erneuert (leider kein WDVS) und neue Holzfenster mit Doppelverglasung eingebaut. Auch innen wurde alles saniert.
    Wie bereits geschrieben besitzt das Haus 5 WE. 4 kleine WEs und eine mittelgroße WE. Mittelfristig werden die 2 DG Wohnungen zu einer 2- o. 3- Zimmerwohnung umgebaut. Derzeit wohnen 7 Erwachsene und 2 Kinder im Haus, was wohl auch künftig so ungefähr bleiben wird. Die Bäder sind mit 2 Duschen und 4 Badewannen ausgestattet. Durch den Umbau der DG Wohnung wir aus einer Wanne eine Dusche.

    Derzeit wird das Haus von einer 27 KW Capito Ölheizung aus dem Jahre 1994 (Brenner Weishaupt von 19990) beheizt und auch mit WW versorgt welches im Durchlauferhitzerprinzip durch die Capito erwärmt wird. 4x 800 Liter Ölvorrat stehen zur Verfügung.

    Grund für meine Überlegungen die Heizung zu tauschen sind folgende:

    - Durch die geringe Vorratzmenge an Öl muss ich 2x im Jahr tanken, wovon eine Tankung in die Heizperiode fällt. Dann muss die Heizung für ca. 4 Stunden ausgeschaltet werden.
    - Der Ölvorrat muss regelmäßig kontrolliert werden.
    - Der Akku der Heizungssteuerung ist defekt und muss oft neu programmiert werden, sodas die Anlage seit einiger Zeit immer auf manuell geschaltet ist.
    - Jetzt ein etwas komischer Punkt. Aber derzeit ist Geld für die Heizung, was ich ausgeben muss. klingt doof, ist aber so. Die Heizung ist 16 Jahre alt. Jetzt kann ich in Ruhe mir eine Anlage raussuchen und muss keinen Notkauf machen wenn sie irgendwann den Geist aufgibt. Das Geld lieber für Dämung ausgeben, geht derzeit leider nicht da ich dann auch Jalosien einbauen möchte und dann müssen die Stürze geändert werden. Außerdem ist die Fassade Top.

    Ich habe mir ein paar Angebote machen lassen:

    1. Junkers Cerapurmodul ZBS 30/150-3MA = 6880€
    1a. Remeha Quinta 30 + 300 L WW Speicher = 6700€

    2. Weishaupt Thermo Condens WTC-a W-PEA 25 KW + 200 L WW Speicher 6230€
    2a. Vaillant ecoCompact VSC 246/3-5 210 = 6070€

    3. Remeha Calenta 25 DS + 200l WW Speicher 4600€
    3a. Remeha Calenta 25 DS + 300l WW Speicher - noch kein genauer Preis

    Angebot mit "a" sind jeweils Alternativangebote des jeweiligen HB. Alle Angebote incl. Demontage und Montage der Anlage, Gasleitung, Elektroanschluss, Isolierung,,, .
    Alle HBs wurden auf Grund von Empfehlungen ausgewählt.

    Meine Meinung:
    - Vaillant und Viessmann möchte ich auf Grund schlechter Meinungen im Netz nicht.
    - Ich möchte kein Kompaktmodell. Platz habe ich genug.

    Meine Fragen:
    - Was haltet ihr von den angebotenen Modellen?
    - Für welches Angebot würdet ihr euch entscheiden und warum?
    - Sind 200 Liter WW Speicher für 9 Personen zu wenig?
    - Sonstige Tips, Anregungen...

    Schon mal vielen Dank fürs lesen und eure Antworten.

    Marcel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe bei Kaufentscheidung Brennwerttherme

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    7
    Ergänzung:
    Wärmeverteilung erfolgt über Heizkörper.
    Solar ist nicht geplant, da die Einsparungen nicht (oder nur schwer) auf einzelene WEs runtergerechnet werden können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    105

    Firmennamen...

    Hallo, variant e.

    Ich bin sicher, dass hier im Forum einige Experten über die Markennamen und die Produkte etwas sagen könnten. Ich bin mehr als sicher, dass niemand hier konkret etwas zu den einzelnen Modellen sagen wird. Deshalb geht fast Deine ganze Auflistung in's Leere. Ich z.B. würde die zwei negativ beurteilten Marken durchaus in die engere Wahl ziehen - meine Erfahrung ist positiv.
    Ein Teil Deiner Fragen kann ein guter Energieberater beantworten. Der kostet etwas Geld, das kann er aber locker wieder einspielen. Er kann auch sagen, ob bei Euch x Liter Speicher ausreichen und welche Leistungen die Anlage bringen soll. Wie hat der Schorni die Anlage bewertet / gemessen ?
    Ich würde eine noch relativ gute Anlage ggfs. reparieren und optimal einstellen, etwa auch mit hydraulischem Abgleich etc.
    Ich habe z.Zt. selber eine alte Gasanlage in einem Altbau. Die Werte sind gut. Solange sie gut läuft werde ich sie nicht tauschen.
    Ich konnte nirgendwo lesen, was der eigentliche Hausanschluss für Gas kostet. Muss der Schornstein geändert werden ? Wie wird das Kondensat entsorgt, darf es ohne Behandlung in den Kanal geleitet werden ?

    Liebe Grüße

    Rheinpilot
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Variant e Beitrag anzeigen
    - Was haltet ihr von den angebotenen Modellen?
    Eine Therme ist nur so gut wie derjenige der sie einbaut und wartet. Alle Geräte funktionieren. Schau Dir mal die Bedienungsanleitungen an, vielleicht kannst DU Dich mit der Bedienung eines bestimmten Geräts anfreunden und hättest dann ein weiteres Kriterium.

    Zitat Zitat von Variant e Beitrag anzeigen
    - Für welches Angebot würdet ihr euch entscheiden und warum?
    Mit dieser Frage kommst DU nicht viel weiter, weil das was bei mir gut funktioniert, muss bei Dir noch lange nicht funktionieren.

    Zitat Zitat von Variant e Beitrag anzeigen
    - Sind 200 Liter WW Speicher für 9 Personen zu wenig?
    JA, zumindest wenn man ein bischen Komfort erwartet und die Bewohner nicht nur "nach Plan" duschen/baden dürfen.

    Zitat Zitat von Variant e Beitrag anzeigen
    - Sonstige Tips, Anregungen...
    Zuerst wäre mal die Leistungsklasse zu klären. Dazu könntest Du den bisherigen Ölverbrauch heranziehen. D schreibst von 2 x tanken, das lässt bei der Tankgröße einen Jahresverbrauch um 6.000 Liter vermuten. Falls noch durch Holz o.ä. zugeheizt wurde, wäre auch das zu berücksichtigen.

    Dann frage ich mich, warum Du auf Gas umsteigen möchtest. Ist in den Angeboten ein neues LAS (Schornstein) schon enthalten? Was kostet der Gasanschluß?

    Ich vermute, die Räume werden über Heizkörper beheizt. Liege ich damit richtig? Auf welche Temperaturen wurden diese dimensioniert? Wurde jemals ein hydraulischer Abgleich gemacht? Lassen sich die Ventile überhaupt abgleichen?

    Sollte ich mit dem o.g. Jahresverbrauch richtig liegen, dann besteht tatsächlich Handlungsbedarf. Ob hier jedoch ein Austausch des Wärmeerzeugers alleine schon ausreicht, möchte ich bezweifeln.

    Bei der Anzahl der Personen und dem zu erwartenden WW Bedarf, würde ich auch mal über eine Solaranlage nachdenken (Solarthermie). Das könnte sich bei diesen Randbedingungen vielleicht lohnen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    7
    Hallo,

    schon mal vielen Dank für eure Infos.

    @rheinpilot:
    Danke für den Tip mit dem Energieberater. Habe mal nachgeschaut und sogar einen bei mir um die Ecke, welcher auch von der BAFA anerkannt wird, gefunden. Bei der Suche habe ich auch zufällig gefunden, das bei uns in 2 Wochen Ernergieberatertage sind. Das werde ich mir mal anschauen.
    "Wie hat der Schorni die Anlage bewertet / gemessen ?" - wie bewertet / gemessen? Falls es um die jährliche Emmisionsmessung geht, gab es bisher keine Probleme. In welchem Bereich die Anlage liegt kann ich aber nicht sagen.
    Da ich vom Öl weg möchte und auf Gas umstelle, muss der Brenner getauscht werden und die Steuerung erneuert werden. Nach grober Schätzung des HB sind die Kosten bei ca. 1000€. Die möchte ich nicht investieren, weil ich nicht weiß wann der Rest dann den Geist aufgibt. Soweit ich weiß gibt es keinen hydraulischen Abgleich.
    Der Gasanschluss kostet 1950€. Schornstein muss saniert werden. Die Kosten sind in den jeweiligen Angeboten enthalten. Kondensat wird ohne Filter direkt ins Abwasser geleitet. Die Verlegung der Abwasserleitung ist ebenfalls im Preis enthalten.

    @R.B.
    Naja nach Plan möchte ich nicht duschen. Klingt dann wohl eher nach nem 300 Liter Speicher. Werde dazu aber noch mit dem Energieberater sprechen.
    LAS ist im Preis enthalten. Gasanschluss kosten 1950€. Räume werden mit Heizkörper beheizt. Weitere Zuheizer gibt es nicht. Hydraulischer Abgleich wurde vermutlich nicht gemacht. Ventile sollten aber dafür geeignet sein. Zum genauen Ölverbrauch kann ich noch nichts genaues sagen.
    Solar ist mir auch Sympatisch, nur hat das Haus ne Ost/West Ausrichtung was die Kosten wieder hochtreibt. Außerdem kann ich die Kosten welche durch das Solar gewonnen werden nicht (oder nur schwer) auf die einzelnen WEs runterrechnen.

    Wenn noch jemand nen Tip hat wäre das super.

    Grüße
    Marcel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Variant e Beitrag anzeigen
    Außerdem kann ich die Kosten welche durch das Solar gewonnen werden nicht (oder nur schwer) auf die einzelnen WEs runterrechnen.
    Die darfst Du auch nicht runterrechnen, denn die Sonne schickt Dir ja auch keine Rechnung.

    Die Investitionskosten gehen als Abschreibung in die Miete mit ein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen