Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Dach hängt firstparallel durch

Diskutiere Dach hängt firstparallel durch im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hohenkammer
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2

    Dach hängt firstparallel durch

    Hallo Leute,

    ich habe schon ein paar Beiträge gelesen und ich denke ich könnte einen Rat/ Meinung von Euch gut gebrauchen.

    Also zunächst die Beschreibung des Daches:

    1. Bei dem Dach handelt es sich um eine Sparren/ Pfettendach
    2. Die Dachneigung beträgt 23°
    3. Wir haben einen Aufdachdämmung
    4. Es handelt sich um einen Sichtdachstuhl
    5. Wir haben einen umlaufenden Stahlbeton Ringanker
    6. Die Firstpfette hat eine Dimension von 13cm /25cm
    7. Die Firstpfette liegt an vier Punkten auf
    8. Die Sparren sind 5,5m lang
    9. die Sparren haben eine Dimension von 9cm /20cm
    10. Die Sparren sind mit einem Abstand von jeweils 80cm verlegt
    11. Das Haus wurde letztes Jahr gebaut und eingedeckt, da war noch kein Durchängen sichtbar.
    12. Nach ungefähr einem Jahr beim Verputzen haben wir beim Dach das Durchhängen bemerkt als wir auf dem Gerüst standen, also von außen. Innen kann man das Durchhängen an den Sparren mit der Wasserwaage nachweisen.
    13. Das Dach hängt welleförmig durch, es liegt überall dort auf wo sich eine Innenwannd befindet. Also das Dach liegt auf den Ziegeln auf.
    14. An der tiefsten Stelle denke ich hängt es so ca. 4 bis 5 cm durch.

    So nun meine Fragen:
    - Der Statiker hatte für Sparren eine Dimension von 10/22 und für die Pfette 16/26 vorgesehen. Der Rohbauer hat eigenmächtig die Dimensionen geändert.
    Bei Nachfragen hat er gesagt, dass das üblich ist, der Zimmerer (er ist nicht gelernter Zimmerer) berechnet das wie er möchte.

    1. Ist das wirklich üblich??? Und gesetzeskonform???
    2. Kann das Dach durch die abweichenden Dimensionen durchhängen???
    3. Hab ich jetzt vielleicht ein Statikproblem.???
    4. Was würdet ihr jetzt machen?

    Grüße Moni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dach hängt firstparallel durch

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    1. leider ja. kommt drauf an.
    2. ja.
    3. möglich (eher aber ein verformungsproblem)
    4. zu einem fachmann gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    682
    Das hab ich jetzt nicht verstanden: Was hängt durch?

    Die Sparren? Die Dachlatten? Die Eindeckung?

    Gibt es Bilder?

    Und was isses nu, ein Sparren- oder ein Pfettendach?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pfettendach
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sparrendach
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Schwanewede
    Beruf
    Selbst. Zimmermeister und Sachverständiger
    Beiträge
    94
    Moin,

    durch den Statiker nachweisen lassen das die Sparren oder-und Firstpfette nicht ausreichend dimensioniert sind, und dann den guten Mann fragen wie er meint das zu ändern. Zulässig durchhängen dürfen z.B. die Sparren L/300 das heisst bei einer Spannweite von 5,50m/300= 0,018m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hohenkammer
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    2
    Hallo,

    also erst mal vielen Dank für Eure Antworten/ Ratschläge.

    Also es handelt sich um ein Pfettendach mit einer Firstpfetten und zwei Fußpfetten.
    Ich habe jetzt mal ein Foto angehängt aber die Lichtverhältnisse waren da nicht so super. Außerdem sieht man sowas ganz schlecht auf einem Foto.

    So wie ich das verstanden habe kann ich jetzt entweder gleich einen Statiker holen, der das dann neu berechnet bzw. das Durchhängen dokumentiert.

    Oder ich schau wieviel das durchhängt und wenns in der Toleranz liegt muss ich mit einem welligen Dach leben und wenn nicht hol ich dann einen Statiker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Schwanewede
    Beruf
    Selbst. Zimmermeister und Sachverständiger
    Beiträge
    94
    Moin,

    wenn ich das richtig sehe ist der höchste Punkt immer da wo eine Querwand steht hast du ja auch schon geschrieben. Ich habe bei meinen Dach genau das gleiche System und fast die gleichen Abmessungen der Sparren und Pfetten und bei mir hängt das auch ein wenig durch. Ich will das jetzt nicht schön reden aber schau dir mal gerade die etwas flacheren Dächer an die haben das alle und man kann genau feststellen wo eine Querwand ist. Betrachte das mal als Fläche zwischen den Stützwänden, das größte Lastmoment liegt genau in der Mitte von Rechts nach Links, und von Oben nach Unten. Und die Belastungen durch Schnee im letzten Winter waren ja auch ziemlich Heftig.
    Mein Tipp!
    Lass die Berechnung der Lastannahme, der Firstpfette und der Sparren durch einen Statiker prüfen um dich zu vergewissern ob die tatsächlich eingebauten Querschnitte ausreichend sind.
    Das kostet nicht die Welt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    52477 Alsdorf
    Beruf
    Dipl.Ing Bauwesen
    Beiträge
    2

    Dach hängt firstparallel durch

    Ist ja interessant, das ein Zimmermann in eine geprüfte Statik durch Verminderung der Querschnitte eingreifen kann und darf.

    Einige Anmerkungen

    Aus statischer Berechnung :

    Sparren 10/22
    F-Pfette 16/26

    ausgeführt :

    Sparren 9/20
    F-Pfette 13/25 ( Sonderholz, ist in den Tabellen Lagerhölzern nicht zu finden )

    Waren die Hölzer mit den ausgeführten Abmessungen vielleicht auf Lager des Zimmermanns aus einem früheren Auftrag ?

    Die statischen Werte der ausgeführten Abmessungen der Balken sind zum größten Teil wesentlich niedriger als die erforderlichen Werte nach Statiker. Dies erklärt für mich auch die größere Durchbiegung der Sparren.

    M.E. ein eklatanter Fehler. Wo war da die Bauleitung ( Architekt ) ? Wer hat die Leistungen abgenommen ? Was steht in der Abnahme-Niederschrift ?

    Ganz wichtig ist, wer hat der Änderung zugestimmt ? Zuletzt dann mal in der Ausschreibung / Angebot und in der geprüften Rechnung nachsehen, was da geschrieben und vertraglich vereinbart war und auch abgerechnet wurde. Wenn hier für die betroffenen Balken / Kanthölzer die Angaben des Statikers wieder zu finden sind, dann hat der Zimmermann gesetzeswidrig gehandelt. Wenn eine Baugenehmigung mit geprüfter Statik vorliegt / vorlag, hätte diese neu geprüft werden müssen.

    In der Juristensprache spricht man dann von Betrug wenn der Zimmermann einfach etwas abändert. Ich denke, dass auch ein gut ausgebildeter Zimmermann, von der Statik eines Dachstuhles, wenn er da in die Abmessungen der Tragelemente durch Änderungen eingreift, ganz und gar nicht die Auswirkungen beurteilen kann. Es sei denn, er ist oder er bedient sich eines geprüften Statikers. Eine jegliche Abänderung von Angaben und Abmessungen sind zwingend mit der Bauleitung und/oder Auftraggeber abzustimmen. Änderungen ziehen auch immer Einheitspreisänderungen nach sich. Zum Vorteil des Auftragnehmers und auch zum Vorteil des Auftraggebers, wenn andere oder schwächere Materialien verwendet werden.

    Hier hilft weiter, Gewährleistung schriftlich unterbrechen und auf Abstellung der Mängel .... es sind Mängel !!!, mit Fristenangabe, hinweisen. Hier hätte der zuständige und mit den Leistungen der Bauüberwachung und Bauabrechnung ( prüfen ) beauftragte Architekt bei der Abnahme reagieren müssen

    Sollte nichts dergleichen geschehen sein. Architekt und Bauleitung auffordern und ebenfalls schriftlich in Verzug setzen. Nur so kann man später u.U. vor Gericht seine Ansprüche waren.

    Wenn sich die Mängel verstärken, kann es u.U. sehr teuer werden. Wenn noch in der Gewährleistung, dann umgehend handeln.

    Hans


    Um klar zu sehen, genügt oft schon ein Wechsel der Blickrichtung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Schwanewede
    Beruf
    Selbst. Zimmermeister und Sachverständiger
    Beiträge
    94
    Moin,

    das die Statische Berechnung geprüft worden ist steht hier nirgends.
    Der Zimmermann war/ist kein Zimmermann.
    Man kennt nicht die Lastannahme in der Statischen Berechnung.
    Man weiß nicht was tatsächlich verbaut worden ist.
    Architekt/Bauleitung gab es wohl nur für den Bauantrag.
    Ausschreibungen der Leistungen gab es dann automatisch wohl auch nicht.
    Hat der Bauherr vielleicht selber die Bauleitung machen wollen? Und sagt hinterher ich habe keine Ahnung und bin nur der unwissende Bauherr.
    Wen soll man da jetzt ran kriegen??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von HaDiFi Beitrag anzeigen
    Ist ja interessant, das ein Zimmermann in eine geprüfte Statik ...Wo liest Du was von erfolgter Prüfung?
    Sparren 9/20
    F-Pfette 13/25 ( Sonderholz, ist in den Tabellen Lagerhölzern nicht zu finden )Schon mal gesehen, wie Laien Holzabmessungen nachmessen?

    Wo war da die Bauleitung ( Architekt ) ? Gab es überhaupt eine bauherrenseitige Bauleitung? Wer hat die Leistungen abgenommen ? Blöde Frage! Eine Abnahme ist ein einseitiges Rechtsgeschäft, das NUR der Bauherr vornehmen kann.

    Ganz wichtig ist, wer hat der Änderung zugestimmt ? Zuletzt dann mal in der Ausschreibung Seit wann werden einzelne Hölzer im LV amßlich definiert? / Angebot und in der geprüften Rechnung nachsehen, was da geschrieben und vertraglich vereinbart war....

    Wenn hier für die betroffenen Balken / Kanthölzer die Angaben des Statikers wieder zu finden sind, dann hat der Zimmermann gesetzeswidrig gehandelt. Wider welches Gesetz?? Wenn eine Baugenehmigung mit geprüfter Statik vorliegt / vorlag, hätte diese neu geprüft werden müssen.Es soll Bundesländer geben, in denen EFH-Baugenehmigungen ohne Vorlage der Statik und ohne deren Prüfung erteilt werden

    In der Juristensprache spricht man dann von Betrug wenn der Zimmermann einfach etwas abändert. Dafür hätte ich gerne eine belastbare Grundlage

    Hier hilft weiter, Gewährleistung schriftlich unterbrechen Die Gewährleistung wird nicht unterbrochen! Den Fragesteller bitte nicht in Formfehler locken! und auf Abstellung der Mängel .... es sind Mängel !!!, mit Fristenangabe, hinweisen. Hier hätte der zuständige und mit den Leistungen der Bauüberwachung und Bauabrechnung ( prüfen ) beauftragte Architekt bei der Abnahme reagieren müssen. Gab es den überhaupt???
    Huijuijui - da steht aber ne Menge hinterfragenswertes drin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Hannover/Garbsen
    Beruf
    zimmerer
    Beiträge
    53
    Lieber Bauherr, scheint schon fast alles sinnvolles gesagt worden zu sein, sogar von einen Archtekten.
    Länge/300 ste und zwar innen, ist das Maß, für bewohnten Raum, wie der andere Zimmerer dir schon versucht hatt, zu erklären.
    Was man auf deinen Bild sieht ist noch normal, würde ich behaupten, kann allerdings auch andere Gründe haben, z.B. der Maurer zu hoch war und dem Dachdecker es egal gewesen ist usw.

    Deine Maßangaben der verbauten Hölzer, werden selten von Zimmereien benutzt, kann natürlich durch das hobeln herauskommen und die 80er Teilung solltest du auch noch mal überprüfen, vieleicht ist die sogar geringer, als in der Statik, bei den kleineren Querschnitt, den du gemessen hast.
    Ein genaues Messen der Durchhängung läst sich nur mit einen Laser messen, mit einer Schlauchwaage annähernt, mit einer Schnur, die selbst durchhängt nur wage, für einzelne Sparren aber außreichend. Jehne verhalten sich aber unterschiedlich zum benachbarten.

    usw...usw muß loß. Photos innen, in Sparrenebene und pfettenebene , und vergiss erst mal Betrug.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen