Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588

    Wie einzelnen Heizkörper frostsicher still legen?

    In einem leer stehenden Haus BJ 63, das evtl. saniert werden soll, läuft derzeit die Heizung auf Minimalstufe, alle Ventile an den Heizkörpern auf kleinster Stellung ("Schneeflocke").

    Dummerweise befindet sich in einer ungedämmten Garage auch noch ein riesiger Heizkörper. Wie kann ich den weitgehend still legen, ohne die Gefahr zu haben, dass die Heizung einfriert? Kompletten Heizkörper mit Decken abdecken? Oder nur das Ventil? Gibt es einen anderen Trick?

    Größere Arbeiten an der Heizungsanlage sollen derzeit noch nicht durchgeführt werden, da es sein kann, dass das Haus evtl. doch abgerissen wird. Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie einzelnen Heizkörper frostsicher still legen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Rücklaufverschraubung vorhanden?

    Wird der HK abgesperrt, dann muss man diesen entleeren, denn ein bischen einpacken hilft als Frostschutz nur bedingt (verzögert das Gefrieren zeitlich, aber ohne aktive Heizung wird irgendwann die kritische Temp. unterschritten).

    Also, absperren, entleeren, abhängen, Verschlusskappen drauf, fertig. Sollte für einen Heizungsbauer eine der leichtesten Übungen sein.

    Oder halt alles gut gedämmt einpacken, wobei der Thermostat die Temp. im/am HK noch fühlen sollte, so dass bei "Stern" der Frostschutz trotzdem sichergestellt ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ich würd den HK samt Zuleitung gut in Dämmung einpacken und dann auf kleiner Stufe weiterlaufen lassen.

    Alternativ:
    Nachsehen, ob der Strang an seinem Beginn abgesperrt und entleert werden kann.

    Alles andere wäre in meinen Augen ein Vabanquespiel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    Mal angenommen, ich würde per Rücklaufverschraubung den Heizkörper still legen und leer machen: Dann habe ich doch das Risiko, dass in den Rohrstücken zur Garage (durch ungedämmte Hausteile) das stehende Wasser gefriert?

    Wahrscheinlich ist es das beste, ich packe Thermostatventil und Heizkörper in ein paar zusätzliche Decken ein und lasse ihn auf kleinster Stufe weiterlaufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ebent!
    Irgendwie sagte ich das auch schon...

    Die Gefahr bei einer Entleerung NUR des HK kann größer oder kleiner sein. Das hängt vor allem von Länge und Verlauf der Rohre ab. Liegen die abschnittweise in der Erde? Wie lang ist die Strecke in der Garage?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Deswegen hatte ich ja die beiden Optionen genannt.

    Ob das Heizwasser in den Rohren gefrieren kann, das hängt davon ab, ob diese gedämmt sind, wie sie verlegt wurden, und ob in der Nähe noch ein "aktiver" HK in Betrieb ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Das Einfrieren von Rohren ist nur dann gefährlich, wenn Wasser eingeschlossen wird. Dann kann der Druck erheblich hoch ansteigen und die Rohre platzen. In diesem Fall würde ich auch die Zirkulation sicherstellen.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Geändert von OldBo (15.12.2010 um 09:47 Uhr) Grund: Tippfehler
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    So, noch eine finale Rückmeldung: War heute im Haus, - 4 Grad Außentemperatur. Letztes Mal hatte ich ein Bettlaken und zwei Handtücher, die da im Keller noch rumhingen, über den Heizkörper in der Garage gelegt, so dass auch der Thermostat mit eingehüllt ist. Ventileinstellung auf minimal. Der Heizkörper war dadurch heute viel kühler als beim letzten Mal, bekommt aber noch so viel Wärme ab, dass er nicht einfrieren wird. Damit perfekt für mich, ich lasse es jetzt so.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen