Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Raureif und angefeuchtete Dämmung

Diskutiere Raureif und angefeuchtete Dämmung im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Dampfbremse76
    Gast

    Raureif und angefeuchtete Dämmung

    Hallo Zusammen,

    bei uns wurde im Neubau vor Weihnachten eine 240mm Glaswolle Vollsparrendämmung eingebracht und mit einer Dampfsperre versehen.
    Sparren hatten bei Einbau der Dämmung ca. 15% Restfeuchte (KVH, Restfeuchte habe ich nachgemessen).
    Trockenbauer hatte an einer Stelle die Dampsperre wieder aufgeschnitten (Schnitt ca. 1m) um mir zu zeigen, dass Lücken in der Dämmung nur oberflächlich sind.
    Schnitt wurde erst einmal nicht wieder verschlossen, da:

    Der Rohbau aktuell nicht geheizt wird --> Innen- und Außentemperatur sehr ähnlich

    Trotzdem habe ich gestern an dieser Stelle auf der Rückseite der Dämmung leichten Raureif auf der Unterdeckbahn gewühlt (Delta Vent S Plus) und die Dämmung fühlt sich ganz leicht feucht an (wirklich minimal).
    Wie kann in dieser Situation überhaupt Feuchtigkeit ausfallen, da die Temperatur im Innenraum kaum höher als im Aussenraum ist?

    Ist das kritisch, oder kann man die Dampfsperre wieder schließen und der Raureif diffundiert bei der nächsten wärmeren Periode (z.B. nächstes Wochenende) wieder weg)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Raureif und angefeuchtete Dämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093

    Um Sicherzugehen

    die Dämmung im Bereich ersetzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen