Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Dachunterschlag verkleiden - welches Material ?

Diskutiere Dachunterschlag verkleiden - welches Material ? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bei Hamburg
    Beruf
    privater Bauherr
    Beiträge
    15

    Dachunterschlag verkleiden - welches Material ?

    Hallo zusammen !
    Wir wollen unseren Dachunterschlag neu verkleiden (ca.50 cm breit und umlaufend ca.60m lang). Aber welches Material ? Es sollte möglichst kein Material sein, dass gestrichen werden muss wie z.B.Holz. Am liebsten hätten wir anthrazitfarbene Platten ohne Holzlattenstruktur, die eine vernünftige Qualität aufweisen und nicht wahnsinnig teuer sind. Eternitplatten bleichen aus, wabbeliges Kunststoff ausm Baumarkt sieht unschön aus usw. Die Unterkonstruktion ist recht stabil.
    Kann uns jemand weiterhelfen ?
    Gruß Nele
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachunterschlag verkleiden - welches Material ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Bad Münder
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    2

    Dachunterschlag

    Hallo Nele,

    schau mal bei www.faserzement-beratung.de nach. Die Leute wissen genau was man machen kann und empfehlen hervorragendes Material. Preise sind zudem human. Habe selber dunkelgraues Material verwendet und bin sehr zufrieden,

    Gruß

    Landmann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,134
    Faserzement wird für Dachunterschläge eigentlich nicht verwendet. Zemntplatten sind schwer und können brechen. Angebotene Kustoffverbundplatten, Resoplan und Co., sind mittlerweile sehr dauerhaft beschichtet und halten ewig. Die oft angebotenen Kunststoffpanele würde ich nicht benutzen. Man muß Sie zwar nicht streichen, dafür sehen sie schlimm aus. Für mich gibt es nur Holz oder Resoplan, wobei hierzu noch anmerken möchte, das die modernen Holzanstriche schon Standzeiten von deutlich über 15 Jahren haben. Eine entsprechende Qualität vorasgesetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Bad Münder
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    2

    Dachunterschlag

    Hallo Flocke,

    Resopal hatte ich zuvor auch in Erwägung gezogen, hat seine Vorteile, sieht jedoch aus wie Plastik. Die von mir eingesetzten Faserzementtafeln sind komplett durchgefärbt, sind sehr stabil, sehen extrem wertig aus und brennen nicht! Streichen braucht man sie auch nicht mehr.

    Gruß

    Landmann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Schwanewede
    Beruf
    Selbst. Zimmermeister und Sachverständiger
    Beiträge
    94
    Moin,

    seid ihr mit euren Antworten nicht ein wenig spät dran? Der Post von Nele ist vom 17.01.2011
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,134
    da hatte ich gar nicht drauf geachtet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen