Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    Elektromeister/Betriebswirt
    Beiträge
    59

    HILFE...Neubau Dachaufbau

    Hallo zusammen,

    habe mal eine kurze Frage zum Dachaufbau, welcher von außen nach innen wie folgt aussieht:

    Dachziegel auf Konterlattung, Dörken Delta Maxx Folie, dann 24cm Dachsparren mit 24cm 035 Schwenk climowool Klemmfilz KF2, dann eine Dampfbremsfolie mit einem SD-Wert von 150. Darauf dann 24x48mm Dachlatten auf welchen 12,5mm Rigipsplatten verlegt werden sollen.

    Wir wollen in dem Dachboden ein Schlafzimmer installieren. Macht es nun Sinn, zwischen der Dampfbremse und den Rigipsplatten zusätzlich z.B. 24mm Isover UKF2 035 Dämmung oder 30mm 032 climowool Untersparrendämmfilz
    UF3/V anzubringen um die Wärmebrücken im Bereich der Holzsparren zu minimieren?

    Wird man das bemerken? Lohnt sich der Aufwand bzw. Aufpreis?

    DANKESCHÖN
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. HILFE...Neubau Dachaufbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Hallo @Aditman,

    eine Untersparrendämmung macht aus wärme- und schalltechnischen Gründen Sinn.

    Wenn es schon eine Holz-UK für die raumseitige GK-Bekleidung sein soll, dann besser 30 x 50 mm (nicht nur, weil man 30 mm dicken Dämmstoff nicht zwischen 24 mm dicke Dachlatten verlegt).

    Warum der Sd-Wert von 150 m für die Dampf-/Konvektionssperre?

    MfG
    KPS
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beruf
    Elektromeister/Betriebswirt
    Beiträge
    59
    Warum 150 m? Wollte eine Dampfbremse mit wenig Diffusion, damit keine Feuchtigkeit von innen in die Dämmung gelangt, da es ja ein Schlafraum werden soll. Der Raum wird zusätzlich mit einer Lüftungsanlage ausgestattet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Du hast die Planung selbst übernommen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen