Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Frankfurt/ M
    Beruf
    Bankangestellter
    Beiträge
    4

    Hilfe ! Terrassenuntergrund !?

    Hallo Forum,

    nach dem ich mich hier längere Zeit umgesehen und mitgelesen habe möchte ich um Hilfe bei der Planung meiner neuen Terrasse bitten.

    Ich hoffe aus den angefügten Bildern erklärt sich das Vorhaben / ed. ich bekomme leider ne Fehlermeldung beim Hochladen der Pics, keine Ahnung woran es liegt.


    Ich würde gerne die vorhanden Terrasse in das Grundstück rein vergrößern. der "Hang" soll mit einer Trockenmauer abgefangen werden, die ca, auf der unteren Betonfundamentlinie gestellt werden soll. Es wird ein Kiesfundament erstellt und dann mit Sandststeinen die Trockenmauer. So weit so klar, nun stellt sich aber die Frage der Auffüllung zwischen oberer Betonplatte und der Trockenmauer. Dachte mir ca. bis auf knapp 30cm unterhalb der Platte mit Bauschutt und Erde aufzufüllen und zu verdichten, danach 30cm mit Split/ Schotter ? verdichten. Darauf dann die Unterkonstruktion usw...

    Nun die Frage, laufe ich Gefahr, dass mir im laufe der Zeit der "vordere" Teil absackt ? Waere es besser eine 2. Betonfundament an die vorhande Platte anzuschließen ? Würdet ihr es gnaz anders angehen ?

    Im voraus bedanken ich mich schonmal ganz Herzlich für Eure Zeit und Euren Input.

    der carpo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe ! Terrassenuntergrund !?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Frankfurt/ M
    Beruf
    Bankangestellter
    Beiträge
    4
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    antwort:

    ja

    nein

    ja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Frankfurt/ M
    Beruf
    Bankangestellter
    Beiträge
    4
    Na da sag ich mal danke ! für die schnell Hilfe !

    vielleicht jmd. am Start der etwas mehr Input hat ?

    thx
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Frankfurt/ M
    Beruf
    Bankangestellter
    Beiträge
    4
    ok, bin mal die alten fäden durchgegangen... beddong scheidet aus !

    bleibt nur die frage, was für möglichkeiten bieten sich dann ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    5
    Beddong scheidet aus?

    Stellt sich die Frage wieviel Geld investiert werden soll. Wenn keine Betonplatte mehr angeschlossen werden soll, sieht das natürlich auch nicht sonderlich schön aus, dort etwas anderes zu verbauen.

    Im Grunde Hang abfangen und auffüllen mit einer Trockenmauer ok. Gibt es viele verschiedene Hersteller, die auch wunderschöne zur Auswahl haben, leider dürfen wir diese hier nicht nennen.

    Von Bauschutt rate ich generell ab. Bin überhaupt kein Freund von "Resteverwertung" zumal es nicht d.R.d.T entspricht. Unterbau auskoffern, je nach Höhe mit 0/56 wahlweise auch 0/32 Lagenweise auffüllen und verdichten.

    Dann stellt sich nur noch die Frage, wenn es kein Beddong mehr sein soll, wie soll die neue Flöche gestaltet werden?

    Pflaster, wenn ja?

    - Beton oder
    - Granit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen