Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    2

    Zufahrtsweg sackt ab

    Hallo liebe Bauexperten,

    diese Woche begann unser Projekt Hausbau mit dem Aushub und wir haben heute schon das erste Sorgenkind. Zu unserem Grundstück gehört eine ca. 60m lange Zufahrt die am Nachbarshaus vorbeiführt. Der Weg gehört uns, der Nachbar hat Nutzungs- und Leitungsrecht. Die Leitungen des Nachbars befinden sich unterhalb des Wegs.

    Momentan ist unser Grundstück noch nicht erschlossen - das wird erst im März durchgeführt, wenn also schon der Rohbau steht. Hintergrund für diese Entscheidung war die Hoffnung, dass die LKWs während der Aushubphase auf 50 Jahre gefestigtem Boden fahren und keine Schäden an einer evtl. komplett neuen Erschließung auftreten.

    Nun ist heute jedoch das Problem aufgetreten, dass der Boden an einer Stelle langsam aber sicher einsackt. Auf den uralten Plänen die der Nachbar heute finden konnte, ist an dieser Stelle scheinbar ein Kontrollschacht - allerdings nur lt. Plan.

    Da in den nächsten Tagen die 4-Achser anrollen sollen, machen wir uns Sorgen, dass der Boden an dieser Stelle noch mehr nachgibt und evtl. die Erschließung des Nachbars beschädigt wird.

    Meine Frage ist nun, ob und wie wir da präventiv etwas machen können.

    Reicht es die Stelle einfach einzuschottern? Können wir da irgendwelche Bretter, Reifen o.ä. verlegen um die Last zu verteilen? Gibt es sonstige Möglichkeiten?

    Anbei 2 Fotos wie es momentan aussieht:



    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zufahrtsweg sackt ab

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    gast3
    Gast
    es wäre schon wichtig zu wissen, warum der Untergrund genau an dieser Stelle nachgibt - ohne, ist eine abschließende Beurteilung kaum möglich.

    davon abgesehen: schottern etc. wird nichts nützen - ggf. können Stahlplatten oder auch spezielle Baggermatten helfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Man könnte z.B eine Stahlplatte drüberlegen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    2
    Wir können nur vermuten, dass da vielleicht tatsächlich mal ein Kontrollschacht war, der dann (warum auch immer) überasphaltiert wurde (o.ä.).

    Da ich absolute Laie bin, habe ich leider auch keine Vorstellung wie ich feststellen könnte, WAS da darunter ist/war und die Absackung verursacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    sackt da wirklich etwas ab?
    Vermutlich macht nur das bischen Asphaltschicht die Grätsche.
    Ist eigentlich das typische Schadensbild für Wege a la
    ausgefahrener Feldweg, Spuren mit Schotter, Kies und was sonst so übrig auffüllen und dann mal nen Rest Asphalt drübergezogen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen