Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717

    Nibe Fighter 1240 Rost/Kondenswasser

    Hallo,

    hatte heute mal die Front meiner Heizung (Inbetriebnahme Anfang 2010) weg und mir sind da zwei Punkte aufgefallen.

    1) An den nicht vom Styropor überdeckten Stellen des Warmwassertanks sind Roststellen zu erkennen. Ist das normal?

    Anhang 25845
    Anhang 25847

    2) Der Solevorlauf bzw. Rücklauf hat an den 90 Grad Bögen keine Isolierung. Hier kondesiert Wasser. Sollte das nicht besser isoliert sein?

    Anhang 25846

    Danke schon mal für die Antworten

    Gruß Lordbauer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nibe Fighter 1240 Rost/Kondenswasser

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    1. frage den hersteller deines deutschen qualitätsproduktes ich finds ne sauerei.
    2. ja, kondenswasser lässt sich vermeiden, bedauerlicherweise scheint die industrie hier sparsam. isoliere mit armaflex nach, der rost wird ja durch abtrofendes kondenswasser auch nicht weniger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    1. frage den hersteller deines deutschen qualitätsproduktes ich finds ne sauerei.
    Na ja, es handelt sich zwar nicht um einen deutschen Hersteller, aber das ist egal. So etwas sollte nicht passieren, egal woher der Hersteller ist.

    Zu der Dämmung wurde ja schon was gesagt. Also, Dämm-Material besorgen und los geht´s.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Da bin ich mal gespannt ob der Hersteller nicht sagt:" das ist normal, das muss so sein, oder das kann schon vorkommen."

    Wir werden sehen.

    Danke für die Infos
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Noch ne Frage. Soll ich den Brief an Nibe als Bitte um Stellungnahme aufsetzen, oder eher Richtung Mangelanzeige mit der Bitte um Behebung?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast
    Hast Du einen Vertrag mit N. ?

    Mängelanzeige an den, der die Anlage geliefert und eingebaut hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Guten Morgen,

    der Heizi hat bisher noch nicht reagiert aber Nibe. Die schreiben das der Rost normal ist. Darauf wird sich dann sicher auch der Heizi beziehen.

    Kann mir jemand helfen wie ich weiter vor gehen soll? Wenn der Rost tatsächlich normal ist, wäre es ja soweit in Ordnung.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Na ja, in meinen Augen ist das nicht normal. Das Ding ist doch quasi neu.
    Würde man ein Auto kaufen, das nach 1 Jahr schon solche Rostflecken aufweist?

    Jetzt stellt sich die Frage, ob der Rost die Lebensdauer der WP beeinflusst, bzw. in wieweit diese beeiflusst wird. Es könnte ja sein, dass diese Stellen trotz Rost länger halten als der Rest der WP (ist nicht negativ gemeint, sondern soll nur zeigen, wie bei der Berechnung der theoretischen Lebensdauer vorgegangen wird).

    Mir wäre jetzt keine Norm bekannt auf die man sich stützen könnte.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen